Polartec Delta – der kühlende Stoff

Für Sommer 2017 launcht Polartec, der führende Hersteller von innovativen Textillösungen, seinen ersten kühlenden Stoff – Polartec® Delta™. Auch hier setzt Polartec auf eine ausgefeilte Stoffkonstruktion anstatt auf chemische Zusätze und kombiniert ein hydrophobes mit einem hydrophilen Garn. So entsteht ein permanenter Feuchtigkeitstransport und der natürliche Verdunstungsprozesses der Haut wird verlängert. Mit Polartec Delta können die Polartec Brandpartner kühlende, hoch atmungsaktive Bekleidung herstellen, die auch bei starkem Schwitzen nicht am Körper klebt.

Normalerweise ist Baumwolle oder Polyester die erste Wahl, wenn es um Bekleidung für warmes Wetter geht. Baumwolle ist atmungsaktiv und absorbiert Feuchtigkeit. Bei besonders starker Anstrengung wird die Baumwolle allerdings richtig nass. Die Fasern quellen auf und verdichten den Stoff, die Atmungsaktivität lässt nach. Die Folge: Das Feelgood-T-Shirt verwandelt sich in ein klatschnasses Etwas. Und gerade Ausdauersportler beklagen besonders bei fallenden Temperaturen oder Windzunahme den blitzartigen Kühleffekt nassgeschwitzter Kleidung. Polyester hingegen trocknet schnell, was allerdings den Komfort ebenfalls beeinträchtigen kann, denn ein trockenes Polyestershirt fühlt sich relativ warm an. Und wer möchte schon an einem heissen Tag oder im Fitnessstudio ein warmes Shirt tragen?

Polartec Delta ist die goldene Mitte zwischen Baumwolle und Polyester. Es nimmt Feuchtigkeit auf, behält sie aber an der Haut und stellt so den natürlichen Kühlungsprozess des Körpers nach, trocknet aber trotzdem schnell. Egal ob beim Biken, Laufen oder im Fitness-Center – Bekleidung aus Delta bietet Tragekomfort, klebt nicht auf der Haut und reduziert unangenehme Geruchsbildung.

Wie funktioniert Polartec Delta?

Die Delta™ Stoffkonstruktion gleicht einem Radiator aus textilen Garnen. Ein Radiator ist normalerweise eine Konstruktion, die den Wärmetransfer von einem Objekt auf ein anderes oder in die Umgebung erleichtert. Polartec Delta besteht aus hydrophilen, also wasseranziehenden Garnen, die wabenförmig wie ein typischer Radiator aufgebaut sind, um den Kühleffekt auf der Haut zu verlängern. Das hydrophile Garn nimmt Feuchtigkeit auf und bewegt sie im Stoff umher. Das funktioniert in etwa so, wie der Kühlkörper in der Klimaanlage eines Autos. Der Schweiss wird herumtransportiert und der Körper profitiert von der erzeugten Verdunstungskälte. Hydrophobe, also Feuchtigkeit abweisende Garne im Stoff aus synthetischen Fasern und einer speziellen Strickkonstruktion sorgen für Atmungsaktivität und eine schnelle Trocknungszeit.

Die besondere Konstruktion des Gestricks reduziert zudem das Kleben des Stoffes auf der feuchten Haut. Die verwendeten Garne haben einen angenehmen, natürlich-kühlen Griff, sodass man sie bei Hitze gerne trägt.

Polartec Delta wird es zukünftig in verschiedenen Gewichtsklassen, mit Stretch, unterschiedlichem Griff, mit Print sowie als klassischen Piqué, der sich perfekt für Golf, Biken und Fitness eignet, geben.

«Unsere Brand Partner haben sofort den Wert einer Bekleidung mit permanent kühlender Wirkung erkannt», so Karen Beattie, Product Marketing Manager für Base Layer. «Die Konstruktion des Stoffes hatte sofort Interesse geweckt, der Tragekomfort während der Tests führte zum Abschluss. Wir freuen uns sehr, dass führende Marken Polartec Delta mit in ihre Kollektionen aufgenommen haben.»

Polartec® Delta™ wird für Sommer 2017 von Crazy Idea, Karpos, Salewa, MacPac, Kathmandu, Outdoor Research, Kitsbow, Montura und Mountain Designs adaptiert.

Quelle Polartec Delta: Polartec, Bilder zvg

Kommentar verfassen