Test Arva Axio
7 Bewertung
PRO
  • sehr grosser/kompletter Funktionsumfang (digital, analog, Standby, Nachlawinenumschaltung etc.)
  • dritte, längere Antenne - neues Konzept, gute Idee
  • grosse Reichweite
  • sehr schnelles LVS (Reaktion, Software)
CONTRA
  • klobiges Design
  • mässige Verarbeitung
  • hohes Gewicht
  • enttäuschendes Tragesystem
Testurteil
Das Arva Axio ist technisch ganz weit vorne. Wer ein LVS mit vielen Funktionen und Möglichkeiten sucht, ein Gerät, dass sehr schnell arbeitet und eine sehr grosse Reichweite hat, sucht und findet damit richtig. Dafür muss man einfach gewisse Schwäschen beim Tragesystem und im Design und der Qualität hinnehmen.
Technik8
Reichweite/Suche9
Qualität/Verarbeitung4.5
Nachhaltigkeit/Update7
Preis-Leistung6.5

Fakten

Arva Axio, #XA-00432-0721 / EAN 3700507907266

  • Gewicht: 360 g LVS mit Batterie und Tragesystem nachgewogen (230 g laut Hersteller, ohne Tragesystem)
  • Anzahl Antennen: 3, besonders lange 3. ausklappbare Antenne (3D isotech Technologie)
  • Funktion Selbsttest und Signalanalyse: ja
  • Funktion Gruppentest: ja, auch deaktivierbar
  • Anzeige: Segmentdisplay
  • Displaybeleuchtung: ja
  • akustische Unterstützung: ja
  • Kopfhörerbuchse: ja
  • Benutzerführung: symbolisch
  • Update-fähig: ja
  • Batterien: 3 AAA-Batterien/LR03, Alkaline, min. 250 h Sendebetrieb, ca. 40 h Suchbetrieb
  • mit „Clip & Safe Holster“-Tragesystem
  • Garantie: 5 Jahre
  • Made in France

Suche

  • Empfangsfunktion: digital und analog
  • Reichweite/Suchstreifenbreite: 60 m laut Hersteller
  • Analogton verfügbar: ja
  • Anzeige mehrere Verschüttete: ja, 1 bis 5 – ab 5+ sind es mehr als 5 Verschüttete
  • Markierfunktion: ja (3 oder 5 m)
  • Markierung aufhebbar: ja, aber nur gesamt
  • Verschüttetenliste: ja, gleichzeitige Detektion von mehreren Verschütteten mit Erstellung einer Verschüttetenliste, in der gescrollt werden kann
  • Besonderheit: Standby-Funktion, U-turn-Alarm

automatische Umschaltung Nachlawine (von Suchen zu Senden)

  • Umschaltung Nachlawine: ja, automatisch nach 2 oder 4 oder 8 Min. (programmierbar), auch deaktivierbar, mit Bewegungssensor

Angaben vom Hersteller:

Dedicated to the most exigent users, the AXIO is the high-end beacon of the ARVA range. Thanks to the „SPHERIC SEARCH TECHNOLOGY“, the 60 meters bandwidth AXIO is the only beacon on the market processing an entire spherical search with 3 antennas working simultaneously. The 3rd antenna can be deployed to create a real landmark built by the 3 antennas of the beacon.

The “Spheric Search” technology is marking the end of the well know sequence: “big antenna on primary search, second antenna on secondary search and 3rd antenna on final search”. Now with the AXIO all 3 antennas are working simultaneously for a faster and smarter route search.

Praxistest Arva Axio

Das LVS Arva Axio habe ich den Winter über auf Skitouren, auf Schneeschuhtouren und in Lawinenkursen getestet – da ich Lawinenkurse leite, gab ich das Axio auch Gästen und konnte beobachten, wie sie damit zurecht kamen.

An erster Stelle muss erwähnt sein, dass das Arva Axio ein LVS-Gerät ist, dass einen neuen Weg versucht. Neu ist vor allem die längere dritte Antenne. Damit man diese Antenne in der Z-Richtung in der Praxis nutzen kann, muss man sie ausklappen. Das geht recht einfach und schnell – gleichzeitig aktiviert man damit die Suche, was ja auch Sinn macht.

An zweiter Stelle muss erwähnt sein, dass dieses Lawinenverschüttetensuchgerät so ziemlich alle Funktionen mitbringt, die derzeit ein LVS haben kann. Man kann mit digital suche, es aber auch auf analog umstellen. Man hat eine Verschüttetenliste in der man scrollen kann, also den nächsten Verschütteten auswählen kann. Es hat einen praktischen U-Turn-Alarm, wenn man 180 Grad in die falsche Richtung läuft.

Dazu hat es die mittlerweile fast obligatorische Nachlawinenumschaltung. Ein Sensor registriert wenn sich das Arva Axio einige Minutennicht bewegt und schaltet automatisch in Senden um. Das kann das Gerät ebenso im sog. Standby-Modus, der für diejenigen gedacht ist, die nicht verschüttet sind, aber auch nicht suchen, ihr Gerät aber nicht ausschalten wollen, für den Fall einer Nachlawine.

Viele der Funktionen kann man konfigurieren und auch ausschalten. In das Einstellungsmenü gelangt man recht einfach und auch die Einstellungen sind schnell erledigt. Auf der anderen Seite ist das Gerät für Anfänger nicht selbsterklärend. Es braucht wie alle Geräte eine Einführung, um aber all die Funktionen wie Standby und Co. bedienen zu können, braucht es recht viel. Für die meisten ist der Funktionsumfang zu gross, zu kompliziert.

Die Reichweite des Arva Axio ist wirklich gross. Wir hatten oft schon zwischen 50 und 60 ein Erstsignal. Und wie schon beim kleineren Bruder, dem Arva Neo, ist auch das Axio blitzschnell. Was schnell bei einem LVS bedeutet? Es berechnet und reagiert schneller – viele andere LVS-Geräte sind hier recht träge und reagieren mit deutlich mehr Zeitverzögerung. In Sachen Reichweite und Suche liegt das Arva Axio für mich derzeit ganz weit vorne!

Die vielen Punkte, die das Gerät im Bereich Technik und Reichweite/Suche macht, büsst das LVS Arva Axio teilweise wieder ein. Zum einen aufgrund des echt enttäuschenden Tragesystems. Das ist einfach sehr schlecht bedienbar, schlecht einstellbar und liefert weder einen guten, kompakten, noch einen sichern Halt. Auch habe ich bis heute nicht herausgefunden, wo man das LVS an diesem Tragesystem befestigen soll, damit es gleichzeitig noch herausnehmbar und bedienbar bleibt? Zum anderen überzeugt mich die Qualität des Gerätes nicht vollkommen. Der weisse Kunststoff wirkt billig, das Batteriefach hat nicht mal eine Abdichtung und das doch sehr klobige, wenig schmeichelhafte Design sorgen für wenig Begeisterung. Dazu wirkt die Befestigung der ausklappbaren Antenne ein wenig fragil und wackelig. Auch ist es von allen LVS, die wir bisher getestet haben das schwerste Gerät.

Fazit: Das Arva Axio ist technisch ganz weit vorne. Wer ein LVS mit allen Funktionen und Optionen sucht, ein Gerät, dass sehr schnell arbeitet und eine sehr grosse Reichweite hat, liegt hier richtig. Dafür muss man einfach gewisse Schwäschen beim Tragesystem und im Design und der Qualität hinnehmen.

Preis

Das LVS Arva Axio kostet 439 CHF.

Händlersuche/Storefinder

Links

Hersteller Arva

Auskunft und Vertrieb in der Schweiz über Pro Import Castella SA

Kommentar verfassen