Test Salewa Vultur
6.9 Bewertung
PRO
  • bequem
  • modernes Design
  • sehr guter Halt
  • robust gebaut
CONTRA
  • etwas mühsam zum schnüren und öffnen
  • kleine Einstiegsöffnung ohne Lasche
  • nicht für alle Steigeisen geeignet
Testurteil
Der Salewa Vultur ist ein Bergschuh der neuesten Generation. Ein ausgezeichner Halt und Präzision im felsigen Gelände wurde hier mit tollem Komfort kombiniert, dazu eine frischer, moderner Look und ausgefeilte Detaillösungen. Ein Hightech-Bergschuh, der auch bei ernsthaften Unternehmungen kaum Wünsche offen lassen dürfte und seinen Träger dank durch und durch robuster Konstruktion auf vielen Touren überzeugen wird.
Funktion7.9
Qualität/Verarbeitung7.8
Gewicht/Packmass7.1
Umwelt/Nachhaltigkeit5.2
Preis-Leistung6.6

Fakten

Salewa Vultur Bergsteigerschuh Damen und Herren/Unisex, Farbe cactus-arancio, Grösse UK 8.5, #61331 5323 / EAN 4053865637115

  • Gewicht: 844 g/Schuh nachgewogen (820 g laut Hersteller)
  • Obermaterial: 360° Vollgummi-Ummantelung, 2,6 mm Perwanger Veloursleder
  • Futter: GORE-TEX® Performance Comfort
  • Innensohle: Nylon + 27 % Fiberglas, Bilight Midsole
  • Aussensohle: Vibram® WTC

Angaben vom Hersteller:

Ein steigeisenkompatibler Bergsteigerschuh für Herren und Damen mit Obermaterial aus Wildleder und wasserdichtem, isolierendem GORE-TEX®-Schutz für technisch anspruchsvolles Klettern sowie abwechslungsreiches alpines Gelände.

Obermaterial aus Perwanger-Wildleder kombiniert mit atmungsaktivem GORE-TEX®-Performance-Comfort-Innenfutter – was ergibt das? Robuste Strapazierfähigkeit plus optimalen Klimakomfort bei wechselhaftem Wetter. Der Vultur Bergsteigerschuh besitzt beides in höchstem Maße und noch viel mehr. Die (halbautomatische) steigeisenkompatible Vibram®-WrapThread-Combi-Sohle bietet optimale Griffigkeit und Trittsicherheit auf unwegsamem Gelände. Tragekomfort den ganzen Tag dank überlappender Konstruktion, flexibler Schaftmanschette und 3F-System von SALEWA, das den Spannbereich mit Sohle und Ferse verbindet und so Flexibilität und festen Halt garantiert. Und das 3D-Schnürsystem und mehrlagige MFF+-Fußbett ermöglicht individuelle und bequeme Anpassung an die jeweilige Fußform, auch beim Tragen von dickeren Socken.

  • Overlap Closing
  • Cleansport NXT®
  • Gore-Tex®
  • Vibram®
  • MFF+
  • Climbing Lacing, 3F
  • 3D-Lacing, Flex Collar
  • Made in Rumänien
  • Garantie 2 Jahre

Praxistest Salewa Vultur

Der Name Salewa stammt ja von SAttler LEder WAren – mit Schuhen also sollte man sich auskennen. Der Bergschuh Salewa Vultur ist nur in einer Farbe und als Unisexmodell verfügbar: mit seiner knalligen Mischung aus hellgrün und orange will er sich gewiss nicht verstecken, sondern auffallen, und das darf er durchaus! Vorbei ist die Zeit der unschönen Lederkloben ja schon länger. Wobei die eigentlich pflegeleichter waren, da man sie einfach mit irgendwas „vollschmieren“ konnte, dazu ist das strukturierte Wildleder des Vulturs definitiv zu schade.

Hält man den Bergschuh Salewa Vultur in den Händen, wird sein Einsatzzweck schnell offensichtlich: Es handelt sich um ein hoch geschnittenen, gut versteiften Schuh, der für alpines, gemischtes Gelände geschaffen ist und seine Stärken im Fels ausspielen dürfte. Auch der robuste Gummirand rund um den Schuh zeigt, wohin die Reise gehen soll!

Salewa hat dem Salewa Vultur dazu einige technische Details verpasst. Am auffallensten ist sicherlich die Schnürung: wo andere einfach Ösen haben, finden sich am Vultur nicht weniger als sechs verschiedene Umlenkungen – von der einfachen Öse, Rolle, Haken zum Stopper etc. Dadurch lässt sich der Schuh bis in den Vorfuss individuell schnüren. Ein weiterer Eyecatcher ist die eingezogene Stahllitze im hinteren Teil – Salewa nennt diese Technik 3F. Dank ihr ist ein sehr guter Sitz der Ferse im Schuh gewährleistet. Diese Kombination spendiert dem Salewa Vultur ein sehr präzises Handling, das einem im schwierigen Gelände entgegenkommt. Durch das doch eher leicht gehaltene Gewicht, die geringe Dämpfung und vor allem durch die sehr weiche hintere Seite des Schafts bleibt es trotzdem bei einem erstaunlich angenehmen Tragkomfort auch auf langen gleichmässigen Passagen und Abstiegen.

Der Hersteller liefert zwei verschiedene Innensohlen mit. So sollte jeder die ideale Passform finden. Was mich ein wenig stört: Durch die geschlossene Zungenkonstruktion ist der Einstieg ziemlich eng. Ohne Schuhlöffel muss man die Schnürung etwas aufwändiger als sonst ganz lösen, um rein zu kommen. Etwas mehr Platz oder eben eine Zuglasche am hinteren Schaftrand würden helfen! Der Bergschuh Salewa Vultur ist eher eng und klein geschnitten – eine halbe Nummer grösser darf es also ruhig sein. Auch nach häufigem Tragen hat man zudem kein Ausleiern oder Grösserwerden!

Während das Fussklima im Winter prima ist, wird mir der Schuh im Sommer schon recht schnell zu warm, und Gore-Tex in den Schuhen – nun – funktioniert halt nur suboptimal, da wirds schon mal feucht! Bei der Sohle hat Salewa auf eine grobstollige Vibram gesetzt, die sich sehr gut selbst reinigt. Eine gute Wahl auf den allermeisten Untergründen. Eine Überraschung gabs bei der ersten (ich gebs zu, schlecht vorbereiteten) Tour mit Steigeisen. Steigeisenfest und kompatibel mit Halbautomatischen steht zwar im Werbetext, aber ob die dann auch auf dem minimalistischen schmalen Noppen halten, sollte bzw. muss man vorgängig probieren. Zudem fehlt am vorderen Ende jeglicher Absatz. Meine Steigeisen (von Salewa übrigens) fanden weder mit dem vorderen Metallbügel noch dem etwas zu breiten Kipphebel hinten eine wirklich gute Fixierung. Zum Glück war es nur eine kurze Passage. Es lohnt sich, diese Kompatibilität zu überprüfen!

Der Salewa Vultur ist mit einem Preis von knapp 350 Schweizer Franken sicher kein Schnäppchen. Aber man erhält ein durchwegs durchdachtes Produkt, das sowohl in der Wahl der hochwertigen Materialien als auch durch deren tadellose Verarbeitung überzeugt und lange Freude macht! An der ISPO hat Salewa dann auch einen Award für ausserordentliche Innovation erhalten, ob dies jetzt für den hier getesteten Vultur oder den ebenfalls erhältlichen, noch etwas extremeren Salewa Vultur Vertical GTX gilt, hat sich mir in der Pressenotiz nicht erschlossen. Verdient ist er auf jeden Fall!

Preis

Der Salewa Vultur kostet 349 CHF.

Händlersuche/Storefinder

Links

Hersteller Salewa

Auskunft und Vertrieb über den Hersteller