Donnerstag, 27. Juni 2013

Der Speer ist Europas höchster Nagelfluh-Berg und mit seinen 1950 Metern der König der Ostschweizer Voralpen. Genau darum ermöglicht uns der Speer einen grandiosen Weitblick auf den Zürichsee, das Toggenburg und Richtung Glarner Alpen.

Wir gehen es gemütlich an und überwinden ab Amden die ersten Höhenmeter mit der Sesselbahn. Ab der Höhe von 1292m wandern wir über Alpweiden und eine herrliche Hochmoorlandschaft mit zahlreichen prächtigen Legföhren in Richtung Alp Oberchäsern (1651m). Die Chäseren ist Ausgangspunkt für den Speeraufstieg: in einer knappen Stunde erreichen wir auf ziemlich steilem Zickzackweg den markanten Speergipfel (1950m), von wo aus wir die herrliche Aussicht geniessen.

Abstieg auf gleichem Weg zurück zur Chäseren und weiter in südwestlicher Richtung ums Mattstockmassiv herum über Alpweiden zum Aussichtspunkt Durschlegi und weiter talwärts zurück nach Amden.

Treffpunkt: 8:25 Uhr Postautohaltestelle Amden Post

Programm:

Ab Amden mit Sesselbahn auf Niederschlag (1292m) Wanderung nach Hinter Höhi – Vordermatt – Oberchäseren – Speer – Oberchäseren – Hintermatt – Durschlegi – Amden. Rückreise um ca. 16.30 Uhr.

Aufstieg: ca. 700 m

Abstieg: ca. 1000 m

Anforderungen: Ausdauer für rund 5.5 Std., Trittsicherheit

Wanderzeit: ca. 5.5 Stunden (ohne Pausen)

Kosten: Fr. 90.- / Person (bar vor Ort)

Information, Buchung etc. über Veranstalter: Monika Knobel, 079 397 00 41, monika.knobel@bluewin.ch

About The Author Monika Knobel