Fritschi Xenic 10 im Test

Mit der Fritschi Xenic 10 hat die Schweizer Marke eine leichte und doch sichere Pin-Bindung entwickelt und dabei einige Innovationen verpackt. Einstieg und Handhabung überzeugen. Der horizontale Mechanismus der Vorderbacken stellt sicher, dass der Schliessmechanismus nicht durch Schnee verstopft werden kann und verringert das Risiko von Fehlauslösungen.

contour hybrid mix Felle im Test

Das contour hybrid mix ist ein sehr ausgereiftes Fell, welches nicht nur visuell überzeugt, sondern auch funktional mit der Kombination der Klebertechnologien einen guten Eindruck hinterlässt und einen auch bei anspruchsvollen Touren nicht im Stich lässt. Einzig die Endbefestigung könnte noch etwas solider mit dem Fell verbunden sein.

Stöckli Edge 100 im Test

Mit dem Stöckli Edge 100 bietet die Schweizer Skimarke wieder einen waschechten Skitourenski an. Dank der Breite ist er v.a. bei Powder, aber auch bei anspruchsvollen Schneeverhältnissen ein solider Begleiter. Der leichte Holzkern und die Rocker-Konstruktion unterstützen die einfache Auslösung und ein gutes Kurvenverhalten, sodass der Ski auch bei mittleren Tempi viel Freude bereitet. Obwohl kein Leicht-Ski eignet er sich somit sowohl für Aufstiege als auch für genussvolle Abfahrten.

Alpride SuperCap40 im Test

Der Alpride SuperCap40 ist der grosse Bruder der Alpride-Lawinenrucksack-Reihe. Er ist ideal für den ambitionierten Skitourengeher oder Profi sowie alle, die länger unterwegs sind oder einfach mehr Ausrüstung dabei haben. Der Airbag-Rucksack überzeugt mit seinem Tragekomfort und den vielfältigen Befestigungsmöglichkeiten. Darin verbaut ist das innovative elektronische Airbag-System E1.

Test Pomoca Climb Pro S-Glide TIPON

Das Skifell Pomoca Climb Pro S-Glide TIPON ist ein tolles Haftfell, einfach im Handling und braucht keine Netze. Zudem ist die Klebefläche abwaschbar. Das Fell gleitet gut und hält auch steileren Anstiegen stand. Ein praktisches Fell, für Tages- wie auch für Mehrtagestouren.

Test Jones DSCNT R.A.S. 32L Backpack mit Mammut Removable Airbag System 3.0

Du bist eine Splitboarderin und auf der Suche nach einem anständigen Lawinenrucksack, der auch mal die Splitboard-Hälften oder das ganze Board trägt? Dann findest du mit dem Jones DSCNT R.A.S. 32L Backpack mit Mammut Removable Airbag System 3.0 deinen Begleiter für die Zukunft. Ein sehr leichter und kompakter Rucksack mit einer Ausstattung und Robustheit, die keine Wünsche offen lässt und dazu ein leichtes und zuverlässiges Airbag-System. Endlich.

Test Skitourenbindung Marker Alpinist

Die Marker Alpinist ist eine ausgezeichnete Pinbindung, die alle nötigen Funktionen für SkitourengeherInnen anbietet und sich leicht bedienen lässt. Ein grosses Sicherheitsplus der Bindung ist die aktive Längenkompensation, welche bei der Konkurenz meistens durch mehr Gewicht erworben wird. Wer eine leichte, günstige und funktionale Skitourenbindung für hochalpine Herausforderungen sucht, sollte auf jeden Fall diese carbon-verstärkte Alpinist in Betracht ziehen.

Test Alpride SuperCap 30 mit E1 Lawinenairbag System

Der Alpride SuperCap 30 mit E1 Lawinenairbag System ist ein durchdachter, kompakter Lawinenrucksack. Er eignet sich gleichermassen für Freeriden oder Skitouren mit relativ wenig Gepäck. Der Airbagrucksack sitzt auch bei wilden Abfahrten kompakt am Rücken und verfügt über diverse Fixierungsmöglichkeiten für Ski, Snowboard, Helm und Seil. Einige kleine Aspekte lassen sich optimieren – insgesamt gefällt er aber sehr. Mit dem integrierten Alpride E1 Lawinenairbagsystem verfügt der Alpride Supercap über ein innovatives elektronisches System, welches sich einfach wieder aufladen lässt.

Test Fischer Travers Skitourenschuh

Der Fischer Travers ist ein leichter Skitourenschuh mit grosser Bewegungsfreiheit im Aufstieg. In der Abfahrt könnte seine Performance besser sein. Dafür überzeugt das Boa-Verschlusssystem am Fussrücken. Das Verschlusssystem mit rollengeführtem Seilzug sorgt für eine weiträumige fein einstellbare Mittelfussfixierung.

Test uvex Big 40 VFM

Die uvex Big 40 VFM ist perfekt zum Freeriden oder für die Piste. Die Skibrille ist definitiv im oberen Preissegment angesiedelt, dafür spart man sich eine zweite Schneebrille und lästiges Scheibenwechseln, da sich die Goggle dank Scheibentönung wechselnden Sichtverhältnissen automatisch anpasst. Die Skibrille überzeugt durch eine super Rundsicht, hohen Tragekomfort und ihr Design.