Der ultimative Trail-Running-Guide Buchrezension

Der-ultimative-Trail-Running-Guide-02
7.7 / 10 Bewertung
PRO
  • gut und lustig geschrieben
  • liest sich angenehm einfach
  • klar und verständlich
  • gute und logische Struktur
  • hilfreiche Piktogramme zur Erläuterung
CONTRA
  • viele amerikanische Beispiele (Wettbewerbe, Websites)
  • Punkte werden teilweise zu pauschal behandelt, zu wenig detailliert
Testurteil
Das Buch Der ultimative Trail-Running-Guide richtet sich vor allem an alle, die mit dem Trailrunning anfangen möchten oder angefangen haben. Es behandelt die Grundlagen – was benötigt man, worauf soll man achten und wie sich anziehen. Das Buch gibt dazu gute Hinweise und Empfehlungen. Auch erfahrene Läufer können dem Buch viele gute Informationen entnehmen. Verschiedene Punkte werden für meinen Geschmack zu oberflächlich behandelt – hier könnte es vor allem neuen Läufern helfen, ein wenig mehr ins Detail zu gehen.
Struktur/Aufbau7.6
Preis-Leistung6.5
sprachlicher Stil8.4
Qualität7.7
Umwelt/Nachhaltigkeit8.1

Fakten

Der ultimative Trail-Running-Guide, Autoren: Doug Mayer, Brian Metzler, Marion Schreiber, Verlag: Helvetiq, 2021, ISBN 9783907293102

  • Gewicht: 738 g nachgewogen
  • Grösse: 17 x 24 x 2 cm
  • Seiten: 272
  • Gedruckt in Lettland

Angaben vom Verlag:

Von der Vorbereitung bis zum Berggipfel.

Trail Running macht großen Spaß. Natürlich, man schaut öfters auf den Weg als beim Joggen, um nicht über Wurzeln und Steine zu stolpern. Man braucht aber dafür keine vielbefahrenen Straßen zu überqueren und der Gegenverkehr besteht allenfalls aus Wanderern und Mountainbikern. Langweilig wird es einem dabei nicht. Die Landschaft, die Flora und Fauna, die man beim Trail Running zu sehen bekommt, ist atemberaubend.

Dieses Buch erklärt Anfängern, worauf man beim Trail Running achten sollte. Es wirft einen Blick auf Aspekte wie Ernährung, Training, Ausrüstung, Verletzungsbehandlung, Naturschutz und vieles mehr.

Erfahrene Läufer lernen die Anforderungen für Ultra Runs und Wettrennen kennen: Auch Fortgeschrittene können noch einiges lernen.

  • Hilfreiche Tipps und Tricks
  • Von erfahrenen Trail Runnern verfasst
  • Für Anfänger und Profis geeignet
  • Zahlreiche Illustrationen

Buchrezension Der ultimative Trail-Running-Guide

Wenn ich damals einen Anfänger war, hätte ich gerne so einen Begleiter wie das Buch Der ultimative Trail-Running-Guide gehabt. Es ist ein Handbuch für die/den (anfangende(n)) Trail-RunnenIn. Es deckt sehr vieles ab, von Schuhen bis zu, wie man umgeht mit der verfügbaren Energie und, wie man die Energie einen Nachschub geben kann; wie man sich auf Änderungen der Wetterverhältnisse vorbereiten kann und, was man unbedingt immer mit sich tragen sollte, wenn man sich auf den Trails befindet. Es gibt auch Kapitel, dass Frauen und ältere Läufer Ratschläge gibt, wie sie mit speziellen Bedürfnissen umgehen können.

Der ultimative Trail-Running-Guide ist logisch aufgebaut und fängt bei den Grundbedürfnissen an: Wie kleide ich mich? Welche Schuhe brauche ich? Was tue ich, bevor ich loslaufe? Und es begleitet dich bis zu, wie man sich für Wettkämpfe vorbereiten sollte.

Meiner Meinung nach ist aber das Thema «Kapitel 14: Auch Sie können diese Strecke laufen!» an der falschen Stelle im Buch Der ultimative Trail-Running-Guide. Es geht darin um das Bergauf- bzw. Bergabrennen, Flussüberquerungen usw. Das sind die Faktoren, die einen Unterschied machen zu Strassenrennen und vor allem, wie man das richtig macht. Diese Informationen sollten meiner Meinung nach bereits am Anfang stehen.

Ist Der ultimative Trail-Running-Guide nur an Trailrunner und Trailrunnerinnen gerichtet? Es gibt viele Überschneidungen zwischen «Strassenrennen» und Trailrunning. Vieles, was man liest, passt durchaus auch für das Laufen auf der Strasse. Trotzdem ist das Buch Der ultimative Trail-Running-Guide sehr spezifisch auf Trailrunning ausgerichtet. Ein Beispiel ist der Abschnitt «Schneller werden», in dem man viel über «Laufökonomie» erfährt, damit man länger rennen kann, trotz wechselnden Untergründen und auch wenn es bergauf geht.

Es gibt auch Kapitel, wie man am besten mit Wetteränderungen oder Wildtierbegegnungen umgeht. Vieles davon kann man auch fürs Strassenrennen benutzen. Nicht alles ist spezifisch auf Trailrunning ausgerichtet. Es sind mehr die kleinen Dinge, die den (wesentlichen) Unterschied machen. Ich würde behaupten, dass das Buch Der ultimative Trail-Running-Guide zu 50 % Trail-Running-spezifisch ist. Die anderen 50 % passen ebensogut für das Laufen auf befestigten Wegen.

Hat mir etwas gefehlt? Absolut. Wenn man mit dem Laufen anfängt, ist es sehr wichtig, dass man als Anfänger weiss, wie wichtig eine gewisse Basis ist. Man sollte die Muskulatur aufbauen und die Belastung langsam steigern, sonst kann man sich schnell verletzen und die Motivation verlieren.

Ich habe erst nach zwei Jahren Laufen das Lauf-A-B-C (kennen)gelernt. Das sind verschiedene Übungen, die man machen kann, damit man einerseits die Technik und anderseits die Laufmuskulatur (im Allgemein) verbessert. Viele Läufer machen diese Übungen als Warm-up. Davon zum Beispiel habe ich im Buch Der ultimative Trail-Running-Guide leider nichts gelesen. Das Lauf-A-B-C finde ich für das Trailrunning umso wichtiger, weil es die Stabilität im Gelände fördert und dem Läufer hilft, trittsicher zu sein und er/sie sich so weniger schnell verletzt.

Alles in allem hat Der ultimative Trail-Running-Guide mir aber sehr gut gefallen! Der Ratgeber ist einfach zu lesen und es deckt viele Grundlagen ab. Das Buch ist ein guter Begleiter, wie man sich vorbereiten soll/kann und auch für erfahrene Läufer gibt es gute Hinweise und Empfehlungen. Der wichtigste Punkt findet sich ganz am Ende: Es soll Spass machen und man muss das Laufen, egal, ob auf den Trails oder auf der Strasse, bis ins hohe Älter geniessen können.

Preis

Das Buch Der ultimative Trail-Running-Guide kostet regulär 35 CHF.

Links

Verlag: Helvetiq

Auskunft, auch zum Vertrieb, über den Verlag

Funktion0
Qualität/Verarbeitung0
Gewicht/Packmass0
Umwelt/Nachhaltigkeit0
Preis-Leistung0

ÜBER DEN AUTOR

Doron de Wolf

Familienvater, Trailrunner, Gear Freak und Marathon-Sammler aus den Niederlanden. Nicht unbedingt in dieser Reihenfolge.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Madrisa Trail Klosters 2023 Coverbild(1)

Madrisa Trail 2023 in Klosters

SLF-Versuchsfeld am Weissfluhjoch oberhalb von Davos Dorf (GR)

SLF Kompetenzzentrum für Schneebeobachtung News

monserat-mtb-clothing-banner-01

Unbekannte Marke Monserat

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

MELDE DICH FÜR UNSEREN NEWSLETTER AN

Scroll to Top