Petzl bringt die ersten zum Skitourengehen geeigneten, zertifizierten Helme auf den Markt

Mit dem Schutz des Kopfes vor herabfallenden Gegenständen (EN 12492) und einem erhöhten Aufprallschutz an den Seiten sowie im Vorder- und Hinterkopfbereich (Top and Side Protection Label von Petzl) bieten die Petzl-Helme effizienten Schutz bei vielen Bergsportarten: Klettern, Bergsteigen und künftig auch Skitourengehen, einer Aktivität, bei der das Helmtragen noch nicht zur Normalität geworden ist.

Welche Anforderungen sollte ein Skitourenhelm erfüllen?

  • Belüftung: Der Aufstieg bei einer Skitour ist kräftezehrend und schweisstreibend und erfordert daher eine geeignete Ausrüstung. Nur ein leichter und vor allem gut belüfteter Helm macht das Helmtragen vom Anfang bis zum Ende der Tour akzeptabel.
  • Schutz des Kopfes: Während des Aufstiegs oder bei der Abfahrt kann der Skitourengeher mit folgenden Risiken konfrontiert werden:
    • Steinschlag: Wie beim Bergsteigen besteht auch beim Skitourengehen – z.B. beim Aufstieg in einem Couloir – die Gefahr von Stein- und Eisschlag.
    • Stösse und Schläge an den Seiten sowie im Vorder- und Hinterkopfbereich: Sturz während des Aufstiegs, an einem steilen oder vereisten Hang, an einem Felsriegel.
    • Sturz bei der Abfahrt aufgrund von im Gelände lauernden Gefahren: Felsbrocken, Bäume, Eisblöcke, Gletscherspalten, Lawinen …

Petzl Meteor

Der zum Klettern, Bergsteigen und Skitourengehen konzipierte leichte, kompakte Helm Petzl Meteor verfügt über eine ausgezeichnete Belüftung und bietet im Sommer wie im Winter guten Tragekomfort. Das den Kopf umschliessende Design gewährleistet einen erhöhten Aufprallschutz an den Seiten sowie im Vorder- und Hinterkopfbereich (Top and Side Protection Label). Ausserdem bietet er Schutz vor Steinschlag (EN 12492).

Der Petzl Meteor ist der erste CE-zertifizierte Skitourenhelm. Bis ins Detail durchdacht, lässt er sich optimal mit einer Skibrille, einem Visier oder einer Stirnlampe kombinieren und eignet sich ideal zum Skibergsteigen. Er kann entsprechend den Wetterbedingungen auch mit einer Mütze getragen werden.

Der Skitourenhelm Petzl Meteor bietet eine optimale Belüftung sowohl beim Aufstieg als auch bei der Abfahrt und sorgt so für guten Tragekomfort vom Anfang bis zum Ende der Tour.

  • Leichter, kompakter und belüfteter Helm:
    • nur 240 g,
    • In-Mold-Konstruktion mit einer Innenschale aus EPS-Schaum, die unter eine dünne Aussenschale aus Polycarbonat gespritzt wird und für kompakten Sitz auf dem Kopf sorgt,
    • grosse Belüftungsöffnungen für maximale Luftzirkulation,
    • hochwertige Verarbeitung und schlichtes Design.
  • Erhöhter Schutz:
    • konzipiert entsprechend dem Petzl-Label TOP AND SIDE PROTECTION,
    • den Kopf umschliessendes Design für optimalen Aufprallschutz an den Seiten sowie im Vorder- und Hinterkopfbereich.
  • Geeignet zum Skibergsteigen:
    • Der erste CE-zertifizierte Skitourenhelm.
    • Optimale Belüftung beim Aufstieg und bei der Abfahrt. Der Helm lässt sich problemlos vom Beginn bis zum Ende der Tour tragen.
    • Das spezielle Design an der Vorderseite ist zum Tragen einer Skibrille ausgelegt.
    • Das Gummiband an der Rückseite ist mit den Bändern der Skibrillen kompatibel.
    • Das halbstarre Kopfband lässt sich auch mit Handschuhen einfach anpassen.
    • Zwei Stirnlampenclips vorne und ein Gummiband hinten zum Anbringen einer Stirnlampe.
    • Kompatibel mit den Visieren Vizion und Skreen.
  • Material: Aussenschale aus Polycarbonat, Innenschale aus expandiertem Polystyrol (EPS), Riemen aus Polyester
  • Zertifizierung(en): CE EN 12492, CE casque de ski de randonnée, UIAA

Petzl Sirocco

Der CE-zertifizierte Helm Petzl Sirocco mit einem Gewicht von nur 170 g ist für Anwender konzipiert, die beim Skibergsteigen Wert auf maximale Gewichtseinsparung legen.

Hinweis: Die Helme Petzl Meteor und Sirocco erfüllen nicht die Anforderungen der Norm EN 1077 „Helme für alpine Skiläufer“.

Quelle und weitere Infos: Petzl, Titelbild ©Marc Daviet/Bilder Petzl®

About The Author Anna Suter