Petzl Meteor im Test
8 / 10 Bewertung
PRO
  • sehr leicht
  • gute Belüftung
  • schnell einstellbar
  • gemäss Petzl auch für Skitouren geeignet
  • eignet zum Tragen einer Skibrille
  • gut bedienbar auch mit Handschuhen
  • kompatibel mit einem Visier
  • ergonomische Form
CONTRA
  • keine
Testurteil
Wer einen leichten und gut belüfteten Allround-Helm sucht, fällt die Wahl auf den In-Mold-Konstruktionshelm Meteor von Petzl. Der Helm hat das Petzl-Label TOP AND SIDE PROTECTION und hat einen optimalen Aufprallschutz an den Seiten, Vorder- und Hinterkopf. Der Helm hat die CE-zertifizierte Norm von Petzl für Skitouren. Der Meteor eignet sich somit für Sport-, Mehrseiltouren und auch für den Wintereinsatz – auf Skitouren oder als Eiskletterhelm.
Funktion8.5
Qualität/Verarbeitung8
Gewicht/Packmass7.5
Umwelt/Nachhaltigkeit7
Preis-Leistung9

Fakten

Petzl Meteor, violett, Grösse M/L, 53-61cm, A071AA05

  • Gewicht: 240 g nachgewogen (240 g laut Hersteller)
  • Material: Aussenschale aus Polycarbonat, Innenschale aus expandiertem Polystyrol (EPS), Riemen aus Polyester

Angaben vom Hersteller:

Leichter Helm mit erweitertem Kopfschutz zum Klettern, Bergsteigen und Skitourengehen.
Der zum Klettern, Bergsteigen und Skitourengehen konzipierte leichte, kompakte METEOR-Helm verfügt über eine ausgezeichnete Belüftung und bietet im Sommer wie im Winter guten Tragekomfort. Das den Kopf umschließende Design gewährleistet einen erhöhten Schutz im gesamten Kopfbereich. Der METEOR ist der erste CE-zertifizierte Skitourenhelm. Bis ins Detail durchdacht, lässt er sich optimal mit einer Skibrille oder einem Visier kombinieren und eignet sich ideal zum Skibergsteigen. Der Helm erfüllt nicht die Anforderungen der Helmnorm EN 1077 für alpine Skiläufer.

  • Leichter, kompakter und belüfteter Helm:
    • nur 240 g,
    • In-Mold-Konstruktion mit einer Innenschale aus EPS-Schaum, die unter eine dünne Außenschale aus Polycarbonat gespritzt wird und für kompakten Sitz auf dem Kopf sorgt,
    • große Belüftungsöffnungen für maximale Luftzirkulation,
    • hochwertige Verarbeitung und schlichtes Design.
  • Erhöhter Schutz:
    • konzipiert entsprechend dem Petzl-Label TOP AND SIDE PROTECTION,
    • den Kopf umschließendes Design für optimalen Aufprallschutz an den Seiten sowie im Vorder- und Hinterkopfbereich.
  • Geeignet zum Skibergsteigen:
    • Der erste CE-zertifizierte Skitourenhelm.
    • Optimale Belüftung beim Aufstieg und bei der Abfahrt. Der Helm lässt sich problemlos vom Beginn bis zum Ende der Tour tragen.
    • Das spezielle Design an der Vorderseite ist zum Tragen einer Skibrille ausgelegt.
    • Das Gummiband an der Rückseite ist mit den Bändern der Skibrillen kompatibel.
    • Das halbstarre Kopfband lässt sich auch mit Handschuhen einfach anpassen.
    • Zwei Stirnlampenclips vorne und ein Gummiband hinten zum Anbringen einer Stirnlampe.
    • Kompatibel mit den Visieren VIZION und SKREEN.
    • Anmerkung: Der Helm erfüllt nicht die Anforderungen der Helmnorm EN 1077 für alpine Skiläufer.
  • Zertifizierung(en): CE EN 12492, CE casque de ski de randonnée, UIAA
  • Made in France
  • Garantie 3 Jahre

Praxistest Petzl Meteor

Wer auf der Suche nach einem Kletterhelm ist, der hat die Qual der Wahl. Eines der beliebtesten und vielseitigsten Modelle ist der Petzl Meteor. Den Meteor gibt es seit über 20 Jahren. Die Neuauflage aus dem Hause Petzl gehört mit seinen 240 Gramm zu den Leichtgewichten auf dem Markt und ist sehr angenehm zum Tragen. Den Helm gibt es in zwei Grössen: S/M mit einem Kopfbandumfang von 48-58 cm und M/L für 53-61 cm. Es gibt drei Farbvarianten zur Auswahl: grau, weiss/orange und weiss/violett.

Der Kletterhelm Petzl Meteor bietet einen vollen Rundumschutz. Dank seiner speziellen Bauweise, der In-Mold-Konstruktion, und des neuen Labels Top-and-Side Protection ist der Kopf nicht nur gegen Steinschlag von oben, sondern auch gegen einen seitlichen Aufprall bei einem Pendelsturz geschützt. Mit dieser Konstruktion eignet sich der Helm neben den klassischen Anwendungsbereichen Klettern und Bergsteigen auch für Skitouren. Der Helm wurde so konzipiert, dass das Tragen einer Skibrille möglich ist. Da ich den Petzl Meteor im Sommer bekommen habe, konnte ich das mit der Skibrille auf einer Skitour noch nicht testen.

Wie bei den meisten Kletterhelmen, lässt sich auch beim Meteor eine Stirnlampe mit den Gummibändern auf der Rückseite und den seitlichen vorderen Clips befestigen. In Kombination mit dem neuen Visier Skreen (erhältlich ab Herbst 2019), zum Schutz der Augen vor herabfallenden Eissplittern und Spindrifts, ist der Meteor zudem auch fürs Eisklettern eine gute Wahl.

Den Helm habe ich beim Sportklettern im Klettergarten und auf Mehrseiltouren sowie im alpinen Gelände getestet. Die grossen Belüftungsschlitze sind optimal angelegt und lässt eine gute Durchlüftung zu. Ich bin bereits Nutzerin von Petzl Kletterhelmen. Vor einigen Jahren benutzte ich den Vorgänger des Petzl Meteor und bin nun begeistert von der durchdachten Überarbeitung des Meteor und ist meiner Meinung nach der perfekte Helm für alpine Touren – ob Winter oder Sommer. Der Petzl Meteor ist ein wahrer Allrounder und mit seinem geringen Gewicht und dem ergonomischen Schnitt vergisst man beinahe, dass man einen Helm trägt!

Die CE-Zertifizierung für Skitourenhelme schützt auch zuverlässig, wenn du eine alpine Tour mit einer Skitour kombinierst. Was bedeutet nun diese CE-Zertifizierung für Skitourenhelme? Auf der Petzl Seite habe ich folgende Erklärung gefunden:

Mit dem Ziel, einen optimalen Kompromiss zwischen Belüftung und Schutz des Kopfes zu gewährleisten und das Helmtragen beim Skitourengehen zu fördern, hat Petzl mit einer Zertifizierungsstelle zusammengearbeitet, um den ersten CE-zertifizierten Skitourenhelm auf den Markt zu bringen. Grundlage hierfür waren folgende Kriterien:
Übereinstimmung mit der Norm für Bergsteigerhelme (EN 12492) zum Schutz vor Steinschlag und Gewährleistung einer maximalen Belüftung. Verstärkter Aufprallschutz an den Seiten sowie im Vorder- und Hinterkopfbereich (TOP AND SIDE PROTECTION Label von Petzl).

Es macht durchaus Sinn, auch beim Skitourengehen einen Helm zu tragen, da es auch dort zu Steinschlag und Stürzen kommen kann. Der Petzl Meteor ist jedoch nicht für die Skipiste oder für alpines Skifahren geeignet. Petzl weist auf der Website darauf hin. 

Der Helm lässt sich sehr einfach und schnell mittels halbstarren Kopfband anpassen und dies ist auch mit Handschuhen möglich.Im Vergleich zu anderen Helmen und deren Einsatzbereich hat der Petzl Meteor Helm ein ausgezeichnet gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Für 95 Franken bekommt man ein sehr gutes Produkt, dass auch noch gut aussieht und mit hochwertigen Material verarbeitet ist. Durch die langjährige Erfahrung der Firma Petzl – gegründet 1975 – im Bereich Sicherheit, Bergsport und Arbeitsschutz, hat die Firma wesentlich zur Weiterentwicklung dieserAktivitäten beigetragen.

Preis

Der Petzl Meteor Helm kostet 95.00 CHF.

Händlersuche/Storefinder

Links

Hersteller Petzl

Auskunft und Vertrieb im der Schweiz über Altimum – Agence Petzl Suisse

About The Author Sasa Aslan