Beruf Hüttenwart, ein Erfahrungsbericht

Das Arbeiten als Hüttenwart klingt für viele nach einem Traumjob. Man ist in den Bergen, hat mit netten Leuten zu tun und kann sich dann zwischendurch noch selber finden, oder so. Doch in Wahrheit ist das nur ein kleiner Teil des tatsächlichen Alltags eines Hüttenwarts. Wir haben in einem vorhergehenden Ratgeber-Artikel bereits über die Schwierigkeiten aufgeklärt, die das Arbeiten auf der Hüttel oder Alp/Alm mit sich bringen kann.

Wintertourismus: Problem Wachstum

Wintertourismus: Problem Wachstum auf Teufel komm raus? Alpenweit werden aktuell mehrere neue, teils sehr grossräumige Seilbahnprojekte geplant. Problematisch daran ist nicht nur, dass die Projekte…

Umfrage zu Herdenschutz mit Hunden

In den Bergen führen Wanderwege oft durch Herdenschutzgebiete. Die Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ZHAW, Schweizer Wanderwege, Herdenschutzhunde Schweiz und weitere Organisationen setzen sich hier für ein friedliches Miteinander von Mensch und Tier ein und interessieren sich deshalb für Deine Erfahrung als Wanderer oder Biker.

Biken auf Wanderwegen

Auf die Schweizer Wohnbevölkerung im Alter zwischen 15 und 74 Jahren hochgerechnet fahren knapp 400’000 Personen Mountainbike. Hinzu kommen geschätzt noch rund 30’000 Mountainbiker mit ausländischem Wohnsitz. Wandern gehen 2.7 Millionen Schweizerinnen und Schweizer plus 300’000 ausländische Gäste. Beide, Mountainbiker und Wanderer, nutzen dafür das Wanderwegnetz. Konflikte zwischen Bikern und Wanderern sind an der Tagesordnung. Die Frage, wer im Recht ist, stellt sich immer wieder. Wir wollten klären, wie die Gesetze und die Rechtslage aussehen und was die Empfehlungen sind.

Dossier Risiko

Dossier Risiko – Lawinenprävention in Diskussion Der Bergwinter steht vor der Tür – und mit ihm die bekannten Gefahren durch Lawinen, die beim Tourenskigehen, Freeriden…