Berginale 2016: Der Charme des kleinen Formats

Bergfilmfestivals sind mittlerweile wahrliche keine Seltenheit mehr. Oft beschränkt sich das faktische Geschehen allerdings im Rahmen dieser Events darauf, ein Standardprogramm an Bergfilmen zu zeigen, die gerade international angesagt oder aber ohnehin als prêt-à-porter-Programm auf Tour sind. Unter den letztgenannten sind dann auch solche, bei denen der Sponsorenvorpann der Dauer des Hauptfilms durchaus nahe kommen kann. Zuweilen wird das Programm zwar immerhin unter ein thematisches Motto gestelllt und durch publikumswirksame Vorträge einschlägiger Outdoor-Celebrities oder aber themenspezifischer Experten ergänzt – die Verwurzelung des Anlasses in der lokalen Community und deren bergsportlichen Aktivitäten sowie ein Bezug zu die jeweilige Region betreffenden Themen wie naturverträglicher Bergsport, nachhaltiger Tourismus usw. bleibt dabei allerdings eher eine Seltenheit.