Test Nordisk Oscar -2°

Der Schlafsack Nordisk Oscar -2° ist ein synthetischer, hochwertiger Leichtgewichtsschlafsack. Der 3-Saison-Schlafsack eignet sich gut für alle, die nicht schwer tragen möchten und trotzdem warm schlafen wollen. Dank des 100 % recycleten Füllmaterials ist der Schlafsack sehr nachhaltig und das feine Innen- und Aussenmaterial ist angenehm auf der Haut, extrem leicht und trotzdem genügend robust.

Test Grüezi bag Biopod Zero

Der Grüezi bag Biopod Zero ist ein solider Wollschlafsack, der den Schläfer auch in kühleren Nächten nicht im Stich lässt. Er unterstützt einen angenehmen und komfortablen Schlaf und verfügt über ein angemessenes Preis-Gewicht-Leistungs-Verhältnis.

0

Test Exped LiteSyn 800

Der Exped LiteSyn 800 ist ein warmer, 3-Saison-tauglicher Kunstfaserschlafsack mit den heute gewünschten Extras. Überzeugend ist das synthetische Innenmaterial aus Recycling, das wasserabweisende Aussenmaterial sowie der mitgelieferte Drybag. Abstriche gibts für das grössere Volumen.

Test Valandre Grasshopper

Ein qualitativ hochwertiger Schlafsack den man auch als Decke verwenden kann? Dies ist der Valandre Grasshopper mit 400 g Entendaune. Breit einsatzbar im Frühjahr, Sommer und Herbst, wenn es nicht allzu kalt wird. Er sieht mit seinem starken grün gut aus und lässt sich schnell in eine Sommer- oder Hüttendecke verwandeln. Da es ein rechteckiger Schlafsack ist, hat man mehr Platz – ein Raumwunder im Schulterbereich ist er aber trotzdem nicht. Dafür ist er kompakt verstaubar und bleibt unter der 1-Kilogramm-Grenze.

Test Millet Alpine LTK 800

Der Millet Alpine LTK 800 vermag durch sein ausgezeichnetes Wärme-Gewicht-Verhältnis und die gut ausgewählten Materialien vollends zu überzeugen. Mit weniger Gewicht werden Biwaknächte so wesentlich komfortabler. Bis auf kleine Details ist der Daunenschlafsack ein durchwegs gelungenes Produkt, das mich noch viele Nächte begleiten wird!

Test Haglöfs LIM Down +1

Der Haglöfs LIM Down +1 ist ein ultraleichter Drei-Jahreszeiten-Schlafsack mit einer 800 cuin Daunenfüllung, der ohne Reissverschluss auskommt und am Fussende offen ist. Funktion und Komfort kommen nicht zu kurz, weil die Wärmeleistung im Verhältnis zu Gewicht und Packmass sehr hoch ist.

Test Rab Ascent 500

Der Rab Ascent 500 ist ein idealer Schlafsack für alle, die sich das erste Mal einem Daunenschlafsack anvertrauen. Die gewählten Proportionen der Mumienform sind zwar etwas ungewöhnlich, bieten aber viel Komfort. Zudem verspricht die Verarbeitung eine lange Lebensdauer – das Preis-Leistungs-Verhältnis macht den Ascent 500 zur Kaufempfehlung.

Test Highlight Early Grey

Der Highlight Early Grey Schlafsack ist ein super Begleiter für kühle Outdoornächte. Er ist sehr hochwertig verarbeitet. Das Material fühlt sich auf der Haut sehr angenehm und kuschelig an. Dazu ist er höchst funktional und perfekt geschnitten. Extrem empfehlenswert!

Test SelkBag Original

Der SelkBag Original ist ein Schlafsack mit Armen und Beinen für alle, die bei kleineren Abenteuern draussen einen Schlafsack mit viel Freiheit suchen. Herumlaufen, Kochen und weitere Aktivitäten sind mit diesem speziellen Schlafsack ohne Probleme möglich. Somit kann man am Morgen länger in der wohligen Wärme des Schlafsacks bleiben.

Test Jack Wolfskin Pounder

Der Daunenschlafsack Jack Wolfskin Pounder ist ein multifunktionales Leichtgewicht. Der Schlfsack ist weit geschnitten und hat eine komfortable, weit zu öffnende Kapuze, leider aber nur einen ¾-langen Seitenreissverschluss. Er ist kompakt, klein verpackbar und eignet sich besonders für Sommer- und Hüttentouren.

Test Exped DreamWalker DUO 400 M

Der Exped DreamWalker DUO 400 Mist ein leichtes Multitalent: Decke für 2 oder Schlafsack für 1. Der Allround-Schlafsack wurde entwickelt und optimiert für die Benutzung zu zweit. Er setzt auf sehr hochwertige Materialien und hat eine Top-Verarbeitung.

Test Salewa Phantom 3D Flex-1

Der Salewa Phantom 3D Flex-1 ist ein wirklich empfehlenswerter Schlafsack für angenehme Nächte im Freien oder auch Zelt, wenn die Temperaturen bereits nicht mehr so sommerlich sind. Dank dem flauschigen Material will man am Morgen den Schlafsack nicht mehr verlassen. Einzig gegen die Federn, die sich auf meinem Pyjama verteilt hatten, ist etwas einzuwenden.