•  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Test Stubai Hornet Protect
5.3 / 10 Bewertung
PRO
  • leicht
  • günstig, sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • leicht abnehmbare Handschlaufe
CONTRA
  • Schwerpunkt am falschen Ort
  • weisser Schaft sehr ungünstig im Schnee
  • Haue nicht verstell- oder auswechselbar
  • Flachschaufel und Hammerkopf nicht auswechselbar
  • schlechter Handschutz
  • Griff ist relativ dick
  • Griff und Hals zu gerade
Testurteil

Das Eisgerät Stubai Hornet Protect eignet sich gut für Hochtouren und technisches Bergsteigen. Es ist vom Gewicht her sehr leicht im Vergleich zu anderen Eisgeräten fürs Eisklettern. Ich fand den Pickel fürs Eisklettern jedoch eher ungeeignet,  von der Form so wie vom Gewicht und Schwerpunkt her.

Funktion4
Qualität/Verarbeitung6.4
Gewicht/Packmass5
Umwelt/Nachhaltigkeit5
Preis-Leistung6

Fakten

Eisgerät Stubai Hornet Protect, Farbe: weiss rot, Artikelnummer: 914740 mit Flachschaufel, 914750 mit Hammerkopf

  • Gewicht: 690 g nachgewogen(mit Flachschaufel, inkl. Handschlaufe), 710 g nachgewogen (mit Hammerkopf, inkl. Handschlaufe)
  • Länge: 46 cm

Angaben des Herstellers:

Das Hornet Protect ist ein preisgünstiges Steileisgerät für Einsteiger. Mit leicht gebogenem Schaft, Fingerschutz und abnehmbarer Handschlaufe. Dieses Gerät verlangt nach steilem Eis – egal ob am Eisturm oder im Wasserfall.

  • Stahlkopf
  • Zertifizierung Typ T

Praxistest Stubai Hornet Protect

Ich hatte mich beim Schweizer Alpen Club für einen zweitägigen Eiskletterkurs angemeldet. Da ich im Sommer sehr gerne und oft auf Hochtouren gehe, war das für mich auch eine super Gelegenheit den Umgang mit Steigeisen und Pickel zu vertiefen. Wir waren eine Gruppe von über 20 Leuten und so nutzte ich die Gelegenheit diverse Pickel auszuprobieren. Leider muss ich gestehen, dass ich mit meinen Eisgeräten, den Stubai Hornet Protect, am meisten Mühe hatte und mich überhaupt nicht sicher und wohl fühlte an der Wand. Der Pickel hält sehr schlecht im Eis, ich musste viel mehr reinhauen als bei anderen Geräten, damit der Pickel hielt. Das kostete mich eine Menge zusätzliche Kraft. Der Schwerpunkt der Eisgeräte Stubai Hornet Protect ist viel zu weit hinten beim Griff. Ddurch konnte ich beim Einschlagen keinen optimalen Schwung aufbauen.

Auch ist das Eisgerät Stubai Hornet Protect von der Form her zu gerade und der Handschutz zu gering. Man ist mit der Handfläche viel zu nah am Eis was von der Verletzungsgefahr und auch von der Kälteabstrahlung der Eiswand sehr von Nachteil ist.

Trotz des günstigen Preises würde ich das Eisgerät Hornet Protect zum Eisklettern nicht empfehlen. Für Hochtouren oder Bergsteigen ist er besser geeignet, dort ist er jedoch wegen der Länge nicht als Sütze zu gebrauchen.

Wenn man also regelmassig Eisklettern geht und Spaß daran haben will, würde ich empfehlen von Anfang an etwas mehr zu investieren. Die Freude hält dann auch länger an.

Preis

Der Stubai Hornet Protect kostet pro Gerät 89,90 €.

Die Eisgeräte sind auch in der Schweiz erhältlich.

Links

Hersteller Stubai Bergsport

Auskunft und Vertrieb in D und CH über PS Handelsvertretung


  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

comments (1)

  • Danke für Deine gute Beurteilung. Gut wäe gewesen, welcher Pickel Du wirklich als sinnvoll beurteilt hast. Ich hatte nur kurz Cassin x-dream in der Hand. Bei dem ist ohne lange damit geklettert zu sein, einfach alles richtig, Grivel Air Tech und Stubai erachtete ich als Geräte, die man sich auch gratis nicht aneignen sollte.

Comments are closed.

Like us!

oder
Newsletter abonnieren

Merci!

%d Bloggern gefällt das: