Unsere Website ist mittlerweile die Quelle Nummer 1 in Sachen Lawinensicherheitsausrüstung im deutschsprachigen Markt geworden. Daher ist es unser Plan, Euch immer mit den neusten Informationen zu versorgen. Update: Die Übersicht über alle Modelle des Winters 2014/2015 findest Du beim Lawinenairbag Vergleich 2014/2015.

Hersteller/Marken

Derzeit gibt es nach unserem Wissensstand 6 Hersteller von Lawinen-Airbag-Systemen, wobei nur 3 davon derzeit auf dem europäischen Markt wirklich erhältlich sind:

  1. Mammut (Snowpulse)
  2. Backcountry Access (gehört zu K2)
  3. ABS
  4. Wary (nicht in Europa erhältlich)
  5. Mystery Ranch (nicht in Europa erhältlich)
  6. Black Diamond (JetForce, erst ab Herbst 2014 erhältlich)

Jetzt gibt es derzeit aber deutlich mehr Hersteller, die Airbag-Rucksäcke anbieten. Wie kommt das? Viele der Hersteller arbeiten mit einem dieser Systeme und integrieren dies in ihren eigenen Rucksack oder bieten einen kompatiblen Rucksack an. Folgende 2 Varianten findet man zusätzlich zu den Hersteller-eigenen Rucksäcken auf dem Markt:

  1. Hersteller mit integriertem Airbag-System: Die Hersteller verkaufen/lizenzsieren dabei die Airbag-Technologie an andere Marken, die diese voll in den eigenen Rucksack integrieren. So arbeitet Scott mit dem System von Mammut/Snowpulse oder The North Face, Salewa uvm. mit dem System von ABS oder zukünftig POC mit dem System von Black Diamond/Pieps.
  2. Hersteller mit kompatiblem Rucksäcken: Derzeit gibt es das nur bei ABS. Sogenannte Compatible Partner oder auch Zip-On-Partner bieten einen eigenen Rucksack(-Teil, ohne Airbag-System) an. Dieser Rucksack lässt sich problemlos per Reissverschluss auf der ABS Base Unit (hier ist der Airbag integriert) anbringen.

Falls du die Anschaffung eines Lawinen-Airbag-Rucksackes in Betracht ziehst, gibt es mehrere Kaufkriterien, die je nachdem wichtig sind. Einsatzbereich Vielfach lassen sich die Lawinen-Airbag-Rucksäcke in 2 Bereiche unterteilen:

  1. Lawinen-Airbag-Rucksäcke für den Bereich Freeride, Aufstieg mit Lift/Seilbahn, nur Tagestouren, meist im Bereich 5 bis 20 l Volumen
  2. Lawinen-Airbag-Rucksäcke für den Bereich Tour (Skitour/Snowboardtour/Schneeschuhtour) , selbständiger Aufstieg, Tagestouren, aber auch mehrtägige Touren, meist im Bereich 20 bis 60 l Volumen

Airbag-System In Europa sind derzeit nur Airbag-Systeme mit Gaspatronen/-kartuschen auf dem Markt. Im Detail unterscheiden diese sich – bei ABS wird eine Kugel in die Patrone geschossen und löst sie aus, bei Mammut erfolgt die Auslösung mit einem Dorn. Bei ABS setzt man auf zwei Airbags, bei den anderen Herstellern auf einen Airbag. Auch die Grösse und Form der Airbags ist unterschiedlich. Mehr dazu im Ratgeber: Grundlagen Lawinen-Airbag-Rucksack. Ab Herbst 2014 wird es mit dem JetForce-System von Black Diamond ein System geben, dass mit einem akkubetriebenen Ventilator, also ohne Patrone auskommen wird. Das Gesamtgewicht ist aber vergleichbar – auch ein Lithium-Polymer-Akku wiegt eben etwas. Wo wir gleich beim nächsten Punkt wären … Gewicht Neben Einsatzbereich und System spielt auch das Gewicht eine Rolle – die Angaben der Hersteller unterscheiden sich sehr stark, je nachdem, was mitgewogen wird. Meist bezieht sich das Gewicht aber auf den Rucksack mit Airbag-System, aber ohne Patrone/Kartusche. Wir versuchen das so genau wie möglich anzugeben – zu unserem Gesamtgewicht (=) muss jeweils das Gewicht einer Patrone hinzugefügt werden!

  • Mammut Removeable Airbag System (RAS) (nachgewogen 922 g; lt. Mammut ca. 850 g)
  • Mammut Protection Airbag System (PAS) (ca. 870 g)
  • BCA Airbag Unit (Gewicht fehlt)
  • ABS Vario Base Unit (ca. 2000 g)
  • ABS Vario Base Unit Silver Edition (ca. 2000 g)
  • ABS Vario Base Unit Protector (ca. 2100 g)
  • ABS Powder Base Unit (ca. 1900 g)

Auch listen wir hier das Gewicht aller Patronen/Kartuschen (gefüllt) auf, damit du sie jeweils dazurechnen kannst:

  • Mammut Carbon Cartridge nachgewogen ca. 330 g, lt. Mammut 310 g
  • Mammut Steel Cartridge nachgewogen ca. 515 g, lt. Mammut 500 g
  • Mammut Alu Cartridge 630 g (wiederbefüllbar!)
  • Backcountry Access Float-Druckluftflasche nachgewogen 656 g, lt. BCA 624 g (wiederbefüllbar!)
  • ABS Carbon Patrone/Auslöseeinheit 280 g
  • ABS Stahl Patrone/Auslöseeinheit 515 g

Für uns spielt das Gewicht eine entscheidende Rolle, denn einen schweren Rucksack nimmst Du schlichtweg nicht gerne mit. Wichtig wird das aber vor allem bei Touren-Rucksäcken. Wir haben uns aber die Mühe gemacht und für jeden Rucksack das am niedrigsten mögliche Gesamtgewicht zusammengerechnet und die Rucksäcke, sortiert nach Grösse, miteinander verglichen. Das ist unsere Auswahl der leichtesten Lawinen-Airbag-Rucksäcke (Gewichte wie angegeben, nach Herstellerangaben):

  • Mammut Rocker Protection Airbag (15 l)
  • Mammut Rocker Removeable Airbag (18 l)
  • Scott Air 20 RAS Rucksack (20 l)
  • BCA Float 22 (22 l)
  • Mammut Ride short Removable Airbag (28 l)
  • Mammut Light Removeable Airbag (30 l)
  • Scott Air 30 RAS Rucksack (30 l)
  • BCA Float 32 (32 l)
  • Snowpulse Lite 35 (35 l)
  • ABS Vario Base Unit + Vario Zip-on 40L (40 l)
  • Mammut Pro Removeable Airbag (45 l)

Dabei fällt auf, dass die Airbag-Systeme von Mammut und BCA im Vergleich zu ABS gewichtsmässig ganz klar die Nase vorne haben. Hervorzuheben und einen genaueren Blick wert ist gerade für Touren sicherlich der Mammut Light Removeable Airbag – mit 30 Litern Volumen wiegt er mit Carbon Cartridge ca. 2300 g. Das ist schon sehr wenig! Rucksackmodelle Nicht zuletzt aber spielt der Rucksack selber, mit all seinen Features, Taschen, Tragesystem, Riemen etc. eine grosse Rolle. Es bringt der beste oder schönste oder leichteste Rucksack reichlich wenig, wenn du nicht damit klarkommst. Daher empfehlen wir unbedingt den Rucksack davor beim Fachhändler auszuprobieren. Falls das Gewicht entscheidend ist, dann wiege den Rucksack am besten auch im Fachgeschäft nach. Natürlich spielt auch der Preis eine Rolle. Preise geben wir derzeit aber keine an, dazu fehlen uns noch zu viele Angaben … Folgende Airbag-Rucksäcke (innerhalb der Gruppen sortiert nach Grösse, Gesamtgewicht (=) ohne Patrone) gibt es derzeit und in Zukunft:

Mammut und Snowpulse

  • Mammut PAS (ca. 870 g) + Rocker Protection Airbag (15 l, 1380 g) = 2250 g
  • Snowpulse Prorider 15 (15 l, 2300 g mit Airbag) = 2300 g
  • Mammut RAS (922 g) + Mammut Rocker Removeable Airbag (18 l, 1150 g) = 2000 g
  • Mammut RAS (922 g) + Mammut Backbone Removeable Airbag (18 l, 1450 g) = 2300 g
  • Mammut RAS (922 g) + Mammut Ride short Removable Airbag (20 l, 1450 g) = 2300 g
  • Mammut RAS (922 g) + Mammut Ride Removeable Airbag (22 l, 1500 g) = 2350 g
  • Snowpulse Heli 22 (22 l, 2400 g mit Airbag) = 2400 g
  • Mammut PAS (ca. 870 g) + Mammut Ride Protection Airbag (22 l, 1700 g) = 2570 g
  • Mammut RAS (922 g) + Mammut Ride short Removable Airbag (28 l, 1500 g) = 2350 g
  • Mammut RAS (922 g) + Mammut Light Removeable Airbag (30 l, nachgewogen 993 g, lt. Mammut 950 g) = nachgewogen 1985 g
  • Mammut PAS (ca. 870 g) + Mammut Light Protection Airbag (30 l, 1250 g) = nachgewogen 2190 g
  • Mammut RAS (922 g) + Mammut Ride Removeable Airbag (30 l, 1550 g) = 2400 g
  • Snowpulse Guide 30 (30 l, 2600 g mit Airbag) = 2600 g
  • Snowpulse Lite 35 (35 l, 1950 bis 2200 g mit Airbag) = 2200 g
  • Mammut RAS (922 g) + Mammut Pro Protection Airbag (35 l, 1770 g) = 2620 g
  • Mammut RAS (922 g) + Mammut Pro Removeable Airbag (35 l, 1770 g) = 2620 g
  • Mammut RAS (922 g) + Mammut Pro Removeable Airbag (45 l, 1840 g) = 2690 g
  • Snowpulse Tour 45 (45 l, 2800 g mit Airbag) = 2800 g

Mammut-inside

  • Mammut RAS (922 g) + Ferrino Backpack Powdersafe (18 l, 1400 g) = 2250 g
  • Mammut RAS (922 g) + Scott Air 20 RAS Rucksack (20 l, 1100 g) = 1950 g
  • Mammut RAS (922 g) + Scott Air 30 RAS Rucksack (30 l, 1200 g) = 2050 g

Backcountry Access

  • BCA Float 22 (22 l, 1900 g mit Airbag) = 1900 g
  • BCA Float 32 (32 l, nachgewogen 2422 g, lt. BCA 2300 g mit Airbag) = nachgewogen 2422 g

ABS

  • ABS Powder Base Unit (ca. 1900 g) + Powder Zip-on 5 l (ca. 290 g) = 2190 g
  • ABS Vario Base Unit (ca. 2000 g) + Vario Zip-on 8 Ultralight (ca. 300 g) = 2300 g
  • ABS Vario Base Unit Silver Edition (ca. 2000 g) + Vario Zip-on 8 Ultralight (ca. 300 g) = 2300 g
  • ABS Vario Base Unit Protector (ca. 2100 g) + Vario Zip-on 8 Ultralight (ca. 300 g) = 2400 g
  • ABS Powder Base Unit (ca. 1900 g) + Powder Zip-on 15 l (ca. 385 g) = 2285 g
  • ABS Vario Base Unit (ca. 2000 g) + Vario Zip-on 15L (ca. 540 g) = 2540 g
  • ABS Vario Base Unit Silver Edition (ca. 2000 g) + Vario Zip-on 15L (ca. 540 g) = 2540 g
  • ABS Vario Base Unit Protector (ca. 2100 g) + Vario Zip-on 15L (ca. 540 g) = 2640 g
  • ABS Vario Base Unit (ca. 2000 g) + Vario Zip-on 18L Ultralight (ca. 395 g) = 2395 g
  • ABS Vario Base Unit Silver Edition (ca. 2000 g) + Vario Zip-on 18L Ultralight (ca. 395 g) = 2395 g
  • ABS Vario Base Unit Protector (ca. 2100 g) + Vario Zip-on 18L Ultralight (ca. 395 g) = 2495 g
  • ABS Vario Base Unit (ca. 2000 g) + Vario Zip-on 30L (ca. 610 g) = 2610 g
  • ABS Vario Base Unit Silver Edition (ca. 2000 g) + Vario Zip-on 30L (ca. 610 g) = 2610 g
  • ABS Vario Base Unit Protector (ca. 2100 g) + Vario Zip-on 30L (ca. 610 g) = 2710 g
  • ABS Vario Base Unit (ca. 2000 g) + Vario Zip-on 40L (ca. 800 g) = 2800 g
  • ABS Vario Base Unit Protector (ca. 2100 g) + Vario Zip-on 40L (ca. 800 g) = 2900 g
  • ABS Vario Base Unit (ca. 2000 g) + Vario Zip-on 55L (ca. 900 g) = 2900 g
  • ABS Vario Base Unit Protector (ca. 2100 g) + Vario Zip-on 55L (ca. 900 g) = 3000 g

ABS-kompatible Zip-ons

  • ABS Powder Base Unit (ca. 1900 g) + Arva X-Powder 15 (15 l, nur Zip-on 410 g + 15 l Ultralight-Zip-on 80 g) = 2310 g
  • ABS Vario Base Unit (ca. 2000 g) + Dakine ABS Vario Cover 15L (15 l, 580 g) = 2580 g
  • ABS Vario Base Unit (ca. 2000 g) + Arva X-Vario 18 (18 l, nur Zip-on 410 g + 8 l Ultralight-Zip-on 80 g) = 2410 g
  • ABS Vario Base Unit (ca. 2000 g) + Quicksilver Pro Chamonix Bag (18 l, 1150 g) = 3150 g
  • ABS Vario Base Unit (ca. 2000 g) + EVOC Zip-on ABS Pro (20 l, 600 g) = 2600 g
  • ABS Vario Base Unit (ca. 2000 g) + Salomon Quest 20 ABS Compatible (20 l, 1000 g) = 3000 g
  • ABS Vario Base Unit (ca. 2000 g) + Atomic Tracker ABS Freeride Pro Pack (20 l, 1170 g) = 3170 g
  • ABS Vario Base Unit (ca. 2000 g) + Head Ski Freeride Backpack (25 l, keine Gewichtsangaben) = ?
  • ABS Vario Base Unit (ca. 2000 g) + Dakine ABS Vario Cover 25L (25 l, 680 g) = 2680 g
  • ABS Vario Base Unit (ca. 2000 g) + Arva X-Vario 28 (28 l, nur Zip-on 620 g + 8 l Ultralight-Zip-on 80 g) = 2620 g
  • ABS Vario Base Unit (ca. 2000 g) + Mountain Hardwear Powzilla 30 Backpack (2 Rückenlängen: S/M 30 l, 1300 g und M/L 33 l 1330 g) = 3300/3330 g
  • ABS Vario Base Unit (ca. 2000 g) + EVOC Zip-on ABS Patrol (40 l, 880 g) = 2880 g
  • ABS Vario Base Unit (ca. 2000 g) + Dakine ABS Vario Cover 40L (40 l, 1000 g) = 3000 g

ABS-inside

  • The North Face Men’s PowderGuide ABS Vest (reine Weste/kein Rucksack, 1145 g)
  • Bergans Hodlekve ABS (15 l, 900 g ? Gewichtsangabe sehr sicher ohne Airbag) = ?
  • Haglöfs Vojd ABS 18 (18 l, 2420 g mit Airbag) = 2420 g
  • Ortovox Free Rider 24 ABS (kurze Rückenlänge, 24 l, 3150 g mit Airbag) = 3150 g
  • Ortovox Free Rider 24 Woman ABS (24 l, 3150 g mit Airbag) = 3150 g
  • The North Face Patrol 24 ABS (24 l, 2980 g mit Airbag) = 2980 g
  • Dakine ABS Signal 25L (25 l, 3000 g mit Airbag) = 3000 g
  • Ortovox Free Rider 26 ABS (längere Rückenlänge, 26 l, 3290 g mit Airbag) = 3290 g
  • Salewa Verbier 26 Pro ABS Rucksack (26 l, 2800 g mit Airbag) = 2800 g
  • Haglöfs Vojd ABS 30 (30 l, ca. 2630 g mit Airbag) = 2630 g
  • Ortovox Tour 30+7 W ABS (30-37 l, 3250 g mit Airbag) = 3250 g
  • Salewa Guide 38 ABS Carbon Rucksack (38 l, 3760 g mit Airbag) = 3760 g
  • Ortovox Tour 32+7 ABS (32-39 l, 3250 g mit Airbag) = 3250 g

Black Diamond JetForce

  • Black Diamond Pilot 11L (erst ab Herbst 2014 erhältlich)
  • Black Diamond Halo 28L (erst ab Herbst 2014 erhältlich)
  • Black Diamond Saga 40L (erst ab Herbst 2014 erhältlich)

JetForce-Inside

  • Pieps Tour Rider 24L (erst ab Herbst 2014 erhältlich)
  • Pieps Tour Pro 34L (erst ab Herbst 2014 erhältlich)
  • POC Thorax 11L (erst ab Herbst 2014 erhältlich)

Die neue Übersicht über alle Modelle mit Volumen- und Gewichtsangaben findest Du beim Lawinenairbag Vergleich 2014/2015.

Fotos: ABS Avalanche Airbag, ABS Avalanche Airbag/Tero Repo, ABS Avalanche Airbag/Hansi Heckmair, Mammut, Snowpulse, BCA, The North Face etc.

About The Author Rüdiger Bodmer

comments (14)

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: