•  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Die neue „Zero G“-Linie von Blizzard scheint dank leichter Carbonkonstruktion das Gravitationsgesetz zu überlisten: vier neue Modelle bieten die ultimative Verbindung von Leichtigkeit im Aufstieg und stabilen Fahreigenschaften bei der Abfahrt – gemacht für freeride-ambitionierte Tourengeher, die gerne ihre Berge selbst erklimmen, eigene Lines suchen und bei der Abfahrt keine Kompromisse eingehen wollen.

Möglich macht es die neuartige, leichte Carbonbauweise, Carbon Drive, die auch die Seitenwangen ummantelt und damit für die nötige Stabilität sorgt – bei gerade 945 Gramm Gewicht in der leichtesten Version.

Aus eigener Kraft den Gipfel bezwingen, die Abfahrtsroute genau einprägen und dann mit voller Konzentration und perfekten Schwüngen rein ins Vergnügen. Für all diejenigen, die lange Aufstiege genauso lieben wie anspruchsvolle Abfahrten hat Blizzard nun „Zero G“ entwickelt – eine neue Free Touring Linie aus vier verschiedenen Modellen in unterschiedlichen Mittelbreiten, die alle eine wesentliche Innovation gemeinsam haben: Eine bislang noch nie da gewesene Technologie mit einer Carbonkonstruktion, die über dem Holzkern und einer Fiberglasschicht liegt und dabei auch die Seitenwangen des Skis ummantelt. Diese Bauweise ermöglicht einen lebhaften Freeride-Ski, der sich erstaunlich agil und präzise fahren lässt – bei gleichzeitig rekordverdächtigem Gewicht.

Drei Mittelbreiten für unterschiedliche Tourenansprüche

„Zero G“ steht für Zero Gravity. Mit seinen unterschiedlichen Modellen erreicht „Zero G“ jeden Freerider-Typ. Mit dem „Zero G 108“ und einer mächtigen Mittelbreite von 108 Millimetern den sportlich ambitionierten Powder-Tourer, dem jede Herausforderung im unberührten Pulverschnee gerade recht kommt.

Mit dem etwas schmaleren „Zero G 95“ eine Allround-Version für den Freeride-Tourer, dem der Aufstieg genauso viel Spaß macht wie die anstehende Abfahrt.

Und schließlich noch der schlanke „Zero G 85“ – den es darüber hinaus auch in der Version „Zero G 85 W“ für die Tourengeherin gibt – für all diejenigen, die den leichtest möglichen Freeride-Tourenski mit bestechenden Abfahrtseigenschaften suchen.

Leicht und stabil durch Carbon

Mit der Carbon Drive Konstruktion bleibt das Gewicht beim „Zero G 85“-Modell in der Länge von 157 Zentimetern mit 945 Gramm sogar noch unter der magischen 1-Kilo- Grenze. Und selbst die größte Version, der „Zero G 108“ mit 185 Zentimetern Länge, bringt gerade einmal 1750 Gramm auf die Waage.

Ein Ski, der in der Verbindung mit den passenden Aufstiegsfellen des Blizzard-Partners „Pomoca“ und der Kingpin-Bindung des Traditionsunternehmens Marker die ideale Kombination für einen Tag im freien Gelände bildet. Schwerelos-Gefühl gepaart mit geballter Abfahrtsperformance – „Zero G “ garantiert Genuss für jeden Freerider.

Quelle: Blizzard Zero G Free Touring Ski Winter 2016


  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Like us!

oder
Newsletter abonnieren

Merci!