•  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Kaffeemaschine to go

Koffein! Für viele eine notwendige Starthilfe am Morgen. Die US-Marke Stanley liefert mit dem Vacuum Coffee System eine neue Komplettlösung zum Kaffeekochen. Quasi eine „French Press“ für unterwegs. In dem Kaffeespender lässt sich das Heissgetränk nicht nur Zubereiten, sondern dank isoliertem Korpus auch Warmhalten.

Zusammengestapelt sieht das Vacuum Coffee System beinahe aus wie eine gewöhnliche Isolierflasche. Doch erst die Einzelteile offenbaren die Einfachheit: Als unterstes Bauteil steht ein Edelstahl-Gefäss mit klappbarem Henkel zur Verfügung. Dieses dient als simpler Kochtopf für heisses Wasser und funktioniert auf den meisten herkömmlichen Camping-Kochern genauso wie auf einer Herdplatte. Das Kaffeepulver entnimmt man einem im Deckel versteckten Reservoir und schüttet die gewünschte Menge ins heisse Wasser. Jetzt noch mit dem Sieb das Pulver nach unten drücken – fertig! Um Kleckereien vorzubeugen, versieht Stanley das Sieb und den Topf mit einer Art Bajonett-Verschluss, der Sieb und Topf miteinander verbindet.

Vorausschauende Kaffeetrinker dürften sich freuen, dass übrig gebliebener Kaffee nicht kalt wird und nicht verkommt: Das Mittelteil des Vacuum Coffee Systems entpuppt sich als doppelwandige Vakuum-Isolierflasche. Für den Transport lässt sich die Isolierflasche nach dem Prinzip der stapelbaren Matrjoschka-Puppen verstauen. Oben muss man lediglich den Schraubdeckel aufschrauben – fertig ist der „Coffee to go“. Daran kann man sich später übrigens auch im Duo laben: Der obenauf sitzende Becher ist zweiteilig.

Das Stanley Vacuum Coffee System gibt es mit 0,5 und 1,0 Liter Fassungsvermögen der Isolierflasche. Das kleine Set wiegt knapp 900 Gramm, das grosse kommt auf 1200 Gramm. Die Masse für das Vacuum Coffee System: 104 x 102 x 285 mm (0,5 Liter) / 119 x 119 x 340 mm (1,0 Liter).


Quelle: Stanley
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Like us!

oder
Newsletter abonnieren

Merci!