Test Aclima Lars Monsen Anarjohka Warmwool
6.9 / 10 Bewertung
PRO
  • Farbe und Verarbeitung
  • 100 % Merinowolle, die nicht kratzt
  • lang geschnittenes Oberteil mit langem Reissverschluss und Kragen
  • Daumengriff
  • verstärkt an den wichtigsten Punkten
  • mehrere Schlaufen zum Aufhängen
CONTRA
  • eher hochpreisig
Testurteil
Die Aclima Lars Monsen Anarjohka Warmwool Longs und die Mock W/Zip Woman ist die ideale Unterwäsche aus 100 % Merinowolle bei jeglichen Outdooraktivitäten bei tiefen Temperaturen. Sie überzeugt durch die gute Verarbeitung und Passform. Besonders erwähnenswert ist auch die Firmenphilosopie: Aclima produziert ausschliesslich in Europa, was kürzere Transportwege für den europäischen Markt bedeutet. Zudem verzichtet das Unternehmen während der Herstellung der Garne, beim Weben und Färben grundsätzlich auf alle umweltschädlichen Substanzen und ist mit dem „Confidence in Textiles“ sowie mit dem Oeko-Tex Siegel zertifiziert. Diese Zertifikate garantieren dem Endverbraucher, dass alle Kleidungsstücke frei von giftigen Substanzen sind und sich beim Waschen oder Tragen keine Gefahrenstoffe bilden.
Funktion7.6
Qualität/Verarbeitung8
Gewicht/Packmass5.8
Umwelt/Nachhaltigkeit8.2
Preis-Leistung5

Fakten

Zwei Teile von Aclima Lars Monsen Anarjohka Warmwool wurden getestet:

Aclima Lars Monsen Anárjohka Warmwool Longs Woman (lange Unterhose), Farbe jet black-poinciana-dark earth-river blue, Grösse M, EAN 7034041051571
+ Aclima Lars Monsen Anárjohka Warmwool Mock W/Zip Woman (Langarm-Shirt), Farbe jet black-poinciana-dark earth-river blue, Grösse M, EAN 7034041051632

  • Gewicht Longs: 281 g nachgewogen (keine Angaben vom Hersteller)
  • Gewicht Mock W/Zip: 266 g nachgewogen (keine Angaben vom Hersteller)
  • Material: 100% Merinowolle

Angaben vom Hersteller:

Aclima Lars Monsen Anárjohka Warmwool Mock W/Zip Woman mit Reißverschluss ist aus 100% Merinowolle.
Es wird für einen besseren Sitz Seiten gerippt. Auf der linken Seite ist die Tasche für den Kompass oder andere Outdoor – Ausrüstung. Polo hat einen extra langen Reißverschluss für Belüftung und Schutz hinter dem Reißverschluss , so dass es auf der Haut nicht kalt anfühlt. Der Polo hat auch Daumengriff für die Wärme an den Fingern, und äußeren Schleifen zum leichten Trocknen der Kleidung.

Aclima Lars Monsen Anárjohka Warmwool Longs haben auf dem Gesäß, der Innenseiten der Oberschenkel und den Knie ein Doppelgewebe. Es ist elastisch um die Taille und gerippten Seiten für eine bessere Passform. Darüber hinaus sind die Longs mit Schlaufen ausgerüstet, die das Trocknen von Kleidung erleichtern.

  • Made in Estland

Praxistest Aclima Lars Monsen Anarjohka Warmwool

Gespannt auf die mir bisher unbekannte norwegische Marke Aclima habe ich die Aclima Lars Monsen Anarjohka Warmwool Longs und Mock W/Zip Woman ausführlich getestet. Mangels Schnee begab ich mich auf längere Touren zu Fuss, auch bei frostigen Minustemperaturen.

Zuerst fiel mir das doch eher hohe Gewicht (zusammen über 500 g) auf. Doch, die Tests mit den zwei Artikel Aclima Lars Monsen Anarjohka Warmwool überzeugten mich. Die Farbkombination schwarz-rot-blau-braun gefällt mir gut und die zwei Teile passen optisch ausgezeichnet zusammen.

Das lange Oberteil aus hundert Prozent Merinowolle kratzt nicht auf der Haut und hat sehr guten körpernahen und langen Schnitt. Da muss man keine Angst haben, dass das Shirt aus den Hosen rutscht. und ist seinen angenehm langen Reisverschluss, der innen unterlegt ist. So fühlt sich der Reisverschluss nie kalt auf der Haut an. Das lange Oberteil hat einen kleinen Kragen, der das Anziehen eines Schals überflüssig macht. Die kleine Brustasche wäre wohl für ein GPS oder ähnliches gedacht. Sie ist meiner Meinung nach aber zu klein dafür und daher eher Zierde. Positiv empfinde ich den grosszügig ausgelegten Daumengriff, der sich gut über dünne Handschuhe ziehen lässt. Das Rücken- und das Vorderteil sind leicht verstärkt und die Nähte sauber verarbeitet, da scheuert nichts an der Haut. Auch bei anstrengenden Touren mit Rucksack bleibt das Material angenehm trocken, bzw. trocknet sehr schnell. Bei Temperaturen um den Minusbereich bin ich nur mit dem langen Oberteil und einem leichten Gilet gewandert, das reichte völlig aus.

Die Aclima Lars Monsen Anarjohka Warmwool Longs sind ebenfalls aus hundert Prozent Merinowolle und an Gesäss, Innenseiter der Oberschenkel und an den Knien verstärkt, was angenehm ist bei sehr kalten Temperaturen. Die Hose ist eher lang geschnitten, ansonsten super Passform, auch durch die gerippten Teile an den Seiten. Der Gummizug an der Taille ist gefüttert und scheuert deshalb nirgends auf der Haut. Bei meinen ersten Test-Touren hatte ich eine dickere Hose über die Longs an und bin ins Schwitzen gekommen. Leichte Überziehosen reichen bei Temperaturen um den Minusbereich völlig aus.

Sehr positiv für Mehrtagestouren: ich habe die Aclima Lars Monsen Anarjohka Warmwool Longs und das Mock W/Zip Woman mehrere Tage hintereinander angezogen und nicht gewaschen, trotzdem hat die Unterwäsche nie angefangen zu muffeln.

Witziges Detail: es befinden sich am Oberteil und an den Hosen mehrere Schlaufen zum Aufhängen, ideal wenn man in Berghütten die Teile auslüften will.

Die Aclima Lars Monsen Anarjohka Warmwool Mock W/Zip Woman und die Aclima Lars Monsen Anárjohka Warmwool Longs überzeugten mich voll und ganz. Bei kälteren Temperaturen sind die beiden Teile ideale Begleiter für jegliche Outdooraktivitäten und ich freue mich schon, sie auch auf Skitouren zu tragen.

Preis

Das Aclima Lars Monsen Anarjohka Warmwool Mock W/Zip Woman kostet 120 CHF, die Aclima Lars Monsen Anarjohka Warmwool Longs kosten 115 CHF.

Händlersuche/Storefinder

Links

Hersteller Aclima

Auskunft und Vertrieb über den Hersteller