•  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Test Altitrail Mont-Blanc
8.3 / 10 Bewertung
PRO
  • grosse Vielfalt an Routen und „vertikalen Kilometern“ in einer nicht zu umfangreichen und zu schweren Ausgabe
  • die Routen sind gut erklärt und mit „sprechenden“ Fotos und hilfreichen Pfeilen illustriert
  • gut sind die Topographie und wichtige Informationen, wie Entfernungen, Zeiten, Wasserstellen dargestellt
  • gute Ausweichrouten (wo vorhanden)
  • mit Erweiterungsvarianten
  • Verpflegungsstellen (in Hütten) angegebenen
  • zweisprachige Ausgabe (Französisch und Englisch)
  • umweltfreundlicher Druck
CONTRA
  • keine Inhaltsverzeichnis am Buchanfang
  • unklare Karten (Gesamtkarte soll auch Zeichenerklärung sein)
  • eher für geübte Trail-Läufer
  • sehr auf Frankreich ausgerichtet, zu wenig Vorschläge für Italien und die Schweiz
  • die zwei Sprachen sollten visuell leichter zu unterscheiden sein (nur an einigen Stellen der Fall)
  • viel Werbung – 9 Inserate bei 235 Seiten
  • vergleichsweise teuer (bei so viel Werbung)
Testurteil
Der von Pascal Frérots und den JMEditions herausgegebene Altitrail Mont-Blanc Trail Running-Führer ist ein sehr praktisches, zweisprachiges Buch, sowohl für lange Routen, als auch für kürzere vertikale Strecken. Die gebotenen Fotos, Karten und praktischen Hinweise ermöglichen es, eine Route zu planen, auch wenn man nicht vor Ort ist. Man braucht einige Zeit, um sich ein Bild über den Aufbau des Buches zu machen, doch dann liefert es eine Menge praktischer Informationen. Ich würde vorschlagen, dass Sie als Läufer, die Zeiten mit Ihrem eigenen Niveau und Ihrer Erfahrung vergleichen.
Struktur/Aufbau8.7
Preis-Leistung7.3
sprachlicher Stil9.9
Qualität8.8
Umwelt/Nachhaltigkeit6.8

Fakten

Altitrail Mont-Blanc- ein Trail Running-Führer, Autor Pascal Frérot, Verlag JMEditions, Mai 2014

  • 20 Routen (als “Rundtouren“ konzipiert) und 7 vertikale Kilometer um den Mont-Blanc – in Frankreich, in Italien und in der Schweiz
  • Angaben von Entfernungen, Höhenmetern, technischen Schwierigkeiten, Zeiten und Fotos für jede Route – auf Französisch und Englisch
  • Gewicht des Buches: 250 g
  • 240 Seiten, Taschenbuch, Format 125 x 175 mm
  • Illustrationen: Farbfotos, Höhenprofile und Karten
  • gedruckt in Frankreich auf umweltfreundlichem Papier (’Imprim’vert‘ und PEFC)
  • die Routenvorschläge sollen die “Charakteristiken der einzelnen Täler widerspiegeln und gleichzeitig vielfältige Laufmöglichkeiten bieten”
  • der Autor teilt seine Routen-Vorschläge nach technischen Schwierigkeiten in drei Kategorien:
    • 12 Routen Q1/mässig lang und meistens leicht zu laufen
    • 6 Routen Q2/ziemlich lang
    • 2 Routen Q3/sehr lang und auf technisch schwierigem und ausgesetztem Gelände
  • Die Namen entsprechen den Bezeichnungen der Swisstopo Karten und den IGN Karten 1:25 000

Der Führer ist sowohl für Anfänger als auch erfahrene Bergläufer gedacht, kann aber auch von „Top-Läufer“ verwendet werden – mit Änderung der Laufzeiten.

Praxitest Altitrail Mont-Blanc

Der Altitrail Mont-Blanc Trail Running-Führer von Pascal Frérot und JMEditions wurde mir im Winter geschickt, doch er eignet sich eher für den Beginn des Trail-Runnings im Frühling/Sommer, da vorher die höher gelegenen Streckenabschnitte noch schneebedeckt sein können. Vom individuellen Niveau des Läufers und von seiner Bergerfahrung, wird es also abhängen, ab wann diese Routen gelaufen werden, aber es handelt sich um einen Führer für den Sommer.

Frérot scheint ein leidenschaftlicher Bergfreund und Sportler zu sein und diese Leidenschaft will er in seiner Einleitung und in seinen aufschlussreichen Informationen zu jeder Route vermitteln. Er erwähnt kurz die Geschichte des Laufsports im Gebirge und gibt anschliessend Ratschläge über Ausrüstung, Routenwahl, Zeitpunkt, Technik … Auskünfte, die mehr oder weniger brauchbar sind.

Seine Webseite www.mountainrunner.com konnte ich im Juni 2015 allerdings nicht öffnen.

Die Routen befinden sich hauptsächlich in Frankreich, einige in Italien und in der Schweiz. Das ist nicht erstaunlich, denn sein Lieblingsgebiet liegt in Frankreich, wo auch der Führer erschienen ist. Wichtige Adressen und Telefonnummern sind jedoch für alle drei Lânder angegeben.

Der Führer bringt eine gute Auswahl von längeren Routen. Es werden jedoch auch 7 “vertikale Kilometer” vorgestellt, wobei die Erklärungen der KV’s weniger detailliert sind.

Das Format des Buches ist gut und das Gewicht nicht zu gross. Es ist zweisprachig und enthält sehr praktische Informationen. Ich bin beim Trail oft allein unterwegs und finde, dass der Führer in diesem Fall sehr hilfreich ist. Die Routenbeschreibungen beginnen mit übersichtlichen Detailangaben (Höhenmeter, Zeitangaben, Startort, Gelände, Trinkwasserstellen, Ausweichmöglichkeiten), einem Höhenprofil und einer Wegkarte. Die Fotos mit den roten “Wegweisern” sind vor allem für diejenigen hilfreich, die Schwierigkeiten mit der Orientierung haben.

Die Routen können auch in der Gegenrichtung gelaufen werden, wobei sich aber die Zeiten ändern dürften.

In der Einleitung heisst es, dass die Zeiten einem durchschnittlichen Läufer entsprechen, der 650 m/h bergauf zurücklegt und dabei eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 7 km/h halten kann. Es heisst aber auch, dass das Buch sowohl für Anfänger als auch für erfahrene Bergläufer gedacht ist. Ich meine, dass die angegebenen Zeiten für einen Neuling etwas hoch gesteckt sind und für diese Kategorie daher eine zusätzliche Zeitspanne angegeben sein sollte.

Die “vertikalen Kilometer” sind alle in der Distanz länger als ein Kilometer, sodass meiner Meinung nach die angegeben Zeiten auch hier entsprechend der eigenen Erfahrung angeglichen werden müssen.

Die Angabe der Routen zu Beginn –die Auflistung – sollte klarer sein und in einer Form, welche die Routen nach verschiedenen Kriterien auswählen lässt. Auch würde es wahrscheinlich praktischer sein, die Liste nach der Einleitung zu platzieren. Es gibt leider keine Inhaltsverzeichnis am Anfang des Buches. Ich fand sie am Ende auf der letzten Seite, was mir nicht ganz passend erscheint. Hier ist dann auch die ländermässige Einteilung der Routen angegeben.

Preis

Der JMEditions, Pascal Frérot, Altitrail Mont-Blanc-Führer kostet 24.50 €.

Verkauf in Buchhandlungen und Sportgeschäften und online bei Amazon. Das Buch kann auch direkt beim Verlag bestellt werden.

Links

Verlag JMEditions


  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Like us!

oder
Newsletter abonnieren

Merci!