Test BioLite PowerLight Mini
7.7 / 10 Bewertung
PRO
  • klein, leicht und kompakt
  • sehr einfach in der Bedienung
  • multifunktional (Licht und Aufladestation für Kleingeräte in einem)
  • schlichtes, schönes Design
  • verschiedene Lichtarten für verschiedene Zwecke
CONTRA
  • Abdeckung USB-Slot verfängt sich leicht im Klemmclip
  • als Lichtquelle am Körper (angehängt) nicht geeignet und kein Ersatz für eine Stirnlampe
Testurteil
Das BioLite PowerLight Mini ist vom Design schlicht und schick sowie sehr klein, kompakt, handlich und leicht. Es ist zugleich Licht und Strom und somit multifunktional. Als Aufladegerät für eine einmalige Aufladung ist das BioLite PowerLight Mini unschlagbar. Es erfüllt seinen Zweck voll und ganz, wenn es beispielsweise als Laterne beim Zelten und Aufladegerät fürs Handy eingesetzt wird. Das PowerLight Mini sehe ich als super Lösung für Outdoor-Geniesser, welche mit dem Gerät eine Lichtquelle haben und gleichzeitig gerne ihre Kamera, ihr Handy oder weitere Geräte laden möchten. Für den Einsatz als Lichtquelle auf einer Hochtour etc. ist das PowerLight Mini nicht geeignet. Vom Hersteller wird es auch für die Einsatzbereiche Camping, Biken, Wandern und Reisen angegeben und ist dort eine super, weil multifunktionale, Lösung.
Funktion7.5
Qualität/Verarbeitung7
Gewicht/Packmass8.5
Umwelt/Nachhaltigkeit8
Preis-Leistung7.5

Fakten

BioLite PowerLight Mini, Farbe: grün (teal), Grösse: 85x51x15mm, Artikelnummer: PLB001884

Gewicht: 85 g nachgewogen (80 g laut Hersteller)

Angaben vom Hersteller:

  • Aufladbare Lampe, Velolicht und Batterienpack
  • Wasserfest IPX4
  • Batterie: 1350 mAh Lithium-Ionen-Akku
  • Lumen: 135 Lm
  • Leuchtzeit: 52 h low / 5 h high
  • Leuchtmodus: weiss, rot, Punktlicht, Blinklicht (weiss und rot), weisses Licht dimmbar
  • Micro-USB-Ladeeingang und USB-Ladeausgang
  • Lieferinhalt: PowerLight Mini, Velo-Halteklammer (20-30mm), USB-Kabel und Anleitung
  • Made in China
  • Garantie: 1 Jahr

Praxistest BioLite PowerLight Mini

BioLite verwendet den Slogan See, Be Seen, Be Charged. In diesen drei Verwendungsmöglichkeiten habe ich das PowerLight Mini auch getestet.

  • See: als Laterne, Lampe, Licht etc.
  • Be seen : als Velolicht
  • Be charged: als Aufladegerät für Kleingeräte mit USB-Anschluss

Als Laterne habe ich das PowerLight Mini auf dem Balkon (wo es durch das schöne Design auch toll aussieht) und unterwegs mit dem Zelt auf einer 2-Tagestour getestet: Um am Abend die Routenplanung mit der Karte nochmals durchzugehen, um Licht beim Kochen mit dem Gaskocher zu haben oder einfach als gemütliches Licht, welches im weissen Modus dimmbar und somit sehr angenehm ist. Mit dem flexiblen Klemmclip kann das BioLite PowerLight Mini unterschiedlich aufgestellt, einfach nur hingelegt oder umgehängt, beziehungsweise irgendwo angehängt werden. Um in der Dunkelheit etwas aus dem Rucksack hervorzukramen oder wenn man sich bewegt und möchte, dass die Lichtquelle mitgeht, ziehe ich persönlich jedoch eine klassische Stirnlampe vor. Als Laterne mit verschiedenen Funktionen (lesen, kochen, Zelt aufbauen, etc.), verbreitet das PowerLight Mini ein sehr angenehmes Licht, eben weil es dimmbar ist. Seitlich am PowerLight Mini gibt es eine LED-Batterieanzeige, welche sehr hilfreich ist, um den Überblick über den Batterienstand zu haben.

Als Velolicht habe ich das BioLite PowerLight Mini im roten Blink-Modus als Rücklicht verwendet. Die Halterungs-Montage war etwas umständlich, aber wenn sie einmal montiert ist, ist sie dran und stört auch nicht weiter. Vom Umfang her konnte ich bei meinem Velo die Halterung nur als Rücklicht anbringen, da diese von der Grösse her als Vorderlicht nicht montierbar war. Einen gewissen Spielraum bezüglich des Umfang gibt es jedoch. Als Licht ist es super und viel heller als mein übliches Rücklicht.

Auf der Zweitages-Tour habe ich neben dem beschriebenen Einsatz als Laterne mit dem PowerLight Mini auch meinen iPod aufgeladen und meinem Handy noch etwas mehr Laufzeit verpasst, was auf der Batterieanzeige noch etwa einen Viertel der Anzeige aufleuchten liess. Was nicht so toll ist, ist, dass sich die Abdeckung des USB-Ladeaus- und Ladeeingangs ab und zu gelöst hat, wenn ich den Klemmclip bewegt habe, beispielsweise, um das PowerLight Mini mit hochgeklapptem Klemmclip an einen Baum zu hängen. Die Abdeckung geht dadurch nicht verloren, man muss sie aber festhalten, damit sie sich dem Klemmclip nicht in den Weg stellt und das Aufklappen verhindert.

Im Hinblick darauf, dass das PowerLight Mini vom Design her sehr klein, kompakt, handlich und leicht ist, kann man es als super multifunktional bezeichnen und alle drei Verwendungsmöglichkeiten haben ihre Berechtigung. Als Aufladegerät, für eine einmalige Aufladung, finde ich es unschlagbar. Vor allem deshalb, weil es ja auch noch als Laterne eingesetzt werden kann.

Das Biolite PowerLight Mini erfüllt alle drei Verwendungsbereiche und ist dabei schlicht und schick im Design, sowie leicht und kompakt. Es ist zugleich Licht und Strom, was sehr praktisch ist. Durch die unterschiedlichen Lichtarten erfüllt es diverse Zwecke und die Bedienung im Wechsel von ebendiesen ist sehr simpel und einfach.

Meine persönliche Bevorzugung der Stirnlampe ist eine individuelle Vorliebe, da ich meist ohne weitere Kleingeräte, welche Strom brauchen, unterwegs bin und mein Handy-Akku gut drei – vier Tage hält. Gerade in dieser Doppelfunktion als Charging-Station und Lichtquelle liegt der grosse Vorteil des BioLite PowerLight Mini.

Preis

Das BioLite PowerLight Mini kostet 59 CHF.

Händlersuche/Storefinder

Links

Hersteller BioLite

Auskunft und Vertrieb über den Hersteller

About The Author Melanie Häring