Test Dynafit Feline X7
7 / 10 Bewertung
PRO
  • sehr gute Passform
  • super Grip
  • stabiler Sitz dank präziser Schnürung
  • trocknet schnell
  • gutes Abrollverhalten auch auf Asphalt
  • sehr atmungsaktiv
  • robust
CONTRA
  • Schnürung muss mehrmals nachjustiert werden
  • nicht wasserabweisend
  • Profil nutzt sich rasch ab
  • klein geschnitten
Testurteil
Der Dynafit Feline X7 ist ein Trail-Running-Schuh, mit dem man auf jeden Untergrund schnell und sicher unterwegs ist. Dank guter Passform und präziser Schnürung hatte ich auch in alpinem Gelände jederzeit ausreichend Halt. Aufgrund der ansprechenden Dämpfung und gutem Abrollverhalten können sogar längere Strecken auf Asphalt problemlos gelaufen werden – sehr empfehlenswert!
Funktion8.5
Qualität/Verarbeitung7
Gewicht/Packmass6.5
Umwelt/Nachhaltigkeit5.5
Preis-Leistung7.5

Fakten

Dynafit Feline X7 Männer, Farbe: silver/opale, Grösse: 45, Artikelnummer: 08-0000064015

  • Gewicht: 346 g nachgewogen bei Grösse 45 (299 g laut Hersteller)
  • Material: keine Angaben

Angaben vom Hersteller:

Der Feline X7 verkörpert höchste Technologie und aktuellste Innovation. Speziell designet für Strecken bei denen Skitouren mit Alpine running kombiniert werden. Altbewährte Merkmale wie Leichtigkeit, Geschwindigkeit und Dynamik werden durch super Neuheiten ergänzt. Dank des BOA LACING SYSTEM können Passform und Einstellung schnell und effizient während dem Laufen verändert werden. Das im Feline X7 eingebaute SENSITIVE FIT System bietet eine präzise und komfortable Passform. ADAPTIVE GRID garantiert exzellente Flexibilität und Belüftung sowie Anpassungen an die Bewegungen des Fußes und die Spannungen der Schnürung und ermöglicht daher maximalen Komfort. Das ORTHOLITE Fußbett passt sich perfekt an die Form des Fußes an. Steile, schwierige Alpine Strecken die über Fels, Matsch und Geröll führen, können mit dem Schuh problemlos gemeistert werden. Inspiriert von der Pfote des Schneeleoparden entwickelte Dynafit die MULTIPAD Zwischensohle, welche sich dynamisch an das Gelände anpasst. Zusätzlich garantiert die MAPPING COMPOUND Sohle von VIBRAM unbeschreiblichen Halt auf jedem Terrain, sogar auf nassen und glatten Oberflächen.

  • Sensitive Fit
  • Multipad Midsole
  • BOA Verschlusssystem
  • Adaptive Grid
  • Ballistic Bumper
  • Ortholite Einlage
  • Mapping Compound Sole by Vibram
  • Sole Drop 8mm
  • Made in China

Praxistest Dynafit Feline X7

Auf den ersten Blick erregt der neue Trail-Running-Schuh Dynafit Feline X7 gleich mal Aufmerksamkeit: in knalligen Farben gehalten und mit einem speziellen Schnürsystem mit Drehknopf (BOA Lacing System) versehen, ist er ein wahrer Eyecatcher. Auch darum war ich umso gespannter, wie sich die jüngste Entwicklung aus der Dynafit-Feline-Linie im Gelände machen würde. Und dank einer Ferienwoche konnte ich den Trail-Running-Schuh gleich mehreren richtigen Härtetests unterziehen. Auf knapp 1oo km und mehr als 6000 Höhenmetern rauf und runter in teilweise sehr alpinem Gelände gab es kaum eine Situation oder einen Untergrund, die dem Dynafit Feline X7 nicht untergekommen wäre – Waldwege, Karstfelsen, Altschneefelder, versicherte Steige, Schotterwege, rutschige Steine, Asphalt. Um es gleich vorwegzunehmen – ich war von der Performance des Dynafit Feline X7 begeistert.

Vom ersten Moment an, passte mir der Schuh ausgezeichnet. Korrekterweise muss ich sagen, dass es eigentlich der zweite Moment war: obwohl ich normal immer Schuhgrösse 44 bis 44 ½ habe, war mir der ursprünglich bestellte Schuh in Gr. 44 ½ zu klein, sodass ich auf 45 umtauschen musste. Der Dynafit Feline X7 ist offensichtlich etwas klein geschnitten.

Schon beim ersten Lauf mit dem Trail-Running-Schuh Dynafit Feline X7 auf einfachen Schotter- und Teerwegen konnte ich mich von der guten Passform des Schuhs und auch von ausgezeichneten Abrollverhalten überzeugen. Die Sohle hat zwar ein markantes Profil, ist aber ausreichend flexibel, sodass auch ein paar Kilometer auf Teer kein Problem darstellen. Einzig das Profil selbst leidet meiner Einschätzung nach relativ stark auf Asphalt und so waren bereits nach den ersten paar Läufen Abriebspuren an der Sohle erkennbar.

Ein kleines Manko der eigentlich sehr präzisen Schnürung mit dem BOA Drehknopf ist, dass man beim ersten Zuziehen nicht ausreichend Kraft aufwenden kann, um den Schuh wirklich perfekt zu schliessen. Ich musste jeweils nach ein paar Minuten Joggen noch ein- bis zweimal nachjustieren, bis die Schnürung richtig fest sass – dann hatte man dafür aber perfekten Halt im Schuh.

Dank der Vibram-Sohle überträgt sich dieser gute Halt auch auf den Untergrund. Und so fühlte ich mich auf fast jedem Terrain immer sicher unterwegs. Einzig bei richtig glitschigen Felsen oder Wurzeln versagte der Grip – aber das wäre wohl bei (fast) allen Schuhen der Fall gewesen. Ansonsten war auf Vibram und das grobe Profil immer Verlass – sogar bei schnellen Bergabläufen über Altschneefelder. Dort offenbarte sich aber auch ein kleines Manko des Dynafit Feline X7: zwar verfügt der Schuh vorne und hinten um einen hochgezogenen Rand, der den Fuss vor Steinen und Felsen schützt, allerdings ist auf der Seite das dünne Belüftungsmaterial bis weit nach unten gezogen, sodass dort sehr schnell und leicht Wasser und Feuchtigkeit in den Schuh kommt. Bereits nach ein paar Schritten im weichen Schnee, war der Schuh daher innen nass. Immerhin habe ich dadurch auch feststellen können, dass der Dynafit Feline X7 sehr schnell wieder trocknet.

Alles in allem kann ich sagen, dass der Dynafit Feline X7 ein äussert gelungener Trail-Running-Schuh ist, der sich durch einen extrem breiten Einsatzbereich, ansprechendes Gewicht und Design und vor allem durch hervorragende Passform und Abrollverhalten auszeichnet. In einer sehr intensiven Testwoche hat er mich in keiner Situation im Stich gelassen.

Preis

Der Dynafit Feline X7 kostet 219 CHF.

Händlersuche/Storefinder

Links

Hersteller Dynafit

Auskunft und Vertrieb in der Schweiz über Salewa