Test Eagle Creek Lync Carry-On Limited Edition 2016
6.4 / 10 Bewertung
PRO
  • sehr gute Profilräder
  • sehr stabiler Stand
  • hochwertige Materialien und Verarbeitung
  • wasserabweisend
  • sehr leicht
CONTRA
  • fehlender Radschutz - Kleider werden schmutzig
  • fehlender zweiter Griff auf der Seite der Tasche
  • keine Seitentasche für Getränke
  • Rucksacktrageriemen für Personen meiner Grösse (166cm) zu gross
  • Aluminium-Gestell beim Tragen als Rucksack im Rücken spürbar
  • teuer
Testurteil
Der Eagle Creek Lync Carry-On Limited Edition 2016 ist ein sehr schlichtes, leichtes und flexibel einsetzbares Gepäckstück. Trotzt einfacher Konvertierung von Rucksack zur Rolltasche hat er noch Verbesserungspotential (Einige Verbesserungen scheint Eagle Creek in den Folgemodellen ihrer ecLyncSystem bereits umgesetzt zu haben). Durch das kleine Packmass kann er problemlos als Handgepäck ins Flugzeug genommen werden. Er eignet sich besonders für Kurztrips wie Städtereisen.
Funktion6.5
Qualität/Verarbeitung8
Gewicht/Packmass7.7
Umwelt/Nachhaltigkeit5
Preis-Leistung4.9

Fakten

Eagle Creek LyncTM Carry-On Limited Edition 2016, black, Volumen 36 Liter (36 x 51 x 20 cm)* , # EC0A2S8S

  • Gewicht insgesamt: 2320 g nachgewogen (2510 g laut Etikette, 2330 g laut Webshop D, 2070 g laut Webshop E)
  • Gewicht nur Rahmen: 1210 g nachgewogen (entspricht den Angaben des Herstellers)
  • Gewicht nur Tasche: 1050 g nachgewogen (entspricht den Angaben des Herstellers)
  • Gewicht Packsack: 200 g nachgewogen*
  • Material: wasserabweisendes 420-Denier Nylon Double Box Ripstop, Bi-Tech™, PU-beschichtete Reissverschlüsse

*Die Grössen- und Gewichtsangaben variieren stark zwischen mitgelieferter Etikette/Packsack, deutscher und englischer Website. Nachmessen ergab, dass das Volumen 36 Liter (Angaben deutsche Website) und nicht 43 Liter (Angaben englische Website) beträgt.

Angaben vom Hersteller:

Das EC Lync™ System definiert komplett neu was Reisende von Ihrem Gepäck erwarten dürfen. Dank Wetterfestigkeit und ultraleichtem Tragekomfort bewegt sich die EC Lync™ International Carry-On Limited Edition 2016 im Premiumsegment. Es gibt weltweit nur 399 Stück dieses preisgekrönten Gepäckstücks.

  • Wandlungsfähig: entweder eine Tasche mit Rädern oder ein ultra-leichter Rucksack
  • Vielseitig durch abnehmbare Rucksackgurte
  • Gepolsterte Staufächer, 3-1-1 Tasche mit Schlüsselanhänger, Reissverschlussnetztaschen im Innern für mehr Ordnung
  • Kompressionsflügel sorgen dafür, dass die Ausrüstung sicher im Hauptfach verstaut ist
  • Bi-TechTM Flügel mit TPU-beschichteten geteilten Kompressionsgurten befestigen die Ausrüstung sicher
  • Der eloxierte Rohrrahmen mit grossem Durchmesser sorgt für optimalen Aufprallschutz
  • Der flexible Rahmen und ExpandStandTM dämpfen Stösse
  • Das Material der Haupttasche besteht aus wasserabweisendem 420D Nylon Double Box Ripstop
  • Die Bi-TechTM Basis und die Rückwand sind abwaschbar, wetterbeständig und leicht zu reinigen
  • Die PU-beschichteten abschliessbaren Reissverschlüsse sind gegen Witterungseinflüsse geschützt
  • Übergrosse Profilräder
  • Made in Vietnam
  • Lebenslange „No Matter What“ Garantie

Praxistest Eagle Creek Lync Carry-On Limited Edition 2016

Der Eagle Creek Lync Carry-On Limited Edition 2016 ist ein sehr schlichtes, leichtes und flexibles Gepäckstück, das ich während einer Studienwoche, auf mehrtägigen Zugreisen quer durch die Schweiz und einem Kurztrip nach Finnland mit kleinen Wanderungen und Städtetrip testete.

Es handelt sich hier um ein wandelbares Gepäckstück: eine Tasche, ein ultraleichtes Rollgestell und Rucksacktrageriemen. Mit nur wenigen Handgriffen kann an die Tasche von dem Rollgestell befreit werden. Dieses Rollgestell kann wiederum in Einzelteile zerlegt werden. Die Rucksacktrageriemen können schnell und einfach an der Tasche befestig werden. Alle Einzelteile lassen sich im mitgelieferten Packsack platzsparend verstauen.

Unterwegs mit dem Eagle Creek Lync Carry-On Limited Edition 2016 merkte ich schnell, dass wohl gedacht war, dass man diesen entweder als Rolltasche oder als Rucksack ohne das Rollgestell nutzt. Diese beiden Varianten funktionieren zwar gut, doch zeigte sich für mich in der Praxis, dass ich den flexiblen, fliegenden Wechsel der zwei Systeme benötige. Ich wollte meist nicht entscheiden müssen, ob ich das Rollgestell nun zuhause lasse oder nicht. Vielmehr wollte ich unterwegs flexibel auf das Gelände reagieren können. Am Flughafen eignete sich die Rolltasche doch für das Einsteigen ins Flugzeug oder für die Nutzung von Treppen schulterte ich das Gepäck kurzerhand. Auch auf den Zugreisen nutzte ich den Eagle Creek Lync Carry-On Limited Edition 2016 meist als Rucksack, zog das Gepäck auf asphaltierten Strassen aber teilweise hinter mir her.

Um diese Flexibilität zu erhalten beliess ich die Rucksacktrageriemen praktisch immer am Gepäck befestigt und liess auch das Rollgestell montiert. Um den Eagle Creek Lync Carry-On Limited Edition 2016 in diesem Zustand als Rollgepäck zu nutzen erforderte etwas Kreativität, damit einem beim Ziehen die Träger nicht in die Rollen gelangen. Ich befestigte die Rucksacktragriemen mittels dem Brustriemen hinter dem ausgezogenen Griff des Rollgestells (siehe Bilder). Eine weitere Variante ist die unteren Klips der Rucksacktrageriemen zu lösen und das Ende der Träger in die Rückentasche zu stecken.

Der EC Lync Carry-On Limited Edition 2016 ist aus hochwertigen Materialien gefertigt und sauber verarbeitet. Beeindruckt war ich von den Profilrädern (Rollen), mit denen sich das Gepäckstück einfach und ohne Schwanken über unterschiedliche Bodenbeläge und Absätze manövrieren lässt. Der ausziehbare Griff ist angenehm und über die gepolsterte Lasche mit Reissverschluss schnell zugänglich trotzdem sauber verstaubar. Zudem hat das Gepäckstück auch in ruckelnden Zügen einen festen Stand.

Ein Nachteil ist, dass man das Aluminium-Gestell trotzt Polsterung beim Tragen als Rucksack unangenehm im Rücken spürt. Nicht durchdacht ist meines Erachtens, dass es keine Abdeckung der Profilräder für die Nutzung als Rucksack hat. Denn wechselt man von Rollgepäck zu Rucksack ohne das Gestell zu entfernen, kommen die schmutzigen Rollen an den Kleidern an. Negativ aufgefallen ist mir zudem, dass die Rucksacktrageriemen für Personen meiner Statur (Körpergrösse 166cm mit schmalen Schultern) etwas zu lang sind (nicht weiter verkürzt werden können) und der Brustgurt zu tief angesetzt ist.

Die äusseren Kompressionsstraps finde ich überflüssig, da der Eagle Creek Lync Carry-On Limited Edition 2016 durch seine knappen Masse sowieso meistens relativ voll beladen ist und zudem seine Form auch gut behält ohne ganz gefüllt zu sein. Die Straps waren mir eher im Weg, da sie für jeden Zugriff geöffnet und danach wieder geschlossen werden müssen. Denn sie überdecken auch die zwei an der Aussenseite angebrachten diagonalen Fächer. Einzig das oben angebrachte ist leicht zugänglich. Die Kompressionsstraps im Innern sind hingegen sehr praktisch und sinnvoll. Durch sie kann das Gewicht gegen den Rücken gezogen werden.

Vermisst habe ich hingegen ein seitliches Aussenfach für eine Trinkflasche und musste mir mit einem Karabiner behelfen um meine Flasche trotzdem leicht zugänglich zu haben. Auch einen Griff seitlich an der Tasche fände ich sehr praktisch.

Der Eagle Creek Lync Carry-On Limited Edition 2016 eignet sich ideal für Städtetrips und kann als Handgepäck im Flugzeug mitgenommen werden. Er ist mit seinen 36 Litern jedoch eher knapp bemessen. Die Folgemodelle des Eagle Creek LyncSystems sind aber auch mit 42 Litern erhältlich. Den Preis von 475 CHF finde ich zu hoch angesetzt.

Preis

Der Eagle Creek Lync Carry-On Limited Edition 2016 kostet 475 CHF bzw. 400 €.

Händlersuche/Storefinder

Links

Hersteller Eagle Creek

Eagle Creek Lync-System

Auskunft und Vertrieb über den Hersteller