Test Mountainsmith Ether

mountainsmith ether.15
Test Mountainsmith Ether
6.5 / 10 Bewertung
PRO
  • keine Belastung für den Schulter- Nackenbereich
  • alles sofort griffbereit
  • flexibel, auch als Schultertasche zu tragen
CONTRA
  • das Tragen einer solch grossen, voluminösen Hüfttasche ist nicht ganz einfach
  • störende Überbreite (es soll ja auch eine Laptop reinpassen)
  • gefühlter Träger eines "Entenpürzels"
Testurteil
Der Mountainsmith Ether ist ein Top- Hüftrucksack, mit vielen Details. Er ist nicht für alpine Touren gedacht. Aber er eignet sich gut im urbanen Bereich, sehr gut für Exkursionen oder kleine Wanderungen. Zudem ist er hervorragend für Leute mit Schulter- und Nackenbeschwerden.
Funktion7.3
Qualität/Verarbeitung7
Gewicht/Packmass6.4
Umwelt/Nachhaltigkeit5
Preis-Leistung6.8

Fakten

Mountainsmith Ether, Farbe: black

  • Gewicht: 820 g nachgewogen (600 g laut Hersteller)
  • Volumen: 19 Liter
  • empfohlene Beladung: bis 6,8 kg
  • Masse: 32 x 37 x 19 cm
  • Material: 210 Durammax High Tenacity RipStop Nylon,  420d Duramax High Tenacity Nylon, 210d Lining
  • YKK Reissverschlüsse
  • 3M reflektierende Bändel

Angaben vom Hersteller:

  • abnehmbarer Schultergurt/verstellbarer Hüftgurt
  • wasserfeste Reissverschlüsse
  • Rückseite mit atmungsaktiven Netzeinsatz
  • gepolsterter, abnehmbarer Hüftgurt
  • optimale Ladegewichtsverteilungsaufhängung
  • 2 Trinkflaschenhalterungen
  • innere Streckärmeltaschen, passt iPad, iPod, Netbook (15,4″)
  • Hauptfach mit Reissverschluss
  • Reissverschlusstasche vorne mit Schlüsselanhänger
  • Rollverschluss oben
  • Reissverschlusstasche vorne mit Organisationsbereich und Schlüsselanhänger
  • Innentasche
  • kompatibel mit Strapette (separat)
  • integrierte Regenhülle in Bodentasche

Praxistest Mountainsmith Ether

Zum Testen bekam ich den Hüftrucksack wegen meinem Inpegment. Das ist eine äusserst schmerzhafte, entzündliche Einklemmung der Sehne im Schultergelenk. Damit kann man eigentlich „nichts“ mehr machen. Liegen, aufstützen, Lichtschalter bedienen, Radfahren … alles tut weh. Und schon gar nicht einen Rucksack tragen. Ich habe einen superkleinen für ein Taschentuch sowie eine kleine Wasserflasche. Schon das war zu viel für die Schulter. Wandern ohne Rucksack wird schwierig, Sherpas sind nicht bezahlbar in der Schweiz. So begann mein Experiment „grosser Hüftrucksack“. Einen kleinen besass ich schon für Skilanglauf und Radtouren, den schätzte ich sehr. Etwas kleiner und optisch mir zusagender wäre der Mountainsmith Day TLS. Von der Grösse hatte ich mich aber für den Ether entschieden.

Es ist sehr ungewohnt, sich soe eine grosse Hüfttasche umzuschnallen. Am besten legt man sich den Schultergurt über und schnallt dann den Hüftgurt zu. Mit der Zeit bekommt man Übung, es geht dann auch gut ohne Schultergurt.

Manchmal hatte ich mit dem Mountainsmith Ether das Gefühl, ich sei eine Ente. Den Pürzel hinten raus gestreckt. Für breite, grosse, amerikanische Männerärsche wäre er wohl doch besser geeignet Schlankere Frauen haben aber mit dieser Monstertasche ein kleines Problem, ehrlich gesagt.

Was ich sehr geschätzt habe, ist die Möglichkeit, jederzeit an den Inhalt zu kommen, ohne einen Rucksack abzusetzen. Vor allem bei feuchten, dreckigen Böden finde ich es oft eklig, den Rucksack auf den Boden zu stellen. Wunderbar geht das mit diesem Hüftrucksack: leicht lockern, ein Dreh und schon hat man seinen Bauchladen.

Bei Exkusionen z.B. ist das ein Riesenvorteil: Fernglas, andere Utensilien, Regenjacken kann man im Laufen, Schauen greifen.

Gut finde ich den freundlichen, hellgelben Innenstoff. Er hat dieselbe Farbe wie die Tragschlaufe. Die findet man durch den Kontrast schnell. (Habe ich schon erwähnt, dass ich kein Schwarz mag?)

Auch die Qualität und Verarbeitung überzeugte voll. Das Material ist sehr abriebfest und robust, trotzdem aber leicht.

Gescheitert bin ich bei dem Gedanken, den Rucksack für eine Tour in die Berge mitzunehmen. Dafür hatte ich ihn ja haben wollen und es würde wohl gehen, wenn es sein muss. Aber wohin mit den Stöcken? Und bei voller Beladung wird er sehr dick. Das könnte behindern. Oder ich schubse damit jemanden vom Berggipfel?

So bin ich froh, dass meine Schulter wieder besser geworden ist. Für Tagestouren und auch Velotouren finde ich die Riesen-Hüfttasche  Mountainsmith Ether super und sehr praktisch. Und es tat meiner Schulter und meiner Psyche gut, dass ich wieder unterwegs sein konnte.

Preis

Der  Mountainsmith Ether ist in der Schweiz nicht mehr erhältlich. Aber es gibt vergleichbare, neue Modelle: DayLight oder Day TLS

Links

Hersteller Mountainsmith

Auskunft und Vertrieb in der Schweiz über Essential Elements

ÜBER DEN AUTOR

Birgit Schrader

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ratgeber Hochtouren Einsteiger

Ratgeber Hochtouren Einsteiger – Ortovox

ATSKO-Title

Imprägnieren mit ATSKO Silicone Water-Guard

Soto-Muka-Stove-4

Soto Muka Stove – russfreier Benzinkocher

MELDE DICH FÜR UNSEREN NEWSLETTER AN

Scroll to Top