Tree Tents Pilatus – das besondere Erlebnis

Die Pilatus Bahnen bieten am Pilatus auf der Fräkmüntegg auf etwa 1400 Metern etwas Exklusives an: eine spezielle Übernachtung in einem Tree Tents Pilatus (ein Zelt welches zwischen den Bäumen in der Luft hängt) mit einem Eintritt in den grössten Seilpark der Schweiz, einem Grillplausch am Abend sowie einem ausgiebigen Morgenbuffet für einen optimalen Start in den Tag. Natürlich ist die Bahnfahrt von Kriens hoch auf die Fräkmüntegg retour auch schon inbegriffen.

Ein kleines Abenteuer zwischendurch

Wir waren gespannt auf was wir uns einliessen. Dazu hatte unser kleiner Sohn (22 Monate) noch nie draussen geschlafen.

Die Anfahrt bis zur Talstation ist sehr gut beschrieben, Parkplätze sind vorhanden und der dazugehörende Preis unserem Erstaunen sehr tief. Für 24 Stunden werden nur fünf Schweizer Franken verlangt. Danach fuhren wir hoch mit der Bahn und erlebten ein wunderschönes Panorama über Kriens und Luzern. Es war viel los auf der Fräkmüntegg und im Seilpark Pilatus. Aber mit diesem Package ist die grosse Exklusivität, ab 17:00 Uhr den Seilpark für sich als Gruppe zu haben. Wir waren etwa 20 Personen.

Vom einheimischen und jungen Dani bekamen wir Infos zur Übernachtung, eine Einführung in den Seilpark und viele wertvolle Tipps. Im Seilpark findet man zehn Routen verschiedener Schwierigkeitsgrade. Jede Person kommt hier auf ihren Geschmack und findet ihre persönliche Herausforderung. Der Seilpark ist der grösste der Schweiz, jedoch verriet mir Dani, dass Seilpärke nun in fast jedem Dorf zu finden sind. Er als Teamleiter und Seilpark-Verantwortlicher möchte stets weiterbauen, mehr Plattformen und Routen hinzufügen, jedoch ist die zeitliche Ressource nicht wunschgemäss vorhanden. Ich konnte mich im Seilpark richtig austoben und die Ruhe war beneidenswert. Zum definitiven Auspowern gibt es einen freien Fall aus 20 Metern. (Der Seilpark ist für Kinder unter 8 Jahren und unter der Körpergrösse 120 cm nicht zugelassen.)

Im Restaurant Fräkmüntegg wurden wir anschliessend ebenfalls herzlich in Empfang genommen. Das Wetter half natürlich. Es gab ein wunderbares Grill-Abendessen. Alles hier oben wirkt gleich etwas exklusiver mit dem bestem Blick auf den Vierwaldstättersee. Der Sonnenuntergang war dann auch noch sensationell und rundete diesen tollen Tag perfekt ab.

Die Nacht im Baumzelt mit viel Aussicht

Die Tree Tents Pilatus (vom britischen Hersteller Tentsile – die Website von Tentsile ist ein Besuch wert, die Idee und ihr Nachhaltigkeitsansatz finde ich grossartig.) sind eine Mischung aus Zelt und Hängematte. Da wir die ersten Gäste waren, war Dani um konstruktives Feedback sehr froh. Unser kleiner Sohn hat ganz gut durchgeschlafen, ich auch, meine Frau weniger. Die Pilatus Bahnen bieten an neun Wochenenden von Juni bis September 2017 dieses tolle Angebot an, für Gruppen auf Anfrage.

Der Sonnenaufgang mit Weitsicht Richtung Rigi war ebenfalls das frühe Aufstehen wert. Das Angebot wird mit einem ausgiebigen Frühstück abgerundet. Nun hat man ganz viele Wandermöglichkeiten vor Ort, sei es hoch auf den Pilatus, nach Krienseregg auf einen sehr tollen Spielplatz mit Grillstelle oder man nutzt die längste Sommer-Rodelbahn der Schweiz. Dani gab uns gute Infos mit auf den Weg.

Fazit Tree Tents Pilatus

Das Package der Pilatus Bahnen hält eindeutig, was es verspricht. Wir als Familie waren vom ganzen Wochenende begeistert. Der Aufstieg zum Pilatus über den Heitertannliweg war als Zusatz einfach nur toll mit sagenhaftem Ausblick.

Das Angebot Tree Tents Pilatus kostet pro Erwachsenen 125 Schweizer Franken und pro Kind (8-16 Jahre) 95 Schweizer Franken. Hier gibt es Infos zum Angebot.

  • Flyer zum Angebot

MerkenMerken

MerkenMerken