Lizard Trail Sandale Test

Lizard Trail Sandale
7.6 / 10 Bewertung
PRO
  • überraschend rutschfeste Sohle
  • erstaunlich bequemes Fussbett
  • absolut toll an heissen Tagen
  • auch auf unbefestigten Strassen bequem und wegen der grossen Sohle kaum Steinchen unter den Füssen
  • viel Fussfreiheit
CONTRA
  • dünne Bändel des Klettverschlusses dürfen nicht zu eng geschnürt werden
  • grosse Sohle kann schon mal einen Stolperer verursachen
  • nur bei warmem Wetter, für nackte Füsse
Testurteil
Die Lizard Trail Sandale ist eine äusserst bequeme, leichte, wasserverträgliche Outdoor-Sandale mit einem weichen Fussbett für sämtliche Untergründe. Die wenigen Riemen bestehen aus weichem Textil und schneiden nur bei zu enger Bindung ein. Sie können dank Klettverschluss individuell verstellt werden. Die Sohle ist rutschfest und eignet sich auch in steilerem Gelände. Insgesamt eine positive Überraschung!
Funktion8
Qualität/Verarbeitung7.5
Gewicht/Packmass8
Umwelt/Nachhaltigkeit7.5
Preis-Leistung7

Fakten

Lizard Trail Sandale, Farbe plain amaranth red, Grösse EU 37, Artikelnummer 2821470061012 / EAN 7615523198887

  • Gewicht: 300 g nachgewogen (410 g laut Hersteller pro Paar)
  • Obermaterial: 100 % Polyester (aus Recycling), Dreifach-Klettverschluss
  • Material Sohle: 100 % Gummi
  • Fussbett: 100 % Ethylen-Vinylacetat-Copolymer (EVA)

Angaben vom Hersteller:

Leichte, langlebige und wasserverträgliche Sandale mit einem weichen Fußbett für Komfort auf sämtlichen Untergründen. Die Riemen aus weichem Material sind im Zehenbereich, am Knöchel und an der Ferse mit Klettverschlüssen versehen. Die rutschfeste Laufsohle sorgt für gute Bodenhaftung.

  • wasserverträglich – für den Einsatz in Süß- und Salzwasser entwickelt
  • antibakterielle Behandlung
  • vegan, enthält keine nichttextilen Teile tierischen Ursprungs
  • Riemen aus recyceltem Polyestergewebe
  • dreifacher Klettverschluss
  • leichte EVA-Zwischensohle
  • sehr weiches Fußbett mit verbessertem Komfort
  • Antirutsch-Außensohle aus Gummi für sämtliche Untergründe (Lizard Grip)
  • Ferse: 5 mm
  • Vorderfuß: 5 mm
  • Sprengung: 0 mm
  • Made in (keine Angabe)
  • Garantie im normalen, gesetzlichen Rahmen

Praxistest Lizard Trail Sandale

Beim ersten Anblick der Lizard Trail Sandale dachte ich: für viel mehr als am Strand zu laufen, taugt dieses Leichtprodukt mit Sohle und wenigen Riemchen im Zehenbereich, am Knöchel und an der Ferse wohl kaum. Daher testete ich zuerst vorsichtig und zog die Sandale fürs Biken und einmal in der Stadt an. Bequem ist sie ja! Und ein erstaunlich ausgeprägtes, bequemes Fussbett hat sie auch. Immerhin!

Dem Stresstest wurde die Lizard Trail Sandale erst unterzogen, als ich mit meinem Partner, der Paraplegiker ist und im Rollstuhl sitzt, den Kunstweg Attiswil ablief. Die ersten paar hundert Meter auf Asphaltstrasse waren problemlos. Doch dann wurde der Weg unbefestigt, führte in den Wald und eine steile Böschung hoch. Ohje – der Rollstuhl musste ja auch noch gestossen sein. Und welche Überraschung: die Lizard Trail Sandale hielt tatsächlich, was der Hersteller verspricht! Mit Turnschuhen wäre das wohl kaum tritt- und rutschsicherer gewesen.

Die Sohlen aus Gummi halten auch im steilen Gelände gut. Dank der grossen Rundum-Sohle geraten kaum Steinchen unter die Fusssohlen, was bei Sandalen ja immer das grösste Problem ist. Und wenn, dann kullern sie auch bald wieder ab.

Sind die Klettverschluss-Riemen der Lizard Trail Sandale einmal gut eingestellt (nicht zu eng!), passt das auch bestens. Sie schneiden kaum ein.

Am meisten überrascht hat mich die Sohle mit bequemem Fussbett, dass sieht man der Sandale kaum an und traut es ihr daher auch nicht zu. Insgesamt eine absolut positive Überraschung. Schade, dass sich die Lizard Trail Sandale nur für den Hochsommer eignet. Bei Temperaturen unter 25 Grad krieg ich da kalte Füsse. Und mit Socken sieht es ehrlich gesagt bescheuert aus.

Preis

Die Lizard Trail Sandale kostet 80 CHF.

Händlersuche/Storefinder

Links

Hersteller Lizard

Auskunft und Vertrieb in der Schweiz über Scott Sports SA

ÜBER DEN AUTOR

Anita Panzer

Nach ihrer Schulzeit in Chur studierte die Kommunikationsexpertin an der Universität Fribourg Anglistik, Journalistik und Kommunikationswissenschaften, arbeitete als freie Journalistin für verschiedene Schweizer Tageszeitungen und Zeitschriften, war als Referentin des Intendanten an einem Theater im Fürstentum Lichtenstein tätig und leitete die Zentralen Dienste des Schweizer Hotelier-Vereins. 2003 wurde sie Mediensprecherin der Kantonspolizei Solothurn. 2006 gründete Anita Panzer ihre eigene Firma für PR/Medienarbeit, Krisenkommunikation, Medientrainings und Moderationen und übernahm in der Folge Mandate der öffentlichen Hand, von KMUs oder von Non-Profit-Organisationen. Anfang März 2013 wurde Anita Panzer für die FDP in den Solothurner Kantonsrat, im April in den Gemeinderat und Anfang Juni zur Gemeindeprä̈sidentin von Feldbrunnen-St. Niklaus gewählt. 2018 verliess sie den Solothurner Kantonsrat, um sich vermehrt auf das Gemeindepräsidium, ihre Kommunikationsfirma sowie auf ihre Liebe für die Berge zu konzentrieren. Anita Panzer ist Inhaberin von anitapanzer communications (apacom) und anitapanzer trekkings (apatrek). 2012/13 absolvierte sie die Ausbildung zur Wanderleiterin bei der Bündner Arbeitsgemeinschaft Wanderwege BAW, 2019 erlangte sie den eidg. Fachausweis und absolvierte die Zusatzausbildung T4.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WW_Zurich_594x420_3mmBleed_01B

Patagonia Worn Wear am Klimatag in Zürich

Gregory-Baltoro-85-Pro-02

Gregory Baltoro 85 Pro Test

FW22_CleanCloud_Cloudprime_m_keyvisual_detail3

On Cloudprime aus CO-Emissionen

MELDE DICH FÜR UNSEREN NEWSLETTER AN

Scroll to Top