•  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Am kommenden Freitag und Samstag stürzen sich insgesamt über 1000 Skifahrer vom Mittelallalin dem Ziel in Saas-Fee entgegen. Die Allalin Rennen gelten als Klassiker unter den Volksabfahrten und zählen nicht umsonst zur Rennserie der „Super-Drei“.

An der mittlerweile 34. Austragung der Allalin Rennen werden die Fahrer auf einer abgesperrten Piste so richtig Gas geben können. Auf der neun Kilometer langen Strecke werden Geschwindigkeiten von weit über 100 km/h erreicht. Und die Schnellsten benötigen für die 1800 Meter Höhendifferenz nur rund viereinhalb Minuten!

Höhepunkt am Samstag

Der Startschuss für das Rennwochenende erfolgt am Freitag um 9.30 Uhr mit dem „Sie & Er“-Rennen. Es folgen ebenfalls am Freitag die Mannschaftsrennen. Die Königsdisziplin, das Einzelrennen, wird am Samstag um 09.30 Uhr auf dem Feegletscher gestartet. Am Start sein werden auch die beiden Sieger aus dem Vorjahr. Bei den Männern ist dies Guido van Reekum und bei den Frauen Nicole Bärtschi. Beide stellten im Vorjahr einen neuen Streckenrekord auf. Man darf gespannt sein, ob sie ihre Titel verteidigen können und ob der Streckenrekord wieder verbessert wird.

Fakten zu den Allalin Rennen

  • Streckenlänge Allalin Rennen: 9 km
  • Höhenunterschied Allalin Rennen: 1800 m
  • Streckenreckorde: Guido van Reekum im 2015 (4.19,63) und Nicole Bärtschi im 2015 (4.40,77)
  • Rekordsieger: Markus Moser (8) und Marianne Rubi (5)
  • Vorjahressieger: Guido van Reekum und Nicole Bärtschi

Informationen und Anmeldung Allalin Rennen www.saas-fee.ch/allalin-rennen

Quelle: Saastal Marketing AG / Bilder vom Rennen 2015

MerkenMerken


  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Like us!

oder
Newsletter abonnieren

Merci!