Besseres Tragen: der Arc’teryx Bora AR Pack mit neuem Hüftgurtsystem

Vor 23 Jahren stand der Modellname Bora für einen Paradigmenwechsel bei Trekkingrucksäcken – der Bora von Arc’teryx war der erste Rucksack mit thermogeformtem Tragesystem. Jetzt kommt der neue Arc’teryx Bora AR Pack, der dank einer Gleitschiene am Hüftgurt eine mehr als 3 Zentimeter variable Rückenlänge beim Tragen bietet: Eine neue Generation grossvolumiger Rucksäcke mit mehr Bewegungsfreiheit und Tragekomfort denn je.

Arc’teryx Bora AR Pack mit RotoGlide

Beim Bergauf-und Bergabgehen wird die Wirbelsäule durch die Neigung nach vorne bzw. hinten ständig gedehnt und verkürzt – und damit auch die Rückenlänge. Der Abstand zwischen Hüft- und Schultergurten ist bei herkömmlichen Rucksäcken aber starr, mit dem Ergebnis, dass der Hüftgurt mit jedem Schritt nach oben und unten in Bewegung ist und schmerzhaft scheuert. Anders beim Bora Pack: Das zum Patent an-gemeldete RotoGlide™ System (ROTATE + GLIDE = RotoGlide™) zwischen Hüftgurt und Rucksack gleitet mit der Streckung und Verkürzung des Rückens nach oben und unten und folgt ausserdem in einer rotierenden Bewegung dem Becken beim Gehen. Diese Beweglichkeit des Hüftgurts reduziert die Belastung für Hüfte und Lendenwirbelsäule spürbar.

«Viele meiner Designlösungen entspringen dem persönlichen Wunsch, in den Bergen weniger zu leiden,» erklärt Larry Reid, Arc’teryx Hardgoods Designer, «Scheuernde Hüftgurte bei langen Aufstiegen gingen mir schon immer auf die Nerven. Ich habe darunter viele Stunden lang gelitten und mir den Kopf zerbrochen. Die Idee für den RotoGlide™ war also kein plötzlicher Geistesblitz, sondern eine hart erkämpfte Lösung für ein altes Problem. Die Technologie wird das Tragen von Lasten verändern.»

Das neue Tegris Rückenpaneel

Der neue Arc’teryx Bora AR Pack kommt ausserdem mit dem neuen thermogeformten, anatomischen Tegris® Rückenpaneel. Das extrem leichte, durch Hitze gut formbare und belastbare Tegris® Material wird nahtlos in den Packsack eingefügt.

Materialien und Ausstattung des Rucksacks Arc’teryx Bora AR

Für den eigentlichen Rucksack setzen die Kanadier mehrere unterschiedliche Materialien ein: Wasserdichtes N420r-AC2 Gewebe für Deckelfach und Front, robustes N420p-HT Nylon für den Rumpf des Rucksacks. Das Arc’teryx GridLock™ System zum Befestigen und Anpassen der Schultergurte macht ein Anpassen der Gurtposition in der Höhe und Breite möglich.

Feucht gewordene Ausrüstung kann einfach in der geräumigen Fronttasche separiert werden. Eispickel oder Trekkingstöcke haben ihren Platz aussen am Rucksack und ein langer Seitenzipper bietet bequemen Zugriff auf das Hauptfach. Alle Bora AR Modelle sind trinkblasenkompatibel.

Grössen und Preise des Arc’teryx Bora AR

Der Rucksack Arc’teryx Bora AR ist in zwei Grössen und jeweils in Männer- und Frauenversionen zu haben. Jede Grösse wird in normaler und langer Rückenlänge angeboten. Der Bora AR 49/50 ist ideal für 2-3 tägige Trips; der Bora AR 61/63 für Touren von vier bis sieben Tagen.

«Der Bora AR Pack bietet mehr Bewegungsfreiheit als jeder andere Rucksack am Markt,» erklärt Reid, «Es ist der komfortabelste, robusteste Allround-Rucksack zum Tragen von schweren Lasten. Wenn man den neuen Bora einmal getestet hat, mag man nicht anderes mehr auf dem Rücken haben.»

  • Arc’teryx Bora AR 49 Women’s 470 Euro/559 CHF UVP, Gewicht: Regular 2130 g
  • Arc’teryx Bora AR 50 Men’s 470 Euro/559 CHF UVP, Gewicht: Regular 2180 g
  • Arc’teryx Bora AR 61 Women’s 520 Euro/619 CHF UVP, Gewicht: Regular 2177 g
  • Arc’teryx Bora AR 63 Men’s 520 Euro/619 CHF UVP, Gewicht: Regular 2270 g

Quelle und weitere Informationen zum Rucksack Arc’teryx Bora AR unter Arc’teryx

MerkenMerkenMerkenMerken

Kommentar verfassen