So sollte der Freerider sein: cool, aber sicherheitsbewusst, lässig, aber bestens präpariert und organisiert. Der Freerider von Deuter bringt all das mit – und noch einiges mehr. Der gut aussehende Snowsports-Experte zeigt sich nämlich besonders ausgefeilt – und besonders an- schmiegsam.

Der Deuter Freerider ist ein smartes Pack für Skitouren, Piste und Powder mit einem aufgeräumten Äußeren und einer klaren Aufteilung: Dazu zählt unter anderem das Sicherheitsfach vorne, in dem die gesamte Notfallausrüstung unterkommt. In einer weiteren Fronttasche hat man kleine Utensilien griffbereit und im Inneren gibt es ein zusätzliches Nasswäschefach und eine praktische, herausnehmbare Iso-Sitzmatte.

Festen Halt bietet auf der Außenseite die vertikale Snowboard- und Schneeschuhbefestigung. Die Skier können wiederum in allen Varianten unkompliziert befestigt werden: zentral, diagonal oder seitlich. Dazu kommen Stretch-Aussentaschen, zwei Materialschlaufen zur Befestigung von Pickel oder Stöcken sowie Schlaufen für die Helmhalterung. Die Riemen sind allesamt verstaubar, so dass der cleane Look nicht beeinträchtig wird und nichts störend herumbaumelt.

Der Freerider lässt sich auch durch nichts aus der Ruhe bringen. Sitzt er einmal am Rücken, bewegt er sich kein Stück mehr. Dafür sorgt das schon legendäre Alpine Back System mitsamt anschmiegsamer Hüftflossen. Außerdem ist der Bezugsstoff speziell auf den Wintereinsatz ausgerichtet, denn an ihm bleibt kein Schnee haften.

Den Freerider gibt es in unterschiedlichen Farbvarianten mit einem Volumen von 24 Litern beim frauenspezifischen SL-Modell und für die Herren mit 26 Litern.

Quelle: Deuter

About The Author Rüdiger Bodmer