•  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Millet präsentiert Daunenkammer-Konstruktion ohne Naht-Schwachpunkt

Wenn es um alpines Equipment geht, stellt Millet Trilogy™ Limited Series die Quintessenz des technisch Möglichen dar und ist exakt auf die Bedürfnisse des modernen Alpinismus abgestimmt. Immer mit dem Ziel „Fortschritt“ vor Augen, stellt Millet für Winter 16/17 eine Revolution in der Gewebetechnologie vor: SYNTHESIS™.

Das Highlight für Winter 16/17 ist die SYNTHESIS™ Technology, die Millet im neuen Trilogy Synthesis Down Hoodie und dem Trilogy Synthesis Down Jkt einsetzt. SYNTHESIS™ stellt eine Revolution der Gewebetechnologie dar und bildet damit eine neue Generation nahtloser Isolierungen.

Das Trilogy Synthesis Down Hoodie ist Millets technisch fortschrittlichste Daunenjacke und Neuzugang in den Trilogy™ Limited Series. Ihre Besonderheit ist die SYNTHESIS™ Technology – eine doppelt gewebte, extrem dichte Daunenkammer-Konstruktion ohne Nähte, die wesentliche Vorteile gegenüber herkömmlichen, genähten Kammern bietet.

Die Technologie optimiert Reissfestigkeit und Daunendichtigkeit des Hoodies bei noch besserem Wärmekomfort, denn die exklusive nahtlose Konstruktion erhöht zusätzlich die wind- und wasserabweisende Eigenschaft des Oberstoffs. Mit seiner Fülle an technischen Features eignet sich das Hoodie ideal für technische Mountaineering-Einsätze und Touren im modernen alpinen Stil: Es verfügt über eine feste, isolierte, helmkompatible Kapuze mit verstärktem Schirm und individuellen Einstellmöglichkeiten, 2-Wege Front-RV, Seitentaschen, RV-Innentasche und schnell erreichbare RV- Brusttaschen. Saum, Kragen und Armbündchen lassen sich individuell einstellen. Das Hoodie ist mit wasserabweisender KDRY™ Daune (700 Fillpower) gefüttert, klein komprimierbar und wiegt durchschnittlich 495 Gramm. Erhältlich für Herren in saphir und rouge.

Quelle: Millet


  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Like us!

oder
Newsletter abonnieren

Merci!