POC Octal X im Test
7.6 / 10 Bewertung
PRO
  • extrem leicht
  • gute Passform
  • gut belüftet
  • einfach der Kopfgrösse anzupassen
  • uneingeschränkte Sicht und Bewegungsfreiheit
CONTRA
  • hoher Preis
Testurteil
Ein für Mountainbiker entworfener hoch funktionaler Helm darf sich der POC Octal X wirklich nennen. Das geringe Gewicht, die gute Passform und die ausserordentliche Belüftung machen ihn zu einem Top-Helm! Er hat jedoch auch seinen Preis.
Funktion8.5
Qualität/Verarbeitung8
Gewicht/Packmass8
Umwelt/Nachhaltigkeit6.5
Preis-Leistung7

Fakten

POC Octal X, Farbe unobtanium yellow, Grösse S 50-56, # 10650 / PS1710650.1316.1 / EAN 7325540783729

  • Gewicht: 193 g nachgewogen (220 g laut Etikett auf dem Helm, 210 g M-L laut Hersteller)
  • Materialien – Aussenhülle: Polycarbonat, Futter: Polysterol, Polygiene Technologie für dauerhafte Frische und längere Lebensdauer (Wirkstoff ist ein Biozid auf Basis von Silbersalz, das aus recyceltem Silber gewonnen wird)

Angaben vom Hersteller:

The Octal X helmet has been developed from the same technology and design as the award-winning Octal road helmet, notably the extreme ventilation, low weight, unibody shell construction and aerodynamic efficieny. To perfectly suit the needs of cross country mountain biking the Octal X has added robustness and protection. The inclusion of POCs proven aramid bridge technology adds structural integrity and guards against impact penetration. A fundamental feature in the Octal X’s improved performance and saftey is the extended helmet shell, which covers more of the helmet liner ensuring that the helmet has enhanced strength properties with very little increase in weight.

  • Fully wrapped unibody shell construction
  • Light weight
  • Highly ventilated using unique ventilation design
  • Aramid bridge technology integrated with liner
  • High performance EPS shell covering more of the liner
  • Size adjustment system
  • Straps molded into liner
  • Eye garage to keep your sunglasses
  • Made in China
  • Garantie 1 Jahr, grundsätzlich lokal über den Händler geregelt

Praxistest POC Octal X

Der Bikehelm POC Octal X kommt bei mir hauptsächlich beim Mountainbiken, aber zum Teil auch im Strassenverkehr zum Einsatz. Egal ob beim längeren, kürzeren, anstrengenderen Fahrten bergauf oder einfach geradeaus, er sitzt perfekt. Der Octal X lässt sich mit Gurt und Rädchen perfekt der Kopfform anpassen und ist mir bis anhin weder beim Schütteln des Kopfes, noch auf schottrigen, stufigen Pisten nie verrutscht. Im Gegenteil, ich vergesse ihn, sobald ich auf dem Bike sitze. Was ich als eine sehr angenehme Eigenschaft erachte!

Nicht einmal, wenn ich richtig schwitze, denke ich an den Bike-Helm Octal X. Ich hatte auch nie den Wunsch, ihn ausziehen zu müssen. Deshalb vergebe ich dem POC Octal X einen ausserordentlichen Pluspunkt für die extrem gute Belüftung! Zudem ist der Octal X extrem leicht und schränkt weder die Sicht, noch die Bewegungsfreiheit ein. Wirklich genial.

Nicht, dass zum Testen des POC Octal X ein Sturz beabsichtigt war … dennoch stürzte ich. Dabei traf mich der Lenker am Kopf. Der Helm aber verrichtete seine Arbeit vorbildlich und wird das wohl auch weiterhin tun – denn weder ich noch der Helm haben einen Kratzer davon getragen.

Was neben den leichten Materialien vorteilhaft hinzu kommt, ist einerseits die Technologie zur Geruchskontrolle (Polygiene), welche für dauerhafte Frische aber auch längere Lebensdauer sorgt. Andererseits die eingebaute Recco Technologie mit dem Detektor, welche Rettungskräften bei der Lokalisierung des Verunfallten hilft.

Die Genialität der Funktionalität des POC Octal X hat jedoch ihren (hohen) Preis.

Wie haben andere getestet? Auch andere Tester überzeugte der POC Octal X mit seinem geringen Gewicht, seiner sehr guten Belüftung und der guten Passform. Wie sie sagen, basiert der Octal X auf dem POC Octal Rennradhelm, wurde aber für den Cross Country Bereich an der Aussenschale verstärkt um die Schutzwirkung zu verbessern.

Preis

Der POC Octal X kostet 359 CHF.

Händlersuche/Storefinder

Links

Hersteller POC

Auskunft und Vertrieb über den Hersteller

About The Author Anna Suter