Ratgeber GPS – Geräte für die Berge

Freizeitaktivitäten in den Bergen gibt es viele: Egal ob Skifahren oder Snowboarden, Bike- oder Schneeschuhtouren, Wandern oder Bergsteigen – in den Alpen kommen Outdoorfans voll auf ihre Kosten. Allerdings lauern in den Alpen auch viele Gefahren, die insbesondere von Anfängern oftmals unterschätzt werden. Vor allem dann, wenn sie von ihrem Weg abkommen. Daher der Ratgeber GPS für die Berge.

Die einbrechende Dunkelheit, Nebel, dichtes Schneetreiben oder auch starker Dauerregen können dafür Sorge tragen, dass man seine Spur zurück ins Tal verliert und plötzlich in den Bergen gefangen ist. Früher war das vor allem im Winter ein Todesurteil für viele Bergsteiger, heute kann man sich gegen solche unvorhergesehenen Notfälle absichern: mit einem satellitengestützten Taschenpiloten. Im Onlineshop von Otto gibt es beispielsweise eine grosse Auswahl verschiedener GPS-Geräte, die für Bike-, Berg- oder Wandertouren geeignet sind. Je nachdem, ob man zu Fuss oder mit dem Mountainbike unterwegs ist, gibt es unterschiedlich passende Modelle. Für Radfahrer ist vor allem wichtig, dass sie das Gerät an ihrem Lenkrad oder am Handgelenk befestigen können, Bergsteiger legen hingegen grossen Wert auf folgende Kriterien:

  • leichte Bedienung
  • grosses Display
  • lange Akkulaufzeit
  • umfassendes Kartenmaterial

Vor allem der letzte Punkt ist entscheidend, wenn man nicht nur in der Schweiz, sondern auch in anderen Ländern Europas in den Bergen unterwegs ist.

Doch welches GPS-Gerät ist dann das Richtige? Immerhin gibt es viele verschiedene Modelle namhafter Hersteller, die in Tests gut abgeschnitten haben – wie zum Beispiel das Garmin eTrex 30, ebenfalls bei Otto erhältlich. Was das Gerät kann und warum es für Bergsteiger geeignet ist, verraten wir im nächsten Abschnitt.

Für Bergsteiger geeignet – das eTrex 30 von Garmin

Das Kartenmaterial: Grundsätzlich sind alle GPS-Geräte von Garmin für Bergsteiger besonders gut geeignet, weil sie eine grosse Kartenauswahl besitzen (welche durch anschauliche Rasterkarten noch zusätzlich ergänzt werden) und somit wandertauglich sind.

Der Aufenthaltsort: Das GPS sollte so gut funktionieren, dass Bergsteiger binnen kurzer Zeit ihren Aufenthaltsort ermitteln können, wenn sie sich zum Beispiel verlaufen haben. Das Garmin eTrex 30 erfüllt dieses Kriterium besonders schnell.

Der Bildschirm: Wenn man sich verirrt und vom Weg abkommt, braucht man ein GPS-Gerät, das auch im Dunkeln gut zu lesen ist. Mit einem grossen und hellen Bildschirm (durch die Hintergrundbeleuchtung) erfüllt das eTrex 30 diesen Zweck.

Die Navigation: Wichtig ist natürlich für Bergsteiger, dass sie sicher an ihr Ziel geführt werden. Das GPS-Gerät von Garmin übernimmt diesen Part besonders gut, indem es seine Besitzer mithilfe von Routen und Tracks durch die Berge leitet.

Die richtige Ausrüstung für Bergsteiger

Natürlich darf ein GPS-Gerät nicht das einzige sein, was Bergsteiger mit sich führen sollten. Sie benötigen eine Grundausrüstung, die in keinem Rucksack fehlen darf. Dazu zählen:

  • Landkarte und Kompass – ein GPS kann diese nicht ersetzen, aber ergänzen, der Umgang muss aber geübt werden
  • warme Bekleidung und Sonnenschutz gegen Kälte und starke Sonneneinstrahlung
  • Erste-Hilfe-Set und Biwaksack sowie Notproviant, falls man sich verirrt
Ratgeber GPS Bild: © Thinkstock/Stockbyte