•  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Wie solltest Du Dein LVS-Gerät warten?

Grundsätzlich solltest Du Ende der Wintersaison am besten die Batterien aus Deinem LVS entfernen. Das machst Du, wie auch den Batteriewechsel bei ausgeschaltetem Gerät.

Bei Schäden wegen ausgelaufener Batterien erlischt jegliche Garantie und das LVS kann meist nicht repariert werden.

Anfang der Saison sollten neue Batterien rein. Achte bei neuen Batterien darauf, dass alle Batterien gleichwertig, am besten neu, sind.

Dazu solltest Du prüfen, welche Firm-/Softwareversion auf Deinem LVS ist und ob es für Dein Gerät ein LVS Update gibt:

  • Beim Mammut PULSE Barryvox wird die aktuelle Firmware Version ab der Firmware 3.2 mit dem Aufstarten des Geräts, in Kombination mit dem ausgewählten Userprofil, direkt unten auf dem Display angezeigt oder kann im Startmenü des Geräts unter „Wartung“ bgerufen werden, SW steht für Firmware die Ziffern für die Version (X.XX). Welche Version aktuell ist, findest Du hier: www.mammut.ch/de/newfirmware.html
  • Beim Mammut ELEMENT Barryvox wird die aktuelle Firmware Version mit dem Aufstarten des Geräts oben links im Display angezeigt. Auf den Winter 2014/2015 erscheint Firmware 2.0!
  • Beim Ortovox 3+ wird die installierte Software-Version nach dem Einschalten angezeigt. Erst erscheint die 10-stellige Seriennummer, dann folgt der Display-Check, dann die Anzeige der verbleibenden Batterie-Kapazität und dann die Software-Version (z.B. “2.0”). Welche Version aktuell ist, findest Du hier: www.ortovox.com/de/produkt-service/notfallausruestung/avalanche-transceivers/update/
  • Beim Ortovox S1+ kannst Du über das Menu-Symbol Einstellungen die Informationen zur Software-Version finden. Welche Version aktuell ist, findest Du hier: www.ortovox.com/de/produkt-service/notfallausruestung/avalanche-transceivers/update/
  • Beim Arva Pro-W und Arva Link findest Du Informationen zur Software-Version (aktuell wäre zurzeit Version 3.6) im Einstellungsmenü. Beim Einschalten beide seitlichen Tasten 5 Sek. lang gedrückt halten.

Bei folgenden Geräten ist kein Update möglich:

  • Arva Evo3+
  • Arva Neo
  • Ortovox Patroller
  • Ortovox Zoom+
  • Ortovox F1
  • BCA Tracker DTS
  • BCA Tracker 2

Alle paar Jahre (ca. 3-5 Jahre) solltest Du das Gerät zur Überprüfung in den Service geben:

  • Bei Ortovox findest Du z.B. eine Jahreszahl im Batteriefach.
  • Beim Mammut PULSE Barryvox kann das Datum der nächsten Kontrolle im Startmenü unter Wartung abgerufen werden.
  • Beim Mammut ELEMENT Barryvox kannst Du während dem Herunterfahren die seitliche Taste drücken, um zu sehen, in welchem Jahr die nächste Kontrolle spätestens fällig ist.

Den Service nimmst Du am besten in den Sommermonaten in Anspruch, dann hast Du Dein Gerät wieder rechtzeitig zum Winterbeginn einsatzbereit.

Wann sollten Batterien gewechselt werden?

Hier hört und liest man die unterschiedlichsten Meinungen und Unwahrheiten. Grundsätzlich entsprechen alle bei uns verkauften LVS der Euro-Norm EN 300 718. Diese regelt eine ganze Reihe von Dingen und auch im Bezug auf die Batterien muss jedes LVS-Gerät, das noch eine Batterieanzeige von 20 Prozent hat, bei einer Temperatur von +10 °C noch 20 Stunden senden und bei einer Temperatur von -10 °C noch 1 Stunde suchen können. Jetzt musst Du es nicht ausreizen. Von den meisten Herstellern wird der Wechsel bei 50 % Restkapazität empfohlen.

Welche Batterien sollten verwendet werden?

Am besten Alkaline-Batterien, die gehen immer. Ob nun Grösse AA /LR6 oder AAA/LR03 kommt auf Dein Gerät drauf an.

Nur das Mammut PULSE Barryvox kannst Du auch mit Lithium-Batterien AA/LR92 verwenden. Sie haben im Vergleich zu Alkalinebatterien bei tiefen Betriebstemperaturen längere Laufzeiten und verursachen keine Schäden durch Auslaufen. Hierfür musst Du die Einstellungen ändern.

Kann ich auch Akkus verwenden?

Nein! Verwende auf keinen Fall aufladbare Batterien (Akkus wie z.B. Nickel-Cadmium-Zellen, Lithium-Ionen-Akkus etc). Akkus haben eine wesentlich geringere Betriebsspannung (Akkus arbeiten mit einer Spannung von 1.2 Volt und Batterien mit 1.5 Volt), damit eine geringere Reichweite und eine eingeschränkte Betriebsdauer. Zudem sind defekte Akkus nicht sofort erkennbar. Sie zeigen nach dem Wiederaufladen anfänglich die volle Betriebsspannung an, um nach sehr kurzer Betriebsdauer wieder stark abzufallen.


  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Like us!

oder
Newsletter abonnieren

Merci!