Suprabeam V4pro rechargeable im Test

test-Suprabeam-V4pro-rechargeable-review-12
7.6 / 10 Bewertung
PRO
  • die max. 1000 Lumen fühlen sich nach deutlich mehr an
  • niedriges Gewicht
  • sehr angenehmer Lichtkegel für schnelle und langsame Geschwindigkeiten
  • gute Leuchtdauer auch bei kalten Temperaturen
  • Akku lässt sich in wenigen Handgriffen bei kalten Temperaturen verstauen
  • modulares System macht die Stirnlampe sehr vielseitig
  • hochwertiger Aufbau und simple Bedienung
  • sehr angenehmes Kopfband mit extrem gutem Sitz
CONTRA
  • Bedienung nicht sehr intuitiv
  • Akku kann nur am Stirnband/Helm befestigt werden, erhöht das Gesamtgewicht am Kopf
  • solides Case für den Transport wäre wünschenswert
Testurteil
Die Suprabeam V4pro rechargeable ist eine hochwertige und äusserst vielseitig einsetzbare Stirnlampe. Ob für die Bike-Feierabendrunde im Winter, Skitouren oder Trekking, diese Lampe besticht mit ihrem modularen Aufbau und einem ausgeklügelten Lichtbild. Falls du nach einer Stirnlampe auf der Suche bist die du für verschiedene nächtliche Aktivitäten nutzen möchtest, machst du mit der V4pro sicherlich nichts falsch.
Funktion7.8
Qualität/Verarbeitung8
Gewicht/Packmass8
Umwelt/Nachhaltigkeit6.5
Preis-Leistung7.5

Fakten

Suprabeam V4pro rechargeable, Farbe: dunkelgrau anthrazit, Artikelnummer: 613-5205 / EAN 5704049907560

  • Gewicht: 191 g nachgewogen (195 g laut Hersteller)
  • Material: Kunststoff-Verbund mit hochfestem Aluminium

Angaben vom Hersteller:

Die V4pro rechargeable ist die technisch am weitesten entwickelte Stirnlampe in der Geschichte von Suprabeam. Sie wurde in enger Zusammenarbeit mit den Profis entwickelt, welche das Langzeitverhalten und die Leistungsfähigkeit bei ihrer Arbeit testeten. Dank ihres ständigen Feedbacks waren wir in der Lage, die ultimative Stirnlampe in einer erstaunlich leichtgewichtigen Konstruktion zu erschaffen.

  • Lichtleistung: max. 1000 Lumen
  • stufenlos dimmbar: von 6 bis 435 Lumen
  • einstellbarer Abstrahlwinkel
  • Schutz gegen allseitiges Spritzwasser (IPX4)
  • Leuchtmittel: LED (1 CREE Power Chip)
  • 3 Leuchtmodi: Max 1000 lm / Standard 280 lm / Dimming 6–425 lm
  • Leuchtdauer: Max 2 h / Standard 5 h 30 min / Dimming: 220 h
  • Leuchtweite: 250 m
  • Ladezeit: 100% = 4h 30min | 80% = 3h
  • Akku: 1 x 2800 mAh Li Polymer 10.4 Wh mit USB-direktladung
  • Temperaturbereich: –20 / +50 °C
  • Lieferumfang: Stirnlampe, Lithium Polymer Akku, Kopfband mit Silikon, Klettbänder zur alternativen Befestigung (z.B. Helm oder Fahrrad), USB-Ladekabel
  • Made in: keine Angaben
  • Garantie: im normalen, gesetzlichen Rahmen

Praxistest Suprabeam V4pro rechargeable

Frisch aus der Verpackung haben mich sofort die solide Verarbeitung und das leichte Gewicht der Suprabeam V4pro rechargeable gefreut. Die Details der Lampe sind ausgeklügelt und das Produkt fühlt sich extrem hochwertig an.

Die Suprabeam V4pro rechargeable Lampe zum Laufen zu bringen, ist ein Kinderspiel. Einfach den Akku per Verbindungskabel mit der Leuchte verbinden und los geht’s. Den Akku zu laden, ist dank des USB-Ladeports am Akku selber besonders einfach. Ein grosses Lob hier an Suprabeam. Die Integration des Akkus in das System ist sehr simpel gelöst und der Akku lässt sich in wenigen Handgriffen montieren ohne dabei die Stirnlampe vom Kopf zu nehmen. Gerade im Winter bei kalten Temperaturen war ich sehr froh um diese Lösung. Bei Nicht-Gebrauch konnte ich den Akku körpernah verstauen und so die Leuchtdauer verlängern.

Das Kopfband ist mit einem Silikonstreifen ausgestattet, hält sehr gut am Kopf und lässt sich relativ einfach einstellen. Zur alternativen Montage liefert Suprabeam zwei elastische Klettbänder mit. Für die Montage an meinem Bike-Helm haben diese Klettbänder gut funktioniert, schwieriger wurde es für den Kletter- und Skihelm. Die Klettbänder sind auf grössere Lüftungsschlitze angewiesen um angebracht werden zu können. Das ist leider nicht für alle Helme der Fall. Es wäre toll wenn es für die Suprabeam V4pro rechargeable alternative Montagemöglichkeiten gäbe. Eine Lösung wäre vielleicht ein aufklebbarer GoPro Mount oder ähnliches.

Nachtrag – der Hersteller schrieb uns dazu: «Ist nicht ganz richtig; die Silikonstreifen am Stirnband funktionieren eigentlich auch gut mit Helmen. Man kann die Stirnlampe einfach auf jeden Helm aufsetzen, wie man sie auf den Kopf aufsetzen würde. Und wer einen besonders glatten Helm hat, kann das Silikon-Stirnband (separat erhältlich) verwenden.

Ich habe die Suprabeam V4pro rechargeable fürs Biken, Trekking und beim Rodeln getestet. Dabei hatte ich die Lampe im strömenden Regen, Schnee, Schlamm und bei Temperaturen bis zu -15 Grad Celsius in Gebrauch. Bei allen Bedingungen hat mich diese leichte Leuchte nie im Stich gelassen.

Ich hatte schon oft das Problem bei Stirnlampen, dass aus unerfindlichen Gründen der Akku plötzlich leer war oder das durch zu viel Nässe und Schmutz die Lampe plötzlich zu flackern begann oder gar den Geist aufgab. Das war hier nie der Fall. Gerade beim Biken im Regen bei Matsch und hohen Geschwindigkeiten war ich von der Zuverlässigkeit der Suprabeam V4pro rechargeable beeindruckt. Praktisch ist auch, dass die Lampe bei 10 % verbleibender Akkuleistung auf 10-15 % der Lichtleistung herunterfährt. So weiss man, dass man noch ca. 40 Minuten hat um nach Hause zu kommen.

Das Lichtbild der Suprabeam V4pro rechargeable ist sehr angenehm und liefert einen guten Mix aus einer natürlichen nahen Umgebungshelligkeit und einer definierten Ausleuchtung in die Weite. Der Übergang dieser Zwei Kegel ist sichtbar aber stört in keiner Weise. Beim Biken war mein Go-to-Setup immer eine Leuchte am Helm und eine am Lenker. Mit der Suprabeam konnte ich aber getrost die Leuchte am Lenker weglassen da durch den Mixed Beam Spot die nahe Umgebung bestens ausgeleuchtet war.

Erstaunt hat mich auch die maximale Leistung von 1000 Lumen. Verglichen mit anderen Helmlampen, die deutlich mehr Output haben, schien die Suprabeam V4pro rechargeable sehr gut mithalten zu können. Gerade fürs nächtliche Biken bei hohen Geschwindigkeiten greifen heute die meisten Leute auf Leuchten mit 2000 und mehr Lumen zurück. Die Suprabeam hat mir aber gezeigt, dass Leistung in Lumen nicht alles ist. Die 1000 Lumen werden so gut genutzt, so dass sie die meisten Biker*innen zufrieden stellen und das Gesamtgewicht deutlich niedriger ist als bei der Konkurrenz.

Im Schnee habe ich selten auf die Maximalleistung der Suprabeam V4pro rechargeable Lampe zurückgegriffen, da die Rückstrahlung einfach zu stark ist. Auf maximaler Dimmstufe (453 Lumen) war die Lampe mehr als ausreichend für schnelle Rodelstrecken. Temperaturen unter 0 verkürzen natürlich die Leuchtdauer des Akkus. Aber auch an sehr kalten Nächten (-15 Grad Celsius) hat der Akku eine zufriedenstellende Leistung erbracht.

Für Trekkingtouren und Camping ist diese Stirnlampe ein Overkill. Dank der Dimmfunktion funktioniert sie auch hier bestens. Suchst du aber eine Stirnlampe nur für diese Aktivität, bist du mit einer einfacheren, günstigeren und leichteren Leuchte besser bedient.

Bei der Suprabeam V4pro rechargeable werden alle Leutmodi über einen Knopf an der Unterseite des Leuchtmediums gesteuert. Obwohl ich grosser Fan von sehr simplen Produkten bin, hätte ich mir oft einen zweiten Knopf gewünscht. Es bedarf einiger Eingewöhnungszeit um alle Handgriffe zu mastern, damit die Lampe auch das tut was man möchte. Gerade mit einer Hand am Lenker oder beim Rodeln etwas mühsam. Wenigsten hat der Dimmmodus eine Memory-Funktion. Schaltet man die Leuchte ab oder geht man auf die Maximalleistung kehrt die V4pro danach auf die letzte Einstellung des Dimmmodus zurück.

Das modulare Desing der Suprabeam V4pro rechargeable hat mir sehr gut gefallen. So können einzelne Teile bei Bedarf ausgetauscht werden, ohne dabei das ganze System zu wechseln. Jedoch sehe ich hier noch etwas Verbesserungspotential. Ich fände es überaus praktisch ein langes Verbindungskabel zwischen Leuchte und Akkugehäuse zu haben. So könnte der Akku in einer Tasche verstaut werden. Das würde das Gesamtgewicht der Suprabeam am Kopf heruntersetzen und bei kalten Temperaturen für eine längere Laufzeit sorgen. Suprabeam bietet zwar ein solches Kabel an, es wäre aber toll wenn es schon in der Grundausstattung dabei wäre.

Wie bereits oben erwähnt ist die Möglichkeit, die Suprabeam V4pro rechargeable an Helmen zu befestigen, begrenzt. Fehlen Lüftungsschlitze an den richtigen Orten, ist es schlichtweg nicht möglich diese Lampe am Helm zu befestigen. Deshalb wäre ein GoPro Mount oder Ähnliches wünschenswert und würden dem multisportiven Anspruch dieser Stirnlampe gerecht werden.

Preis

Die Suprabeam V4pro rechargeable kostet 178.00 CHF

keine Händlersuche/Storefinder

Links

Hersteller Suprabeam

Auskunft und Vertrieb in der Schweiz über Suprabeam (Schweiz) AG

ÜBER DEN AUTOR

Telmo Fernandes

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrex_Store_Munich_11 2021_6

Erster adidas TERREX Flagship Store 2021 eröffnet

Diesen Winter ist alles Gold, was glänzt mit der Columbia ON THE MOUNTAIN Kollektion FW2021/2022. (Columbia)

Columbia Omni-Heat INFINITY – News

Exped_Verglas_40_Gems

Exped Verglas 40 im Test

MELDE DICH FÜR UNSEREN NEWSLETTER AN

Scroll to Top