Bergans Visbretind Jacket im Test

Bergans Visbretind Jacket
Bergans Visbretind Jacket im Test
6.5 / 10 Bewertung
PRO
  • sehr angenehmes Handling, weich und kuschelig
  • gute Atmungsaktivität
  • ziemlich windicht
  • körpernah, lange Arme, langer Rücken
  • gute Optik
  • nichts Unnötiges dran
CONTRA
  • Farbe etwas schmutzemfindlich
  • fusselt relativ schnell bei Reibung
Testurteil
Die Bergans Visbretind Jacket ist eine leichte, weiche Hybridjacke, die man schnell lieben lernt, denn oft ist weniger mehr! Bergans hat viele Gimmicks wegrationalisiert und ein einfaches, aber durchdachtes Kleidungsstück geschaffen. Eine sehr empfehlenswerte Softshell-Jacke.
Funktion7.8
Qualität/Verarbeitung5.4
Gewicht/Packmass7.6
Umwelt/Nachhaltigkeit5
Preis-Leistung6.5

Fakten

Bergans Visbretind Jacket, Farbe lime/green tea/bright seablue, Grösse L, Artikelnummer 7038

  • Gewicht: 474 g nachgewogen (460 g laut Hersteller)
  • Material: 86 % Polyamid (Nylon), 14 % Elastan (Spandex) (Pontetorto NoWind); 94 % Polyester, 6 % Elastan (Pontetorto Technostretch)

Angaben vom Hersteller:

Eigens für Skitourengeher und andere Bergsportler entwickelt. Auch zum Freeriden und als allgemeines Outdoor-Modell geeignet.

  • Kombination aus winddichtem NoWind-Material von Pontetorto und Technostretch
  • optimales Trageklima
  • geringes Gewicht und Packvolumen
  • keine Kapuze
  • hoher, dicht anliegender Kragen
  • Napoleontaschen mit 2-Wege-Reissverschluss für einfachen Zugriff beim Tragen eines Rucksacks; die Reissverschlüsse dienen zudem als praktische Belüftungsöffnung
  • Ärmeltasche für den Skipass
  • vorgeformte Ellenbogenpartie für optimale Bewegungsfreiheit
  • verlängerter Rücken

Praxistest Bergans Visbretind Jacket

Aus dem unendlich grossen Markt der Softshelljacken trifft eine bei mir ein. Erste Irritation: nur ein so kleines Päckli? Aber tatsächlich, beim Öffnen leuchtet mir die Bergans Visbretind Jacket entgegen.

Mein Schrank hängt voller Softshells: dicke, dünne, mit und ohne Kapuze … gute und weniger gute. In die eine oder andere verliebt man sich, andere lässt man eher ungebraucht hängen. Wo wird sich die Bergans Visbretind Jacket einordnen?

Also nehme ich das limettengrüne Teil genauer in Augenschein: sofort fallen die zwei farblich getrennten, unterschiedlichen Materialien auf. Dort wo wichtig, ist die Softshell-Jacke winddicht. Ansonsten setzt sie auf ein etwas weicheres und luftigeres Material. Die Länge der Ärmel ist ausserordentlich! Trotz ebenfalls langem Rückenschnitt reichen sie bis weit unter den Saum.

Dazu kommen noch die drei Taschen und die erste Erkundungstour ist beendet. Punkt. Da ist nichts mehr. Keine Kapuze, keine Kordeln, keine Kletts, keine Lüftung. Bergans hat Wort gehalten: reduziert auf das Wesentliche, wie bei dieser Kollektion als Zielsetzung angegeben. Wenn ich ehrlich bin, war ich zuerst sogar ein bisschen enttäuscht – für diesen Preis hätte ich etwas mehr erwartet. Doch Softshell-Jacken werden nicht im Wohnzimmer getestet, also raus!

Schnelle Schuhe, kleiner Rucksack und los geht’s: Trail Running vom Feinsten. Die leichte Bergans Visbretind Jacket stört die Bewegung überhaupt nicht. Der angenehm körpernahe Schnitt hält sie da, wo sie hingehört. Dank Mesh-Innenfutter können die zwei Taschen auch als Lüftung dienen. Allerdings hat man dann nur noch die sehr kleine Ärmeltasche zur Verfügung. Interessante Funktionalität!

Weiter oben schliesse ich die Taschen aber wieder. Der starke, kalte Wind bringt die Jacke dann doch etwas an ihre Grenzen. Dank der sehr langen Ärmel kann man dafür lange auf Handschuhe verzichten und der gut schliessende, hohe Kragen hält auch nach oben die Wärme am Körper. Die lange Rückenpartie ist zudem ein Detail, das ich sowohl mit als auch ohne Rucksack sehr schätze! In der Folge war die Bergans Visbretind Jacket beinahe täglich im Einsatz: als vollwertige Jacke bei «vernünftgen» Temperaturen oder als Midlayer. Einfach darum, weil sie selten zu heiss, angenehm zu tragen ist und auch noch gut aussieht, obwohl grün nicht zu meinen Lieblingsfarben zählt. 🙂

Was ich am Anfang etwas befürchtet habe, traf allerdings leider recht bald ein: die Jacke ist ziemlich schmutzemfindlich. Auf dem hellen grün zeichnen sich Flecken sehr schnell deutlich ab und die Jacke wirkt dann etwas schmuddelig. Die Bergans Visbretind Jacket in dieser Farbe ist vielleicht nicht die erste Wahl für längere Abenteuer ohne Waschmöglichkeiten. Dies trifft auch auf die Ärmel zu. Da Abschlüsse fehlen, sind sie oft sehr weit vorn und verschmutzen dadurch schnell. Zudem hat dieses Material auch die Tendenz, etwas fusselig zu werden. Man kann eben doch nicht alles haben.

Und jetzt? Ja, Bergans hat Wort gehalten. Die Bergans Visbretind Jacket ist nicht nur reduziert auf das Wesentliche, sondern auch höchst funktionell. Mich hat die Softshell-Jacke gerade dadurch überzeugt. Und jetz gehe ich laufen. In lime-green …

Preis

Die Bergans Visbretind Jacket kostet 240 CHF.

Händlersuche/Storefinder

Links

Hersteller Bergans

Auskunft und Vertrieb über den Hersteller

ÜBER DEN AUTOR

Stefan Hollenstein

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Black Diamond Adam Clark_Isaac Freeland_2021_003815

Black Diamond Lawinensicherheitsausrüstung 2021/2022

Kolumbien

Dani Arnold – Solo Speed Rekord Petit Dru Nordwand

Prix Montagne Nominierte Timbaer Skimanufaktur Dano Waldburger Andreas Dobler

Timbaer Skimanufaktur gewinnt Prix Montagne 2021

MELDE DICH FÜR UNSEREN NEWSLETTER AN

Scroll to Top