Test Joby Gorillapod SLR-Zoom + Ballhead
6.7 / 10 Bewertung
PRO
  • trägt problemlos grosse digitale Spiegelreflexkamera mit entsprechendem Zoom-Objektiv
  • sehr variabel einsetzbar/montierbar
  • geringes Gewicht und kleines Packmass
  • Schnellwechselplatte
CONTRA
  • Stativkopf ohne Friktion
  • genaue Positionierung, z.B. bei Makrofotografie, nicht ganz einfach
  • Stativ kommt beim Betätigen des Auslösers in Schwingung
Testurteil
Das Joby Gorillapod SLR-Zoom mit Ballhead ist ein sehr kleines, leichtes, flexibel einsetzbares Kunststoffstativ für digitale Spiegelreflexkameras bis zu 3 kg. Die Beine des im Spritzgussverfahren hergestellten Stativs bestehen aus je neun Kugelgelenken, die bieg- und drehbar sind, womit das Stativ fast überall befestigt werden kann. Mit einer Schnellwechselplatte kann die Kamera sehr schnell auf dem Kugelkopf befestigt werden. Schwingungen beim Auslösen und die Schwierigkeit, den Bildausschnitt genau zu positionieren, sind die Schwachpunkte.
Funktion6.8
Qualität/Verarbeitung7
Gewicht/Packmass7.5
Umwelt/Nachhaltigkeit5
Preis-Leistung7

Fakten

JOBY GorillaPod SLR-Zoom + Kugelkopf

  • Gewicht: 242 g Stativ und 142 g Kugelkopf nachgewogen (190 g Stativ, und 150 g Kugelkopf laut Hersteller)
  • Stativ aus Kunststoff mit Gummiringen und –füssen
  • Kugelkopf aus Aluminium, Kunststoff und rostfreier Stahlschraube

Angaben vom Hersteller:

  • designt für: DSLRs mit Zoomobjektiv, Camcorders, Mics, Off-Camera Blitzgeräte
  • max. Tragfähigkeit: 3.0 kg
  • Masse: H:  25 cm, B:  6 cm, T:  6 cm
  • Made in China
  • Der Gorillapod wird standardmässig mit dem 3/8-Zoll Adapter ausgeliefert für die Montage von professionellen 3/8   Stativköpfen. Um Kameras mit ¼-Zoll Gewinde anzubringen, entfernen Sie die Adapterschraube.
  • Garantie: 2 Jahre

Praxistest Joby Gorillapod SLR-Zoom + Ballhead

Ich habe den JOBY Gorillapod SLR-Zoom mit zugehörigem Kugelkopf mit meiner Vollformat-DSLR und dem 100 mm Macroobjektiv (Gesamtgewicht 1600 g) bzw. dem 70-200 mm Zoomobjektiv (Gesamtgewicht 1850 g) getestet. Somit habe ich zwar nicht ganz am Limit von den angegebenen 3 kg getestet, aber sicher reale Bedingungen ausgelotet.

Ich war überrascht, wie sicher das doch sehr kleine und leichte Stativ und der Kugelkopf die schwere Ausrüstung tragen. Dabei ist sicher ist zu beachten, dass ein Bein des Stativs in die gleiche Richtung wie das Objektiv zeigt, um das Kippen zu verhindern. Etwas gewöhnungsbedürftig ist der Kugelkopf, wenn man sonst mit professionelleren Köpfen arbeitet. Der Kopf hat gar keine Friktion, d.h. wenn man den Kopf löst, müssen Kamera und Objektiv sehr gut festgehalten werden. Alternativ könnte man aber auch jeden anderen Stativkopf auf dem JOBY Gorillapod SLR-Zoom verwenden.

Das Stativ ist rund 25 cm, mit dem Kugelkopf rund 30 cm lang. Wenn man es sicher aufstellt, d.h. die Beine entsprechend abspreizt, ist die Kamera max. rund 20 cm über dem Boden. Für kleine Pflanzen und Pilze sicher eine interessante Arbeitshöhe und eine Alternative zur Verwendung eines Bohnensacks.

Die Besonderheit des JOBY Gorillapods ist aber vielmehr die Möglichkeit, das Stativ dank der sehr flexiblen Beine an diversen Orten zu befestigen, z.B. an Sitzbanklehnen, Ästen, Fahrradstangen etc. Somit kann die sonst sehr bescheidene Arbeitshöhe mühelos überwunden werden und dem Einsatzort sind fast keine Grenzen gesetzt.

Die Flexibilität der Beine und der sehr lose Kugelkopf machen es einem mindestens zu Beginn nicht einfach, die Kamera schnell und genau zu positionieren. Die in der Schnellwechselplatte integrierte Ein-Weg-Wasserwaage hilft einem beim Ausrichten. Die Schraube der Schnellwechselplatte wird mit Hilfe einer Münze ins Stativgewinde der Kamera gedreht.

Beim Einsatz des JOBY Gorillapod SLR-Zoom empfehle ich, einen Fernauslöser oder den Selbstauslöser der Kamera zu benutzen. Wenn man nämlich auf den Auslöseknopf drückt, kommt das Stativ inkl. Kamera in Schwingung, was zu unscharfen Bildern führen kann.

Fazit: Ein vielseitig einsetzbares sehr leichtes und kleines Stativ, das eigentlich fast immer noch Platz im Rucksack hat, auch wenn man eigentlich kein Stativ mittragen kann oder will. Für ambitioniertere Fotografen aber doch eher ein Notnagel.

So testeten andere: www.thephoblographer.com hat fast mit dem maximal angegebenen Gewicht getestet und kommt zu ähnlichem Fazit.

Preis

Das Joby Gorillapod SLR-Zoom + Ballhead kostet 95,90 € bzw. 139 CHF.

Links

Hersteller Joby

Auskunft und Vertrieb in der Schweiz über DayMen (Schweiz) AG

About The Author Anna-Barbara Utelli