•  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Test Junah Softshelljacke
5.8 / 10 Bewertung
PRO
  • praktische Jacke für kühlere Tage, wenn man sein Baby tragen will
  • angenehmes Material und robuste Verarbeitung
  • das Baby kann vorne oder hinten getragen werden
  • wind- und wasserdicht, aber dennoch atmungsaktiv
  • Jacken-Einsatz auch für die Schwangerschaft separat erhältlich
CONTRA
  • Klettverschluss am Kragen kann sich im Softshell-Stoff verhaken
  • Ärmel haben keine gescheiten Abschlüsse und sind für mich zu kurz
  • Baby-Einsatz ist komisch dimensioniert (siehe Foto)
  • relativ schweres Material
  • wenn das Baby auf dem Rücken ist, können die Reissverschlüsse nicht ohne Hilfe verstellt werden
Testurteil
Die Junah Softshelljacke ist für Mütter gedacht, die ihre Babys gerne auch bei nicht so warmen Temperaturen tragen und dabei sicher gehen wollen, dass ihr Kind nicht friert. Der Praxistest zeigte, dass die Softshell-Tragejacke von Junah in gewissen Situationen sehr nützlich sein kann, aber auch einige unpraktische Details hat. Der Name Junah steht für eine kleine Schweizer Firma, die seit 2003 in Eigenregie Tragejacken designt und herstellt.
Funktion6.3
Qualität/Verarbeitung5.9
Gewicht/Packmass5
Umwelt/Nachhaltigkeit6
Preis-Leistung6

Fakten
Junah Softshelljacke, Farbe: rot, Grösse: L

Softshell-Jacke mit abnehmbarer Kapuze und zwei Taschen. Der Babyeinsatz kann vorne sowie hinten eingezippt werden. Zur Stütze des Babykopfes sind zwei Bändel eingearbeitet. Optional gibt es auch einen Einsatz für die Schwangerschaft.

  • Gewicht: 853 g nachgewogen (nur Jacke inkl. Kapuze), 1060 g (Jacke inkl. Kapuze + Baby-Einsatz)
  • Material/Zusammensetzung: Softshell aus 85 % Polyester, 15 % Polyurethan

Angaben vom Hersteller:

Das Motto von Junah lautet: Innovation, gutes Design, durchdachte Funktionen, möglichst natürliche und hochwertige Materialien und eine faire Produktion.

  • Diese qualitativ sehr hochwertige Outdoorjacke  ist der ideale Begleiter während der Schwangerschaft, dem Babytragen und danach.
  • Die Jacke hat eine abnehmbare Kapuze für die Mutter.
  • Die Jacke ist mit ihrem feminin Schnitt aber nicht nur für Outdooraktivitäten sondern auch für einen Stadtbummel bestens geeignet.
  • Der angenehme Softshellstoff ist wind- und wasserdicht. Die hohe Atmungsaktivität sorgt ebenfalls für hohen Tragekomfort für die Mutter und ihr Kind.
  • Der Schnitt ist sowohl elegant als auch sportlich und dank den flexibel einsetzbaren Einsätzen wird aus der Tragejacke in Nu eine Schwangerschaftsjacke oder ein schicke Jacke zum „solo“ Tragen für die Mutter.
  • Made in Polen (EU)

Praxistest Junah Softshelljacke

In letzter Zeit habe ich meinen Spatz nicht mehr so regelmässig im Ergo Baby Tragsystem getragen. Mit 11 Kilogramm wird er langsam auch etwas schwer, vor allem wenn ich in vorne trage. Auf Wanderungen hatte ihn meist mein Mann im Traggestell dabei. Auf kürzeren Strecken hat sich die Junah Softshelljacke aber sehr bewährt! Ohne gross überlegen zu müssen, was ich meinem Kind anziehen soll, ziehe ich die kuschelige Junah Softshelljacke an und gehe aus dem Haus.

Die Junah Softshelljacke ist perfekt für die Übergangszeit geeignet. Das Klima in der Jacke ist durch die Atmungsaktivität des Materials sehr angenehm. Aufgrund des Materials und Verarbeitung kann die Jacke aber nicht wasserdicht sein. Sicher ist sie aber wasserabweisend. Die Kapuze für die Trägerin ist sehr gut geschnitten. Wenn ich aber mein Kind auf dem Rücken trage, muss ich sie abnehmen, da sie sonst in die Quere kommt.

Leider sind für meine Proportionen die Ärmel der Junah Softshelljacke viel zu kurz. Darum habe ich sie auch nie «solo» getragen. Zudem wäre ein anders geschnittener Ärmelabschluss wünschenswert. Sonst ist die Tragejacke lässig geschnitten. Nur die Proportionen des Baby-Einsatzes sind «komisch». Wenn er bis oben geschlossen ist, kann mein bald einjähriges Kind nicht oben rausschauen (siehe Foto). Daher habe ich meistens den Baby-Einsatz nicht bis ganz oben geschlossen. Das geht aber auf Kosten der windabweisenden Eigenschaften und schnell wird es kühl.

Auf dem Rücken getragen, lassen sich die Reissverschlüsse nicht selber verstellen, um den Einsatz anzupassen. Lange Bändel am Reissverschlussschlitten wären hier gut.

Die Bändel zum Stützen des Babykopfes habe ich nicht gebraucht, da mein Tragsystem bereits eine Kopfhalterung hat. Beim Modell 2014 soll es eine Babykapuze geben – sicher eine sinnvolle Ergänzung.

Die Junah Softshelljacke wiegt mehr als 850 Gramm ohne Baby-Einsatz. Damit ist sie deutlich schwerer als alle anderen vergleichbaren Softshell-Jacken in meinem Kasten. Laut Junah wird die Kollektion 2014 einen anderen Softshell-Stoff haben (der Schnitt aber bleibt gleich.) – ich hoffe die Jacke ist dann etwas leichter!

Leider hat sich der Klettverschluss am Kragen oft mit dem Softshell-Stoff verhakt und ganz feine Maschen herausgezogen. An dieser Stelle wären Druckknöpfe sinnvoller.

Insgesamt eine gute Tragejacke für die Übergangszeit. Vor dem Kauf solltest Du die Tragejacke aber unbedingt probieren. Auch als Umstandsjacke während der Schwangerschaft ist die Jacke geeignet, die danach zur Tragejacke umfunktioniert werden kann.
Preis
Die Junah Softshelljacke kostet 199 CHF bzw. 179 €.

Händler Junah
Links
Hersteller Junah


  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Like us!

oder
Newsletter abonnieren

Merci!