Test Mountain Equipment Gryphon Jacket
7.5 / 10 Bewertung
PRO
  • Leichtgewicht
  • Bequem, angenehmer Schnitt
  • Atmungsaktiv
  • Wasserdicht
  • Guter Schnitt
  • Top-Verarbeitung
  • Kleines Packmass
CONTRA
  • -
Testurteil
Die wasserdichte Wetterschutzjacke Mountain Equipment Gryphon Jacket hat viel zu bieten. Ob bei Regen und Sturm das leichte und dennoch robuste DRILITE Material dieser sportlich geschnittenen Jacke ist leicht elastisch und macht auch in steilen Routen jede Bewegung mit. Sie ist die ideale Allrounderjacke schlechthin!
Funktion8.4
Qualität/Verarbeitung8
Gewicht/Packmass7.4
Umwelt/Nachhaltigkeit6
Preis-Leistung7.5

Fakten

Mountain Equipment Gryphon Jacket, Farbe enamel blue, Grösse M (12), Artikelnummer 8340

  • Gewicht: 340 g nachgewogen (keine Herstellerangaben)
  • Hauptmaterial: 100 % Polyamid, Membran: 100 % Polyurethan (Stretch DRILITE® 40D mit 70D Vestärkungen)

Angaben vom Hersteller:

  • helmkompatible Mountain-Kapuze
  • neuer Women´s Alpine Fit mit vorgeformten Ärmeln
  • wasserabweisender YKK® Front-RV mit innerer Abdeckung
  • 2 Seitentaschen und 1 Napoleontasche mit wasserabweisenden RV´s von YKK®
  • Unterarm-RV´s von YKK®
  • verstellbare Bündchen und Kordelzug am Saum
  • DRILITE® Material: Die neueste Drilite® Generation ist eine hydrophilen, monolythischen Polyurethan Membran, die wasserdicht, atmungsaktiv und strapazierfähig ist.
  • Wasserdichtigkeit: Drilite® hat eine Wassersäule von 20.000mm. Dies entspricht der Richtgröße für wasserdichte Materialien, die bei Wind und Wetter den ganzen Tag über trocken halten.
  • Atmungsaktivität: Drilite® besteht aus einer Polyurethan-Membran. Sie bietet ein hohes Maß an Atmungsaktivität (MVTR = 20.000g/m2/24h), dies sorgt für dauerhaft optimalen Klimakomfort auch bei schweißtreibenden Aktivitäten.
  • Strapazierfähigkeit: Drilite® wurde sorgfältig entwickelt, um dauerhaft wasser- und winddicht, gleichzeitig aber auch leicht, dehnbar und strapazierfähig zu sein. Entstanden ist ein sehr universell einsetzbares Material.

Praxistest Mountain Equipment Gryphon Jacket

Wenn man sich mit dem Kauf einer Hardshelljacke auseinandersetzt, dann muss man sich nicht nur zwischen den unterschiedlichsten Farben und Schnitten entscheiden, sondern auch die verwendeten Materialien sind von Jacke zu Jacke unterschiedlich. Bei der Gryphon Jacket von Mountain Equipment kommt hier das hauseigene Drilite Material mit Verstärkungen zum Einsatz. Dabei wird – wie bei günstigeren Materialien üblich – das Aussenmaterial (Polyamid bzw. Nylon) mit einer Polyurethan-Beschichtung versehen.

Mit der Gryphon Jacket liefert Mountain Equipment eine Allroundjacke für alle Jahreszeiten. Hauptsache es ist windig oder regnerisch! Aber auch an kühlen Tagen oder frühmorgendlichen Touren ist die Mountain Equipment Gryphon Jacket perfekt, denn mit ihren 340 Gramm in Größe M ist sie gegenüber anderen Hardshelljacken ein absolutes Leichtgewicht. Damit eignet sich die Jacke insbesondere gut zum Klettern, Wandern oder einfach für ausgedehnte Spaziergänge, aber auch zusätzlich mit einer entsprechenden Isolationsschicht für hochalpine Touren.

Die Mountain Equipment Gryphon Jacket ist körpernah geschnitten und an Kapuze, Kragen, Hüftsaum und Armen individuell durch Kordelzüge oder Klettverschlüsse verstellbar. Der Schnitt der Gryphon ist perfekt, wobei der Rücken etwas länger geschnitten ist. Dennoch sitzt die Jacke optimal und verrutscht auch nicht, wenn die Arme über den Kopf gehoben werden. Auch unter einem Klettergurt schaut die Jacke noch am Saum etwas heraus, so dass man sie hier gut zurecht ziehen kann. Die Ärmel sind lang, ergonomisch vorgeformt und können bei Bedarf mittels eines Klettverschlusses auf die gewünschte Weite reduziert werden. Der Schnitt bietet damit eine klasse Bewegungsfreiheit und die Jacke sieht zudem noch körperbetont gut aus. Man kann also die Mountain Equipment Gryphon Jacket auch mal problemlos bei schlechtem Wetter in die Stadt anziehen. Ich habe zudem ohne weiteres eine Primaloft-Jacke als Isolationsschicht darunter bekommen.

Die Mountain Equipment Gryphon Jacket bietet sowohl am Kragen, als auch an Saum auf jeder Jackenseite zwei Kordelzüge, mit denen die Jacke enger gezogen werden kann. Durch den gut konstruierten Kordelzug kann man die Hardshelljacke auch mit dicken Handschuhen ohne weiteres anpassen und präzise justieren. Gelöst werden die Kordeln wie üblich durch Drücken des entsprechenden Kordelzugs. Insbesondere die Kapuze ist sehr durchdacht und kann problemlos auch über einem Helm getragen werden. Durch den hohen Sturmkragen insbesondere mit Helm umschließt die Kapuze fast das ganze Gesicht und schützt somit zuverlässig auch vor dem schlechtesten Wetter. Ein weiterer Pluspunkt ist der stabile Kapuzenschild, der wie gewünscht verbogen werden kann.

Die Ausstattung von Hardshelljacken variert bei den Modellen am Markt meist, wobei sich auch hier zeigt, dass mittlerweile die meisten über höher sitzende Seitentaschen und eine Napoleontasche (Brusttasche) verfügen. Dies bietet auch die Mountain Equipment Gryphon Jacket, wobei die Taschen dabei noch intelligent konstruiert sind und neben den Unterarmreissverschlüssen zur Belüftung mit ihrem Netzstoff als zusätzliche Belüftung dienen. Die zwei Seitentaschen bieten ausreichend Stauraum und sind auch mit Klettergurt gut zu erreichen. Die wasserabweisenden Aquaguard-Reißverschlüsse von YKK der Mountain Equipment Gryphon Jacket sorgen dafür, dass innen alles trocken bleibt. Der Front-Reissverschluss der Jacke kann in beide Richtungen geöffnet und dadurch zusätzlich zur Belüftung genutzt.

Die Mountain Equipment Gryphon Jacket ist an den Schultern mit einem 70-Denier-Material verstärkt, das gegenüber dem sonst verwendeten 40-Denier-Material nochmals robuster ist. So muss man sich zusammen mit der ohnehin widerstandsfähigen Drilite Membran keine Sorgen hinsichtlich einer Verwendung mit schweren Rucksäcken machen.

Grundsätzlich fällt eine sehr hochwertige Verarbeitung der Wetterschutzjacke auf. Alle Nähte sind sauber getapet und alles wirkt durchdacht und hochwertig. Das Drilite-Material mit seiner Silicia-Innenbeschichtung trägt sich auch auf der nackten Haut z.B. an den Armen gut. Die Atmungsaktivität hat mich auf ganzer Linie überzeugt. Insbesondere bei Öffnung der Unterarmbelüftung kann man damit die Jacke auch gut an wärmeren Tagen mit leichtem Wind tragen. Allerdings stößt auch die atmungsaktivste Membran bei sehr fordernden Aktivitäten wie z.B. Trailrunning irgendwann an ihre Grenzen, aber dann sollte man das Leichtgewicht der Jacke einfach nutzen und diese in den Rucksack stecken.

Ich habe die Jacke mittlerweile seit drei Monaten sowohl beim Klettern, Wandern, Spazieren, Skitouren, aber auch nur als Backup im Rucksack im Einsatz. Trotz des häufigen „Stopfens“ in den Rucksack und der vielen Aktivitäten weisst die Jacke noch keine Abnutzung auf.

Preis

Die Mountain Equipment Gryphon Jacket kostet 239.90 €.

Händlersuche/Storefinder

Links

Hersteller Mountain Equipment

Auskunft und Vertrieb über Outdoor & Sports Company GmbH

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken