Test Mountain Equipment Lumin Jacket
8.1 / 10 Bewertung
PRO
  • sehr leichte Daunenjacke
  • klein komprimierbar
  • idealer Begleiter bei allen Outdoor-Aktivitäten an kalten Tagen
  • wind- und daunendicht
  • zertifizierte Daune, mit Down Codex
  • helmtaugliche Kapuze
  • wasserabweisende Daune
  • durchgesteppte Daunen-Kammern
CONTRA
  • unförmiger und zu grosser Stuffbag
Testurteil

Kälte hat mit der Mountain Equipment Lumin Jacket keine Chance! Sie ist eine sehr gute Wahl für frostige Wintertage, egal ob beim Ausüben von Outdoorsport oder in der Stadt. Dazu ist die Daune der Jacke zertifiziert.

Funktion7.5
Qualität/Verarbeitung7.5
Gewicht/Packmass7.8
Umwelt/Nachhaltigkeit9
Preis-Leistung8.5

Fakten

Mountain Equipment Lumin Jacket, Farbe foxglove, Grösse M, Artikelnummer 6255

  • Gewicht: 483 g nachgewogen mit Stuffbag (430 g laut Hersteller)
  • Material: 100 % Polyamid (Helium 30), 100 % wasserabweisende 90/10 Daune (675 cuin, 180 g Füllgewicht bei Gr. 12)

Angaben vom Hersteller:

In der Kategorie der leichten Daunenjacken ist das Lumin Jacket das wärmste Modell. Die wasserabweisende Daune hat einen hervorragenden Loft, bietet damit viel Wärme und bleibt dank der leichten Steppnähte immer an ihrem Platz. Klein verpackbar nimmt die Jacke auch im Rucksack nur wenig Platz weg.

  • Helium 30 Obermaterial ist sehr leicht, wind- und daunendicht
  • durchgesteppte Daunen-Kammern
  • verstellbare, helmtaugliche Light Dome Kapuze
  • 2-Wege Front-RV von YKK®
  • 2 Taschen mit RV
  • Innentasche mit RV
  • Lycra® Bündchen und Gummizug am Saum
  • erhältliche Farben: Enamel Blue, Foxglove, Indigo, Lava, Shadow Grey
  • erhältliche Größen: 8,10,12,14,16
  • Der Hersteller gewährt eine Garantie, falls das Produkt Mängel aufweist, welche auf Herstellerfehler oder mangelnde Materialqualität zurückzuführen sind. Diese werden kostenfrei repariert.

Praxistest Mountain Equipment Lumin Jacket

Ich habe die Mountain Equipment Lumin Jacket in den Bergen getestet. Unter anderem an Silvester, bei einer sternenklaren eiskalten Nacht musste die Jacke beweisen, was sie zu bieten hat.  Daunenjacken versprechen eine optimale Wärmeleistung … wir verbrachten den ganzen Abend um eine Feuerstelle bei ca. -15 Grad und assen gemütlich ein Fondue. Das war die ideale Gelegenheit um zu prüfen, ob mich die Jacke auch wirklich schön warm hält. Ich war positiv überrascht und sie überzeugte! Auch nach ein paar Stunden war mir immer noch wohlig warm, obwohl ich kälteempfindlich bin und schnell friere.

Die Wärmeleistung der leichten Daunenjacke Mountain Equipment Lumin Jacket fand ich beeindruckend. Sie ist gemäss Hersteller das wärmste Modell in dieser Kategorie. Der Schnitt ist anatomisch eng geschnitten und liegt deshalb auch schön an. Somit dringt auch keine Kälte von unten ein. Die Kapuze ist grosszügig geschnitten und bietet einen hervorragenden Schutz wenn ein kühler Wind um die Ohren blässt.

Mit persönlich gefällt der Schnitt gut, da sie nicht so unförmig und voluminös aussieht. Die Mountain Equipment Lumin Jacket ist in verschiedenen Farben (Enamel Blue, Foxglove, Indigo, Lava, Shadow Grey) erhältlich, somit ist sicher für jeden Geschmack etwas dabei. Meine Foxglove-Variante (violett) ist Innen in hellgrüner Farbe verarbeitet. Dies gibt der Jacke einen interessanten Kontrast.

Die warme Daunenjacke verfügt über zwei Aussentaschen und eine Innentasche mit Reissverschlüssen. So sind die Wertsachen sicher verstaut. Der Kinnschutz ist hoch geschnitten, was bei kalten Tagen besonders angenehm ist.

Zum Mitnehmen lässt sich die Daunenjacke in dem mitgelieferten Stuffbag verstauen. Ich bevorzuge einen kompakteren zwei Liter Drybag, da man die Jacke so noch kleiner komprimieren kann (siehe Bilder) und sie auch vor Nässe geschützt ist. Bei dieser Grösse fehlt sie bestimmt auf keiner Skitour, wo man um eine zusätzliche wärmende Schicht froh ist.

Um die Daune unempfindlich gegen Feuchtigkeit zu machen, wurde sie mit einer dauerhaft wasserabweisenden Ausrüstung versehen. Damit behält sie für lange Zeit ihre Bauschkraft und trocknet schnell. Durch das zusätzlich wasserabweisende Aussenmaterial kann sie als Aussenjacke getragen werden und macht auch beim Winterspaziergang in der Stadt eine gute Figur.

Negativpunkte sind mir beim Testen der Mountain Equipment Lumin Jacket keine aufgefallen. Ausser, dass ich den mitgelieferten Stuffbag als unzweckmässig empfinde.

Daunenjacken kamen in Verruf, da die Herstellung oftmals unter schlechten Bedingungen stattfinden und Tiere teilweile lebendig gerupft werden. Mountain Equipment lässt ihre Jacken aber nach dem „Down Codex“ herstellen. Eine unabhängige Kontrollorganisation überprüft die gesamte Lieferkette der Daunengewinnung. Deshalb ist sichergestellt, dass ein hoher Standard bei der Tierhaltung eingehalten und die Daune lösungsmittelfrei gereinigt wird. Die genaue Herkunft der Daune von jedem Produkt kann verfolgt werden. Dabei gibt man die Seriennummer unter The DOWN CODEX® ein. Das funktioniert und ist sehr vorbildlich und sympathisch! Die Mountain Equipment Lumin Jacket kann man mit guten Gewissen tragen.

So testeten andere: Das Magazin Outdoor bewertete die Mountain Equipment Lumin Jacket als eine warme, aber in Relation schwere Daunenjacke im mittleren Preissegment.

Preis

Die Mountain Equipment Lumin Jacket kostet in der Schweiz 329.90 CHF.

Händlersuche/Store-Locator

Links

Hersteller Mountain Equipment

Auskunft und Vertrieb über Outdoor & Sports Company GmbH

MerkenMerken