Test MSR TrailShot Mikrofilter
7.1 / 10 Bewertung
PRO
  • Kleines Packmass
  • Einfache Bedienbarkeit
  • Leicht austauschbare Verbrauchsmaterialien
  • Reinigung unkompliziert
CONTRA
  • Plastikgeschmack im Wasser
  • Haptik Kunststoff Gehäuse
  • Anleitung liefert wenige Hintergrundinformationen
  • Kein Transportbeutel im Lieferumfang
Testurteil
Der MSR TrailShot Mikrofilter ist für die breite Zielgruppe der Outdoor-Begeisterten entwickelt worden. Insbesondere in Speed Disziplinen kann er seine Stärken ausspielen. Die Anwendung geht leicht von der Hand und der kleine Filter kann in der Praxis die Wasservorräte schnell wieder füllen. Er ist grundsätzlich für das Trinken aus relativ sicheren Gewässern konzipiert. Trinkt man direkt aus dem Mundstück, schmeckt das Wasser deutlich nach Plastik.
Funktion7
Qualität/Verarbeitung6.5
Gewicht/Packmass7.5
Umwelt/Nachhaltigkeit7
Preis-Leistung7.5

Fakten

MSR TrailShot™ Pocket-Sized Water Filter/TrailShot™ Mikrofilter im Taschenformat, #09385/82-722/EAN 0040818093856

  • Gewicht: 142 g nachgewogen (142 g laut Hersteller)
  • Material: keine Angaben

Angaben vom Hersteller:

Die beste Lösung zum Filtern von Wasser „to go“.

Sauberes Wasser, den ganzen Tag – ohne viel Gewicht. Der TrailShot-Mikrofilter schafft das. Er passt in jede Hosentasche und liefert jederzeit schnell sauberes Trinkwasser aus jeder Quelle, die Sie unterwegs antreffen. Der Filter kann mit einer Hand bedient werden und filtert einen Liter Wasser in nur 60 Sekunden, so dass Sie nicht lange aufgehalten werden. Bei einem Gewicht von nur 142 g ist der TrailShot der ultimative Wasserfilter für alle, die sich durch nichts aufhalten lassen wollen.

  • Geprüft: Erfüllt die EPA-Trinkwassernorm der USA* und die NSF-Norm P231 zum Entfernen von Bakterien (99,9999 %), Protozoen (99,9 %) und Partikeln.
  • Im Taschenformat und leicht: Wiegt nur 142 g und hat zusammen mit Wasserflaschen, Müsliriegel, Miniradpumpen und Ersatzschläuchen überall Platz.
  • Sofortige Wasserversorgung: Trinken Sie direkt von der Quelle – ohne sich in den Schlamm zu legen – und füllen Sie mehrere Flaschen mit sauberem Wasser wieder auf.
  • Schnell bereit: Durch die sofortige Einsatzbereitschaft und einhändige Bedienung lassen sich 1-Liter-Flaschen in nur einer Minute auffüllen.
  • Leicht zu reinigen: Mit kurzem Schütteln wird die Durchflussrate unterwegs und ohne Werkzeuge wiederhergestellt.
  • log-Reduktion: 6 für Bakterien und 3 für Protozoen
  • Filter Porengrösse: 0.2 Micron
  • Filterleistung Hohlfasermatrix mit 1 l Wasser/Min.
  • 60 x Drücken = 1 l Wasser
  • Schlauchlänge: 40 cm
  • Haltbarkeit Patrone: 2000 Liter
  • Abmessungen: 6.1 x 15.25 x 16 cm
  • Made in USA

Hintergrund

Der amerikanische Outdoorausrüster MSR (Mountain Safety Research) wurde 1969 von Ingenieur Larry Penberthy in Seattle gegründet, mit dem Ziel sicherere Bergsportausrüstung zu entwickeln. Über die Jahrzehnte ist das Portfolio von MSR stetig gewachsen und die Marke hat sich als Qualitätshersteller weltweit etabliert. Im Bereich der Wasserfilter besitzt Mountain Safety Research besonders grosses Fachwissen und ist u.a. Lieferant der US Militär.

Alle MSR Filter liefern Ergebnisse entsprechend den Trinkwasserstandards der amerikanischen Umweltschutzbehörde EPA und werden von dem renommierten Dienstleister NSF nach dem Testprotokoll P231 für Wasserfilter zertifiziert. Dieser Test dauert 10 Tage und stellt eine einwandfreie Reinigungsleistung bis zum Ende der angegeben Lebensdauer der Filterkartusche sicher. Viele Hersteller lassen u.a. aufgrund der Kosten nicht das komplette Testprozedere über ihre Produkte ergehen.

Die Verantwortung liegt im Bereich der Wasserfilter immer direkt beim Anwender.

Sich ein gewisses Grundverständnis für Gefahren anzueignen, ist also unabdingbar um die eigene Gesundheit zu schützen. Die Auswahl der bestmöglichen Wasserquelle ist hierbei entscheidend.

Eine kurze Übersicht der wasserbasierten Gefahrenquellen:

  1. Schwebstoffe (mineralische und/oder organische Feststoffe) z.B. Reste von Laub
  2. Protozoen (Giardien, Kryptosporidien etc.)
  3. Bakterien (E. coli, Cholera, Salmonellen etc.)
  4. Viren (Hepatitis A etc.)
  5. Chemikalien (Blei, Düngemittel, Kraftstoffe, etc.)

Einsatzgebiet

In der Schweiz stehen allen Orten Trinkbrunnen zur Verfügung. Heute oft nur noch Zierde waren Brunnen in der Vergangenheit ein Ort des Austausches und stellten die Grundversorgung der Bürger mit Trinkwasser sicher. Noch heute sind allein dem separaten Züricher Quellwassernetz bspw. rund 400 Brunnen angeschlossen.

In den Bergen stehen kleinere Fliessgewässer sowie Viehtränken zur Verfügung. Doch gerade in der Nähe von landwirtschaftlich genutzten Flächen kann nicht immer gewährleistet werden, dass das Wasser frei von Pathogenen ist. Insbesondere Fäkalien können krankmachende Bakterien und Mikroorganismen sog. Protozoen enthalten die Magen-Darm-Erkrankungen verursachen.

Der TrailShot filtert 99,9999 % (log-Stufe 6) der Bakterien und 99,9 % (log-Stufe 3) der Protozoen.

Zum Vergleich: eine Minute gründliches Händewaschen entspricht der log-Stufe 3 und eine korrekt durchgeführte medizinische Sterilisation der log-Stufe 6 für Bakterien, Viren und Pilze.

Viren und Chemikalien sind um ein vielfaches kleiner als Schwebstoffe, Bakterien und Mikroorganismen. Diese können nicht vom MSR TrailShot gefiltert werden. Sie treten jedoch in der Natur nur selten auf, wenn bspw. ein infizierter Tierkadaver im Wasser liegt oder in Ländern mit unzureichender Abwasserversorgung. Hier können Viren aus menschlichen Fäkalien in den Wasserkreislauf gelangen.

Praxistest MSR TrailShot Mikrofilter

Der Wasserfilter wird mitsamt Anleitung in einer modernen Kartonverpackung geliefert.

Insgesamt besteht er aus 11 Teilen wobei die Filterkartusche mit Hohlfaser Technologie das Herzstück darstellt. Er ist sofort einsatzbereit.

Die Anwendung ist denkbar einfach. Den Silikonschlauch mit Vorfilter in Wasserquelle halten, einige Male pumpen und schon sprudelt das gereinigte Wasser in den Mund oder ein Gefäss. Der TrailShot kann aber auch direkt in ein Trinksystem anstelle eines Beissventils am Rucksack integriert werden.

Der Silikonschlauch ermöglicht es auch an kleinere Quellen zu gelangen. Dies bietet den grossen Vorteil, dass man sein Gefäss nicht kontaminieren muss, wie bei Produkten von Mitbewerbern. Das System ist sehr komfortabel in der Anwendung, da einhändig bedienbar.

Da die Verbaute Kartusche im Innern liegt muss etwas mehr Zeit für die Trocknung eingeplant werden. Möchte man den TrailShot längere Zeit einlagern empfiehlt sich eine Reinigung mit Haushaltsbleichmittel und anschliessend eine separate Lagerung der Kartusche.

Ich habe das Produkt nun einen Monat aktiv im Einsatz gehabt und etwa 50 Liter Wasser gefiltert. Leider macht sich noch immer beim Trinken direkt aus dem Mundstück ein Plastikgeschmack unangenehm bemerkbar. Bei MSR kann man davon ausgehen, dass die verwendeten Materialien frei von Weichmachern sind. Allerdings könnten empfindsame Personen auf den veränderten Geschmack negativ reagieren.

Reinigung und Pflege

Zum Einsatz kommt lebensmittelechter und wartungsarmer Kunststoff. Die Kartusche sollte spätestens nach 2000 Litern Filterleistung gewechselt werden. Um eine gleichbleibend hohe Durchflussgeschwindigkeit sicher zu stellen rät der Hersteller alle 8 Liter eine kurze Spülung durchzuführen. Diese geht sehr schnell und unkompliziert von der Hand. Der Vorfilter hält effektiv grosse Partikel von der Kartusche fern. Ansonsten sind alle weiteren Empfehlungen zur Lagerung und beim Einsatz in kalten Gebieten aus der Anleitung heraus ersichtlich.

Persönlich hätte ich mir gewünscht, dass der Hersteller einige grundlegende aber wichtige Informationen rund um das Thema Wasseraufbereitung in die ansonsten gut strukturierte Bedienungsanleitung packt. Nicht jeder hat die Zeit und Musse selber im Internet zu recherchieren, sich Literatur anzuschaffen oder einen Survivalkurs zu absolvieren. Hier wird von MSR lediglich auf die Seite amerikanischen Centers for Disease Control verwiesen.

Preis

Der MSR TrailShot Mikrofilter kostet 59 CHF.

keine Händlersuche/Storefinder

Links

Hersteller MSR

Auskunft und Vertrieb in der Schweiz über Icon Outdoor AG

MerkenMerken

MerkenMerken