Test Optimus Elektra FE Cook System
6.8 / 10 Bewertung
PRO
  • kleines Packmass
  • sehr leichter Gaskocher (75 g)
  • praktischer Aufsteck-Windschutz
CONTRA
  • Topf eher klein für grosse Portionen
  • Pfanne nur begrenzt zum Kochen geeignet - funktioniert besser als Deckel
Testurteil
Das Optimus Elektra FE Cook System ist ein mit Gaskartuschen betriebenes Kochsystem bestehend aus ultraleichtem Gaskocher, zweiteiligem Kochgeschirr, aufsteckbarem Windschutz und separatem Piezo-Anzünder. Das Kochset kann kompakt ineinander gestapelt werden und ist mit 483 g (ohne Kartusche) ein Leichtgewicht.
Funktion6.8
Qualität/Verarbeitung7.5
Gewicht/Packmass7
Umwelt/Nachhaltigkeit5
Preis-Leistung7.5

Fakten

Optimus Elektra FE Cook System, Artikelnummer: 8018921

  • Gewicht: nur Kocher 75 g, mit Topf-Set, Piezo-Anzünder, Windschutz und Packsäcken 483 g nachgewogen (455 g laut Hersteller)
  • Kocher: Crux Lite
  • separater Piezo-Anzünder: Sparky
  • zweiteiliges Kochset (0.9 l) aus hart anodisiertem Aluminium: Terra Weekend HE pot with lid & meshbag
  • aufsteckbarer Windschutz aus hart anodisiertem Aluminium: Windshield Crux
  • Packbeutel: stuffbag/meshbag

Angaben vom Hersteller:

  • Beim Elektra FE (Fuel Efficient) ist der Name Programm: Dieses Kochsystem ist äusserst effizient im Brennstoffverbrauch und trotzdem sehr leistungsstark. Es besteht aus dem Crux Lite Gaskocher, einem separaten Piezo-Anzünder, einem Kochset mit Wärmetauscher-Technologie und einem praktischen Windschutz. Damit wird nicht nur der Energieverbrauch reduziert, sondern auch die Kochzeit. Das Kochsystem passt dank seiner kompakten Grösse in jeden Rucksack und fällt dabei kaum ins Gewicht.
  • Inhalt: Crux Lite Gaskocher mit separatem Piezo-Anzünder, 2-teiliges Kochset Terra Weekend HE, Windschutz.
  • Heat Exchange Wärmetauscherring am Kochtopfboden reduziert Kochzeit und Brennstoffverbrauch
  • Clip-On-Windschutz erhöht die Kocherleistung und reduziert den Brennstoffverbrauch erheblich
  • Durchschnittliche Brenndauer: bis zu 90 min bei voller Leistung (230 g Gaskartusche)
  • Durchschnittliche Kochzeit: ca. 2.3 Minuten/0.8 l Wasser, je nach Klima, Höhe, etc.
  • Brennstoff: Butan/Isobutan/Propan Gaskartuschen
  • Leistung: 3000 Watt / 10200 BTU
  • Masse: 130 x 165 mm
  • Hergestellt in Taiwan, zusammengestellt in der Schweiz

Praxistest Optimus Elektra FE Cook System

Das Optimus Elektra FE Cook System ist ein fixer Bestandteil meines Gepäcks geworden und hat mich während des ganzen Sommers begleitet: auf der Veloreise nach Santiago de Compostela und auf  alpinen Bergtouren.

Bei der Wahl des Kochsets standen vor allem kleines Packmass und geringes Gewicht im Vordergrund. Alle mitgelieferten Komponenten des Kochsystems (Gaskocher, Kochgeschirr, Piezo-Anzünder und Windschutz) können zusammen mit einer 230 g Gaskartusche sehr platzsparend ineinander gestapelt und im Packsack verstaut werden. So entsteht eine handliche “Büchse”, die auch in kleinen Ruck- und Packsäcken Platz findet. Wermutstropfen: Topf und Deckelpfanne können nicht miteinander verbunden werden, sondern werden nur durch den mitgelieferten Packbeutel fixiert.

Die Komponenten des Optimus Elektra FE Cook System Kochsystems wiegen zusammen 483 g. Der Crux Lite Gaskocher selbst ist ein Superleichtgewicht aber kein Schwächling: obwohl er nur 75 g auf die Waage bringt, trägt er dank der ausklappbaren Arme auch Töpfe mit grösserem Fassungsvermögen.

Als Brennstoff kommen herkömmliche Butan/Isobutan/Propan-Gaskartuschen mit Schraubventil zum Einsatz. Kartuschen ohne Schraubventil können mit einem entsprechenden Adapter ebenfalls verwendet werden. Erfahrungsgemäss sind Kartuschen ohne Schraubventil im Süden Frankreichs einfacher zu bekommen als Kartuschen mit Schraubverschluss – auf dem Land findet man sie oftmals auch in kleinen Dorfläden.

Kartusche und Crux-Lite-Kocher kann  man im Handumdrehen zusammensetzen und der Windschutz lässt sich einfach aufstecken. Der Windschutz schirmt die Flamme in den meisten Situationen gut ab – ausser wenn starker Seitenwind herrscht, ist eine zusätzliche Windbarriere nützlich. Das Geschirr ist stabil und hochwertig: Topf und Deckelpfanne lassen sich nicht leicht verbeulen oder verkratzen und sind sich einfach zu reinigen. Man sollte das Geschirr von Hand waschen und nicht in der Spülmaschine, weil die Beschichtung darunter leidet.

Wenn der grosse Hunger auch mitessen möchte, weist das Kochgeschirr Optimus Elektra FE Cook System zu wenig Fassungsvermögen auf. Der Topfinhalt balanciert bei mir immer auf dem Grat zwischen gut gefüllt und überfüllt. Die Pfanne funktioniert besser als Deckel denn als Kochgeschirr – für die Zubereitung einer Sauce oder einer Gemüsebeilage reicht ihr Volumen aus.

Fazit: Das Optimus Elektra FE Cook System ist ideal zum Wasser kochen oder Zubereiten einer Mahlzeit für eine Person. Das Kochsystem ist gemacht für Freunde von geringem Gewicht, kleinem Packmass und einfacher Handhabung.

Preis

Das Optimus Elektra FE Cook System ist erhältlich für 109 CHF bzw. 89.95 €.

Händlersuche/Storefinder

Links

Hersteller Optimus

Auskunft und Vertrieb in der Schweiz über Katadyn Produkte AG