Test Outdoor Research Alti Mitts
7.4 / 10 Bewertung
PRO
  • sehr hochwertige Handschuhe, sehr gut verarbeitet
  • wasserdicht und extrem gut isoliert
  • viele praktische Details wie Anziehschlaufen
  • an- und ausziehbar auch mit feuchten Händen
CONTRA
  • Qualität hat seinen Preis
Testurteil
Die Outdoor Research Alti Mitts sind Handschuhe für die Extreme. Der sehr hochwertige Handschuh eignet sich perfekt für anspruchsvolle Unternehmungen bei extremer Kälte, wie Expeditionen oder Ausflüge in arktische Gefilde. Er ist sehr warm und wasserdicht. Das Nonplusultra.
Funktion9
Qualität/Verarbeitung8
Gewicht/Packmass7.5
Umwelt/Nachhaltigkeit5
Preis-Leistung7.5

Fakten

Outdoor Research Alti Mitts, Grösse M, Farbe Chili, Artikelnummer 71892

  • Gewicht: 340 g pro Paar nachgewogen bei Grösse M (364 g laut Hersteller bei Grösse L)

Angaben vom Hersteller:

  • Unser vielseitigster, warmer und wasserdichter expeditionstauglicher Fäustling
  • Herausnehmbarer Innenhandschuh
  • Gefüttert mit PrimaLoft One (trocknet schneller als Daune, windabweisend und atmungsaktiv, warm und weich wie Daune, stark wasserabweisend, komprimierbar, effiziente Wärmeleistung)
  • Wasserdicht durch Gore-Tex Gloves
  • Lederhandfläche aus Pittards Armortan-Leder (sehr strapazierfähig, wasserabstossend, schweissbeständig, atmungsaktiv, griffig)
  • Kevlar-Nähte, komplett verschweisst
  • Wärmekissentaschen
  • Temperaturbereich -40 / -28°C

Praxistest Outdoor Research Alti Mitts

Die Outdoor Research Alti Mitts habe ich während einer Expedition im indischen Himalaya getestet. Outdoor Research ist bekannt für seine sehr hochwertigen, aufwendig produzierten Handschuhe. Der Alti Mitts ist dabei so etwas wie die Speerspitze – es ist der wärmste Handschuh des Herstellers. Gemacht ist er für grosse Höhen, Berge und Besteigungen über 6000, 7000 oder 8000 Meter.

Dafür hat der Handschuh einen isolierten, mit PrimaLoft gefütterten Innenhandschuh, der auch separat verwendet werden kann. Innen ist dieser mit Fleece gefüttert. Auch mit feuchten oder nassen Händen kann man ihn leicht An- und Ausziehen. Dabei hilft auch eine Anziehschlaufe. Darüber kommt der Aussenhandschuh, der durch die Gore-Tex Membran wasserdicht ist. Innen ist der Handschuh mit Leder verstärkt, wodurch sich ein Pickel etc. gut greifen und halten lässt.

Als ich das erste Mal die Outdoor Research Alti Mitts anlegte, hatte ich das Gefühl einen halben Schlafsack an der Hand zu haben. Sie sind wirklich sehr massiv, gross, dick und reichen fast bis zum Ellenbogen. Aber es gibt eben Situationen, wenn auch nicht allzu oft, wo man genau all die Vorteile dieses guten Wetterschutzes zu schätzen weiss. Ich jedenfalls hatte während meiner Besteigung nie kalte Hände.

Hervorzuheben sind dabei die aufwendige Verarbeitung und die vielen kleine Details. So funktionieren die Verstellmöglichkeiten hervorragend und der Handschuh Outdoor Research Alti Mitts lässt sich am Arm mit einem Band befestigen. Dadurch kann man ihn ausziehen und er hängt einfach herunter, geht aber nicht verloren. (Vielleicht kennst Du das noch aus der Kindheit. Nur sorgte damals ein Band, dass sich über den ganzen Rücken zog dafür, dass die Eltern nicht jede Woche neue Handschuhe kaufen mussten.) Dazu kommt der dreidimensionale und vorgeformte Schnitt, der für eine sehr gute Passform sorgt.

Alles in allem ein extrem hochwertiger Handschuh für anspruchsvolle Unternehmungen bei extremer Kälte, wie Expeditionen oder Ausflüge in arktische Gefilde.

Preis

Die Outdoor Research Alti Mitts kosten 180 € bzw. 225 CHF.

Händler/Store-Locator

Links

Hersteller Outdoor Research

Auskunft und Vertrieb über Outdoor Research Europe Inc.