•  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Test Patagonia Torrentshell Stretch Pants
4.7 / 10 Bewertung
PRO
  • robustes, elastisches, wasserdichtes Ripstop-Nylon-Gewebe (40-Denier)
  • robuster, wasserfester 2-Wege-YKK-Reissverschluss, der ganz zu öffnen ist
  • relativ leicht
CONTRA
  • kein verstellbarer Bund, keine verstellbaren Beinabschlüsse
  • Druckknöpfe am Bund stören und Rucksack-Hüftgurt
  • keine Tasche, kein Packsack
  • Preis-Leistungs-Verhältnis nur mittel
Testurteil
Die Patagonia Torrentshell Stretch Pants ist eine solide Regenhose für nasses Wetter. Mit Stretcheinsätzen im Kniebereich sorgt sie für mehr Beweglichkeit. Sie hat auch elastische Bündchen, die aber leider nicht verstellbar sind. Es ist ein bischen zu wenig Hose fürs Geld.
Funktion6
Qualität/Verarbeitung6.5
Gewicht/Packmass6
Umwelt/Nachhaltigkeit0
Preis-Leistung5

Fakten

Patagonia Torrentshell Stretch Pants, Artikelnummer 84820, Farbe Black BLK-155, Grösse L

  • Gewicht 338 g nachgemessen (306 g laut Hersteller)

Angaben vom Hersteller:

  • Teils elastischer Bund mit Hosenschlitz, wasserdichtem RV und Druckknopf; Druckknopf-Laschen an den Seiten-RVs
  • Die durchgehenden, ganz zu öffnenden 2-Weg Seiten-RVs sind wasserfest beschichtet
  • Elastische Knöchelbündchen mit Druckknopf-Laschen halten die Nässe ab
  • H2No® Performance Standard Shell: 2,5-lagiges Laminat aus 81-g, 40-Denier Ripstop-Gewebe (100% Nylon) mit Deluge DWR (Durable Water Repellent) Imprägnierung und einer wasserdicht-dampfdurchlässigen Membran. Knie: 2,5-lagiges Stretch H2No® Performance Standard Laminat aus 136-g, 40-Denier Gewebe (100% Nylon) mit Deluge DWR (Durable Water Repellent) Imprägnierung und einer wasserdicht-dampfdurchlässigen Membran
  • Material: H2No® (20.000 mm Wasserdichtheit, 10.000 mm nach höchster Beanspruchung)
  • Das 2,5-lagige H2No® Performance Standard Material ist wasser- und winddicht, dampfdurchlässig und klein verpackbar. Es kombiniert ein wasserabweisendes Aussenmaterial mit einer Membran und einer 3D-Struktur auf der Innenseite, anstelle eines komplett abdeckenden Innenmaterials wie es für 3-Lagen-Materialien verwendet wird. Durch die 3D-Struktur ist das Material leichter und kleiner komprimierbar, gleichzeitig wird die wasserdichte Membran bestens geschützt.
  • 2,5-lagiges Stretch-Material an den angeschnittenen Knien schafft freie Beweglichkeit
  • Hergestellt in Vietnam.

Praxistest Patagonia Torrentshell Stretch Pants

Getestet habe ich die Torrentshell Stretch Pants im Frühjahr auf Wanderungen und beim Lauftraining. Dazu habe ich sie auch zum Velofahren in der Stadt eingesetzt.

Grundsätzlich ist die Torrentshell Stretch Pants eine Regenhose ohne Bling-Bling. Gerade geschnitten, solide, schwarz.

Das 40-Denier-Gewebe ist von der Stärke her für eine solche Allround-Regenhose gut gewählt. Es ist robust, aber nicht zu hart oder steif, sonder noch angenehm flexibel. Leider macht der durchgehende, wasserfeste Reissverschluss die Hose aber doch recht steif.

Das Gewebe ist leicht elastisch, aber wirklich nur leicht. Richtig stretchig jedenfalls ist etwas Anderes. Das liegt aber vor allem daran, da Stretch-Einsätze nur im Kniebereich eingebaut sind. Der Name der Hose ist also irreführend, denn es handelt sich nicht um eine Stretch-REgenhose. Hergestellt ist die Torrentshell Stretch Pants aus 2,5-lagigem “H2No Performance Standard Hardshell”. Dabei sind ein wasserabweisendes Aussenmaterial mit einer Membran und einer 3D-Struktur auf der Innenseite verbunden. Im Gegensatz zu einem komplett abdeckenden Innenmaterial wie es für 3-Lagen-Materialien verwendet wird, ist es so zwar leichter und kleiner komprimierbar, aber das glatte Material klebt leicht an der Haut. Dazu sorgt eine Deluge DWR (Durable Water Repellent) Imprägnierung, dass das Wasser abgestossen wird. Diese Imprägnierung soll laut Hersteller selbst nach Jahren intensiven Tragens noch funktionieren. Testen konnte ich das nicht. Wasserdicht ist die Hose in jedem Fall.

Die wasserfesten 2-Wege-Reissverschlüsse kann man ganz öffnen. Das ist enorm praktisch, wenn man die Hose mit Schuhen einfach überziehen will. Auch kann man die Hose damit gut belüften. Der Bund wird derweil von zwei Druckknöpfen zusammengehalten. Leider aber stören diese Druckknöpfe genau an dieser Stelle – sie liegen genau unter dem Hüftgurt des Rucksacks. Hier wäre eine flachere Lösung wünschenswert.

Bund und Beinabschlüsse sind zwar elastisch, aber leider überhaupt nicht verstell- oder einstellbar. Diese einfache Lösung überzeugte mich nicht. Hier sind andere Hersteller deutlich weiter. Ein verstellbarer Kordelzug wäre eine Lösung. Auch hat die Regenhose am Beinabschluss keine Schuhhaken. Auch sonst gibt es keinerlei Ausstattung wie Taschen.

Vom Gewicht her ist die Regenhose angenehm leicht. Das Packmass wäre eigentlich sehr gut, durch die steifen Reissverschlüsse ist es aber nur mittel. Ein Packsack wäre in diesem Fall eigentlich gut, würde er mitgeliefert.

Betrachtet man die Ausstattung und Leistung der Hose, ist der Preis zu hoch.

Die Torrentshell Stretch Pants solide Regenhosen für nasses Wetter. Ausser seitliche Reissverschlüsse gibt es aber wenig und damit ist die Hose für meinen Geschmack zu simpel und im Vergleich zu teuer.

Preis

In der Schweiz erhältlich für 239 CHF. (Sonstwo für 160 €.)

Mit dem Patagonia Store Locator findest du den Händler in deiner Region.

Links

Hersteller Patagonia

Auskunft und Vertrieb in der Schweiz über Ueli Bühler, UB Sports GmbH


  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Like us!

oder
Newsletter abonnieren

Merci!