Test Salewa Crest 28
7 / 10 Bewertung
PRO
  • extrem bequemer und gut sitzender Hüftgurt
  • Träger liegen aufgrund ihrer «Form» sehr gut an (Armfreiheit)
  • zwei grosse Hauptfächer
  • grosse Seitentaschen
CONTRA
  • Atmungsaktivität der Rückenplatte
Testurteil
Der Rucksack Salewa Crest 28 ist ein super Allroundrucksack mit genügend Platz für alles, was das Herz auf einer Tour begehrt. Der Rucksack besticht durch ein sehr spezielles Tragesystem (Contact Fit), welches den Rucksack mit dem Anwender zu einer Einheit werden lässt und dadurch extrem bequem zu tragen ist.
Funktion7.5
Qualität/Verarbeitung7
Gewicht/Packmass7.8
Umwelt/Nachhaltigkeit5
Preis-Leistung7.9

Fakten

Salewa Crest 28, Farbe: carbon/cactus 0785, Grösse: 28 Liter, Artikelnummer: 4055

  • Gewicht: 715 g nachgewogen (740 g laut Hersteller)
  • Material/Zusammensetzung: 100 % Polyamid (450D Nylon, 150D Nylon mini Ripstop)

Angaben vom Hersteller:

Der Crest 28 ist ein echter Allrounder für den vielseitigen Einsatz auf Touren von Hiking bis Mountaineering. Dynamische Hiker mit alpinen Ambitionen schätzen den Frontloader für sein klares Design, seine vielfältigen Funktionen und die gut durchdachte Aufteilung.

Tragesystem Contact Fit: Das Contact Fit System stellt eine direkte Verbindung zwischen dem Rucksack und dem Anwender dar. Er bewegt sich praktisch in einer Einheit mit dem Anwender, was vor allem bei Alpinen Touren, Klettern, Skifahren von Vorteil ist.

  • Organizer
  • Seitentaschen
  • Befestigung für Helmnetz
  • Helmnetz
  • Eispickel-/Stockbefestigung
  • Lastkontrollriemen
  • Ausgang für Trinksystem
  • Regenhülle
  • Grössen: Uni
  • Volumen: 28 l
  • Grösse: 54 x 26 x 23 cm
  • Made in Italy

Praxistest Salewa Crest 28

Den Rucksack Salewa Crest 28 habe ich vor allem beim Wandern getestet. Das Fassungsvermögen von 28 Litern passt für Tagestouren sehr gut. Im Juni waren die Temperaturen nicht besonders warm und ich musste dadurch etwas mehr Kleidung als üblich mitnehmen.

Als ich den Rucksack das erste Mal in der Hand hatte, fiel mir sofort das spezielle Tragesystem auf. Die «Rückenplatte» erinnerte mich aufgrund der speziellen Form und des Designs stark an einen Rückenpanzer für den Wintersport. Die Rückenplatte ist flexibel und besteht aus einer etwa ein Zentimeter dünnen Schaumstoffschicht. Für die Belüftung bzw. die Ableitung warmer Luft hat diese Schaumstoffschicht aber leider nur einige Schlitze.

Der Rucksack Salewa Crest 28 liegt aufgrund des «Contact Fit»-Tragesystems auch vollgepackt sehr gut auf dem Rücken und ist darum sehr bequem zu tragen, wobei ich erwähnen muss, dass ich den Rucksack nie wirklich «schwer» bepackt habe.

Der Rucksack verfügt über Träger, die relativ dünn aber sehr robust und ergonomisch geformt sind. Die Träger sind toll gebogen/geformt und lassen im Bereich der Achseln sehr viel Platz. Beim ersten Tragen des Rucksacks fühlte ich die Armfreiheit direkt. Wenn man sich mit dem Rucksack bewegt und auch wenn immer wieder die Hände zum Einsatz kommen müssen, dann merkt man sofort, dass man uneingeschränkte Bewegungsfreiheit hat und man merkt kaum, dass man überhaupt einen Rucksack trägt. Das Tragesystem Contact Fit überzeugt somit von A – Z.

Der ganze Rucksack trägt sich aber auch wegen des soliden Hüftgurtes bequem. Auch dieser ist eher schmal aber extrem robust gehalten. Für einen Rucksack dieser Grösse ist das durchaus nicht selbstverständlich, aber sehr gut! Wie die Träger hat auch der Hüftgurt einige gestanzte Löcher, die für Atmungsaktivität sorgen sollen.

Der Salewa Crest 28 verfügt über ein grosses Hauptfach mit separatem Trinkbeutel-Fach sowie ein etwas kleineres vorgelagertes Fach mit einem integrierten kleinen Fach für Wertsachen. Er hat zwei grosse Seitenfächer, wo man z.B. die Trinkflaschen deponieren kann und am Boden verfügt der Rucksack über ein kleines Fach, wo der Regenschutz verstaut ist.

Für die Stöcke oder den Pickel hat es eine separate Halterung sowie auch für die Befestigung des Helms mit einem mitgelieferten Helmnetz. Alle Riemen sind sehr robust und können sehr einfach angepasst werden um so den Rucksackinhalt kompakt zusammenzuziehen.

Toll sind auch die grossen Griffe für die Reissverschlüsse. Diese sind als Dreieck aufgebaut und können so auch mit Handschuhen gut gefasst werden.

Gut gefällt mir das Design – grau mit tollen giftgrünen Effekten. Und auch sonst überzeugt mich der Rucksack auf ganzer Linie.

Preis

Der Rucksack Salewa Crest 28 ist in der Schweiz erhältlich für 119 CHF.

Händlersuche/Storefinder

Links

Hersteller Salewa

Auskunft und Vertrieb über den Hersteller

About The Author Romina Negrini