Test Salomon Speedcross 3 W und 3 GTX W
6.9 / 10 Bewertung
PRO
  • bequem
  • gute Stabilität
  • schönes Design
  • sensationeller Grip
  • leicht
  • perfekt zum Moutainbiken (Flatpedals)
CONTRA
  • bei intensiver Nutzung ist die Sohle schnell abgenützt
  • Textil nicht sehr robust
Testurteil
Der Salomon Speedcross 3 W ist für der absolut beste Schuh, den ich jemals getragen habe. Der Schuh bietet in jeglichem Gelände 100 % Sicherheit, Grip und Stabilität. Der Schuh ist extrem leicht und äusserst bequem, sodass man ihn auch für ausgedehnte Touren sowie kurzen Trailruns benutzen kann. Den Salomon Speedcross 3 gibt es auch als wasserdichte Ausführung und aufgrund des tollen Designs sieht der Schuh auch noch toll aus und kann somit auch in der Freizeit bestens getragen werden.
Funktion8.5
Qualität/Verarbeitung5.8
Gewicht/Packmass7.2
Umwelt/Nachhaltigkeit5
Preis-Leistung7.8

Fakten

Salomon Speedcross 3 W, Farbe: hellblau/volett und mint/blau, Grösse: 39 1/3

  • Gewicht: 520 g nachgewogen (520 g gemäss Hersteller)

Salomon Speedcross 3 GTX W, Farbe: schwarz, Grösse: 38 2/3

  • Gewicht: 545 g nachgewogen (620 g gemäss Hersteller)

Angaben vom Hersteller:

Salomons Kultschuh, der beim Trailrunning für mehr Tempo sorgt! Der leichte, schnelle und mit einer super präzisen Passform ausgestattete SPEEDCROSS 3 liefert in allen Bedingungen den ultimativen Grip.

  • Grip
  • leichtgewichtig
  • genaue Passform
  • Gewicht 260 g
  • WEIGHT 2; CUSHIONING 4; STABILITY 2; PROTECTION 3; BREATHABILITY 3; DURABILITY 3
  • MIDSOLE HEIGHT 20 mm/9 mm
  • Schnürsenkeltasche – Zum einfachen Verstauen des Quick Fit-Schnürsystems
  • geformtes EVA – Eine leichte, geformte EVA-Zwischensohle bietet Dämpfung und Stabilität
  • Schlammschutz – Schützendes Material entlang der Basis des Schuhs
  • eingespritztes EVA
  • Sensifit™ – Das Sensifit-System umschließt den Fuß für präzisen und sicheren Sitz.
  • geformtes EVA – exzellente Dämpfung direkt am Fuß und anatomische Unterstützung
  • Textil – leichtes, atmungsaktives und abriebfestes Material für Atmungsaktivität und Komfort.
  • Light Weight Muscle
  • Quicklace™ – Minimalistisches, robustes Schnellschnür-System, das in einem Handgriff festgezogen werden kann. Leichtes An- und Ausziehen.
  • vorgeformtes EVA-Fußbett – hervorragende Dämpfung und anatomische Stützung.
  • Mesh-Einsatz für Geröllschutz – damit keine Fremdkörper zwischen den Fuß und das Fußbett gelangen
  • halbhohe Federkonstruktion
  • Mud&Snow non-marking Contagrip® – dieses Material wird speziell auf unseren Winterschuhen verwendet und hinterlässt keine Spuren, unabhängig vom Terrain
  • OrthoLite® – das OrthoLite®-Fußbett besteht aus OrthoLite®-Schaumstoff und einer EVA-Fersenkappe. Ortholite®-Schaumstoff sorgt für Polsterung, Kühlung, trockene Füße und ein gesundes Klima im Schuh. Er ist besonders haltbar und widerstandsfähig. Aus aufbereitetem Reifengummi zum Schutz der Umwelt. EVA-Fersenkappen bieten mehr Halt und Polsterung im Fersenbereich.
  • wasserfestes Textil

Salomon Speedcross 3 GTX

  • Gewicht 310 g
  • WEIGHT 3; CUSHIONING 4; STABILITY 2; PROTECTION 4; BREATHABILITY 1;DURABILITY 3
  • vernähte Zunge – Die Zunge und das Obermaterial sind miteinander verbunden, damit keine Steinchen eindringen können
  • GORE-TEX® Extended Comfort Footwear
  • Made in France
  • Garantie 2 Jahre

Praxistest Salomon Speedcross 3 W und 3 GTX W

Die Salomon Speedcross Schuhe teste ich seit rund 2 Jahren intensiv. Ziemlich direkt nachdem der Schuh auf den Markt gekommen ist, haben meine Kollegin und ich uns dazu entschlossen diesen zu kaufen. Der Kaufgrund war dazumal das äussert schöne Design des Schuhs, was uns zugesagt hat. Die ersten Salomon Speedcross 3 W Schuhe hatten wir in der Farbe hellblau/violett/gelb. Beim Kauf wussten wir aber noch nicht, zu was der Schuh alles fähig ist. Der erste Eindruck war dann aber schon sehr gut. Der Schuh ist sehr leicht und sobald man ihn anzieht, fühlt man sich sofort wohl und wie in Pantoffeln. Er ist extrem bequem und auch beim ersten Einsatz drückt und stört nicht das Geringste. Mit dem Schuh konnte ich dann sofort Durchstarten und es war kein Einlaufen und nichts nötig. Der Schuh liegt so gut am Fuss und bietet trotz der geringen Höhe genügend Stabilität und Sicherheit. Das Ortholite Fussbett ist so bequem und passt sich super dem Fuss an. Auch die Dämpfung ist ausserordentlich gut und schützt vor diversen Schlägen.

Ausgerüstet ist der Schuh mit dem Quicklace Schnürsystem, womit man den Salomon Speedcross 3 W schnell mit einem Handgriff festziehen und wieder lösen kann. Die Schnürsenkel können dann einfach in die kleine Tasche an der Zunge verstaut werden und dort bleiben sie auch den ganzen Tag.

Ich testete den Schuh Salomon Speedcross 3 W dann während der ganzen Zeit auf allen möglichen Geländearten. Ich wählte den Schuh für alle möglichen Unternehmungen (Trail Running, Mountainbiken, Wandern, Bergtouren, Freizeit), da ich einfach zu 100% wusste, dass ich am Abend keine Druckstellen oder Blasen hatte und mich während den Touren vollkommen auf den Schuh verlassen konnte. Auch auf grösseren Touren im Fels (wo andere auch hohe Bergschuhe gewählt hätten) kam ich mit dem Salomon Speedcross 3 W bestens zu Gange. Klar bietet der Schuh nicht den gleichen Schutz wie ein fester Bergschuh, da er tiefer geschnitten ist, solange man aber seinen Füsse unter Kontrolle hat und nicht wegknickt, kann nichts passieren. Auch das Geröllsurfen funktioniert sehr gut, wenn man danach die Schuhe wieder ausleeren kann 😉 Das einzige negative Erlebnis mit dem Schuh war, als ich einmal von unten her in einen Stein gelaufen bin. Da sah ich die Sterne, da der Stein genau auf dem Textil (obere Fussseite) gestossen ist und somit direkt auf den Knochen – das tat dann weh.

Im Geröll, im Fels, im Schnee, auf Wald- und Forstwegen oder auch in der Freizeit der Schuh kam und kommt noch immer überall mit. Da ich bei meinem Mountainbike Flatpedale drauf habe, achte ich immer was für Schuhe ich anziehe damit ich nicht von den Pedalen abrutsche. Auch hier kommt bei mir nur der Salomon Speedcross 3 W zum Einsatz. Durch die ausgeprägten Noppen an der Sohle, kann ich den Schuh so auf den Pedalen platzieren, dass die „Noppen“ sich so zu sagen in die Pedale graben und ich somit keinen Milimeter mehr auf den Pedalen verrutsche, aber ich trotzdem schnell wegkomme.

Die Sohle ist sehr speziell und hat einen sensationellen Grip. Auch im nassen Gelände, auf Felsplatten oder auch im Schnee hält der Schuh aufgrund der sehr ausgeprägten Sohle sehr gut. Wenn ich im Frühling oder Winter Lust auf eine Runde Joggen bekam, ist die Entscheidung natürlich auch immer auf die Salomon Speedcross 3 GTX gefallen.

Auch die Belüftung ist gut. Ich kam nie im Schuh ins Schwitzen.

Getestet habe ich die normalen Salomon Speedcross 3 W und auch den Salomon Speedcross 3 GTX W. Beim normalen darf man halt wirklich nicht zu lange im Schnee oder im nassen sein, da sonst schnell die Feuchtigkeit in den Schuh dringt und man nasse Füsse bekommt. Beim Salomon Speedcross 3 GTX W ist dies nicht so denn der Schuh ist komplett wasserdicht. Dafür ist der GTX auch im Ganzen gesehen etwas steifer als der normale Salomon Speedcross 3 und auch rund 100 g schwerer. Den wasserdichten Salomon Speedcross 3 GTX habe ich eine halbe Grösser kleiner gekauft, er geht zwar aber die Grösse 39 1/3 wäre besser und etwas angenehmer gewesen.

Wie man aus dem Bericht wohl entnehmen kann, bin ich ein absoluter Fan dieser Schuhe und würde behaupten, dass es für mich keinen besseren Schuh für so viele diverse Aktivitäten gibt. Auch nachdem ich schon 2 Paar Schuhe zu Tode gelaufen habe, werde ich mir immer wieder diesen Schuh kaufen.

Ich habe schon 2 Paar Schuhe „verbraucht“ da es leider Fakt ist, dass die Sohle nach so intensiver Nutzung irgendwann keine „Noppen“ mehr hat. Die Sohle ist aus einer Gummimischung und hält somit nicht ewigs. Wenn diese „Noppen“ noch etwas robuster wären, könnte man den Schuh noch einiges länger tragen, bei den aktuellen Ausführungen aber brechen diesen zum Teil ab oder werden dann solange abgenützt bis nichts mehr davon übrig ist. Dies ist aber auch nur so wenn man den Schuh so intensiv und oft wie ich benutzt. Den ersten Schuh hatte ich so oft an, dass selbst das Textil beim grossen Zeben vorne so beansprucht wurde, dass es dort ein kleines Löchlein geben hat (deswegen das Tape, welches auf einigen Fotos zu sehen ist). Dies war aber nur bei dem ersten Paar so. Ich denke unterdessen wurde die Stelle dort verstärkt.

Im ganzen gesehen ist der Schuh die CHF 170.00 bzw. CHF 190.00 absolut wert und ich würde dafür auch noch viel mehr ausgeben, da der Salomon Speedcross 3 W für mich der beste Schuh überhaupt ist.

Preis

Der Salomon Speedcross 3 W kostet 170 CHF.
Der Salomon Speedcross 3 GTX W kostet 190 CHF.

Händlersuche/Dealer-Locator

Links

Hersteller Salomon

Auskunft und Vertrieb in der Schweiz über Amer Sports

About The Author Romina Negrini