Test Atlas Spindrift 24 und 28
5.2 / 10 Bewertung
PRO
  • Bindung: handlich, leicht bedienbar, auch mit Handschuhen
  • sehr stabile Konstruktion
  • guter, stabiler Halt in steilem Gelände
  • die extrascharfen Steigeisen rund um den Rahmen dringen tief in den Untergrund ein
CONTRA
  • relativ schwer
  • breit geschnitten - setzen eine breite Gangart voraus
  • Bindung geht gerne auf/lockert sich
  • Bindung ist fürs Stapeln von Schneeschuhen oder fürs Aufbinden auf dem Rucksack ungeeignet (grosses Packmass)
Testurteil
Der Atlas Spindrift 28 und Atlas Spindrift 28 sind stabile Schneeschuhe mit handlicher Bindung. Der Praxistest zeigt jedoch, dass die Bindung gerne aufgeht und die Form des Rahmens für viele zu breit gebaut ist. Die Schneeschuhe eignen sich für anspruchsvolle Touren. Es ist aber eher ein Männermodel.
Funktion5.8
Qualität/Verarbeitung6.2
Gewicht/Packmass4.8
Umwelt/Nachhaltigkeit5
Preis-Leistung4

Fakten

Schneeschuh Atlas Spindrift 24 & 28

  • Atlas Spindrift 24, Gewicht pro Paar: 2050 g nachgewogen (2002 g laut Hersteller)
  • Atlas Spindrift 28, Gewicht pro Paar: 2164 g nachgewogen (2160 g laut Hersteller)

Der Hersteller schreibt: Dank seiner gnadenlosen Steigeisen und des souveränen Fusshalts bringt Sie der Spindrift zu den wildesten Orten des Winters. Die ReactiV-Trac-Konstruktion mit ihrer biegsamen elliptischen Spitze ergänzt sich perfekt mit dem typischen Komfort und der klassischen Stabilität der Spring-Loaded Suspension. Die extrascharfen Steigeisen rund um den Rahmen dringen tief in den Untergrund ein und bieten vor allem in den Bergen eine einzigartige Performance. Die Wrapp-Pro-Bindung verfügt über FlowTape-Silikongurte sowie reibungsarme und leichtgängige Schnallen, mit denen das An- und Ausziehen zum Kinderspiel wird. Eine gebogene Steighilfe unterstützt auf steilen Hängen die Wadenmuskulatur, während das stromlinienförmige Infinity-Deckmaterial dank der einzigartigen, unauffälligen Anbringungsweise eine grossflächige Oberfläche bietet. Mit Längen von 61 cm und 71 cm ist der Spindrift immer gut transportierbar. Dieser Schneeschuh kennt keine Kompromisse. Mit dem Spindrift können Sie tief in das Herz des Winters eindringen und immer sicher sein, dass er Sie gut wieder nach Hause bringt.

  • Modell: Atlas Spindrift 24, Länge: 61 cm, geegnet für Personen bis 75 kg
  • Modell: Atlas Spindrift 28, Länge: 71 cm, geegnet für Personen bis 100 kg

Praxistest Atlas Spindrift 24 und 28

Als Schneeschuh-Tourenführerin war ich den ganzen Winter im Schnee unterwegs. Ich habe den Atlas Spindrift etliche Male selber getragen. Habe ihn aber auch an Gästen ausgeliehen um zu sehen, wie Anfänger oder Fortgeschrittene damit klar kommen.

Ich persönlich konnte mich nicht so richtig in den Atlas Spindrift verlieben, auch wenn er einige sehr positive Punkte vorzuweisen hat. Super finde ich die Bindung, welche mir ein rasches An- und Ausziehen der Schneeschuhe ermöglicht. Das ist gerade für mich als Tourenführerin sehr wichtig. Auch hervorheben möchte ich den guten Halt und die stabile Harscheisenkonstruktion. Beides kommt vor allem in steilem Gelände stark zum Tragen.

Nachteilig an dem Modell Atlas Spindrift finde ich die Form, das Gewicht, das Packmass und die Bindung. Die Form ist mir einfach zu klobig. Vor allem vorne zu breit. Das sieht man inzwischen den Dingern auch an. Egal, ob von mir oder von andern getragen – inzwischen ist der Rahmen vorne vom Zusammenschlagen total verkratzt (siehe Foto). Ich hatte Teilnehmerinnen, welche auf der ganzen Tour sich beklagten, dass sie so breitbeinig gehen müssten. Ein männlichwe Teilnehmer hatte damit weniger Mühe. Vielleicht ist es einfach eher ein Männermodel?

Zur Bindung des Atlas Spindrift – diese ist einerseits zu rühmen, verhält sich gleichzeitig aber nicht sehr zuverlässig. Die Verriegelung der Bänder müssen sehr sorgfältig und gut runter gedrückt werden. Ansonsten gehen sie hin und wieder auf. Ich war auf keiner Tour, wo die Bindung nicht mindestens einmal aufgegangen ist. Speziell heikel sind sie, wenn man durch tiefen Schnee abwärts geht und der Schnee dadurch von unten gegen die Lasche drückt und so die Verriegelung öffnet.

Betreffend Packmass ist es eine Frage der persönlichen Reiseart und Benützung. Ich bin jeweils froh, wenn ich die Schneeschuhe gut aufeinander stapeln und auf den Rucksack binden kann. Durch die stabile “Schalenbindung” ist das beim Atlas Spindrift eher ungünstig. Das gilt auch für Personen, welche für eine ganze Gruppe die Schneeschuhe organisiert und mit auf die Tour bringt.

Fazit: Der Atlas Spindrift ist ein stabiler, qualitativ hochstehender Schneeschuh, welcher vor allem für anspruchsvolle Touren oder schwere Personen (z.B. Männer) geeignet ist.

Preis

Die Atlas Spindrift 24 und 28 sind in der Schweiz erhältlich für 399 CHF.

Links

Hersteller Atlas Snowshoes

Auskunft und Vertrieb in der Schweiz über K2 Switzerland GmbH

About The Author Monika Knobel