•  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Review 0
6.2 / 10 Bewertung
PRO
  • interessante Kombination aus Softshell- und Hardshellmaterial
  • ideal im Winter
  • sehr gute Anordnung der Taschen, Zugriff auch mit Gurt möglich
  • rutscht auch mit ausgestreckten Armen nicht nach oben, perfekt für den alpinen Einsatz
  • angenehme Materialien, komfortabel
CONTRA
  • etwas zu weiter Schnitt, sehr breit; riesige Kapuze
  • vergleichsweise hohes Gewicht, hohes Packvolumen
  • keine richtige Hardshell, dafür eine Hardcore-Softshell
Testurteil
Der Patagonia Mixed Guide Hoody ist eine Jacke zwischen Hard- und Softshell. Der Hoody ist sehr wetterfest und strapazierfähig. Der grosszügige Schnitt sorgt für viel Bewegungsfreiheit.
Funktion6.2
Qualität/Verarbeitung7
Gewicht/Packmass4.5
Umwelt/Nachhaltigkeit7
Preis-Leistung6.5

Fakten
Patagonia Mixed Guide Hoody (Mens); Artikelnummer 84080, Farbe Cilantro 175, Grösse L
  • Gewicht: 644 g nachgewogen (623 g laut Hersteller)

Das Softshell-Hoody ist ein sogenannter Hybrid – es kombiniert das Softshell-Material Polartec Power Shield Material mit Patagonias Hardshell-Material H2No Performance Standard Laminat.

Angaben vom Hersteller:

  • Hardshell: H2No® Performance Standard; 3-lagiges Laminat mit 163-g, 70-Denier Ripstopgewebe aus 100% Nylon und einer wasserdicht-dampfdurchlässigen Membran.
  • 3-lagige H2No® Performance Standard Materialien sind durch die innovative Kombination von drei verschiedenen Komponenten wasserdicht und dampfdurchlässig. Diese Komponenten sind ein Wasser abweisendes Aussenmaterial, eine wasserdichte Membran und ein Innenfutter. Die drei ergeben miteinander verschweisst eine absolut wasser- und winddichte, dampfdurchlässige sowie robuste Materialeinheit.
  • Softshell: elastisch gewobenes, flauschiges 322-g Polartec® Power Shield® Material aus 57% Polyester, 36% Nylon und 7% Spandex mit Hardface® Technologie.
  • Hard- und Softshell mit DWR (Durable Water Repellent) Imprägnierung
  • Hergestellt in Vietnam.

Praxistest Patagonia Mixed Guide Hoody

Der Mixed Guide Hoody hatte es nicht leicht. Ich habe ihn bei einigen Touren, vor allem im Schnee getestet. Dabei gab sich der Hoody weder Regenschauern, noch Schneestürmen oder Orkanböen geschlagen.

Die Jacke ist ein perfektes Beispiel der Hybrid-Technologie und kombiniert das Beste aus der Welt der Hard- mit den Softshells. Dabei bietet der Mixed Guide Hoody Wetterschutz an den entscheidenden Stellen in Kombination mit Partien, die deutlich atmungsaktiver sind. Den Oberkörper, das heisst Schultern und Oberarme (vorn weiter herunter reichend als hinten) schützt 3-lagiges, wasserdichtes, dampfdurchlässiges H2No Performance Standard Laminat.

Der übrige Bereich besteht aus robustem und bestens atmendem Polartec Power Shield Softshell Material. Dieses robuste Stretchgewebe mit Polartec Hardface Technologie und Deluge DWR Imprägnierung ist beständig gegen Wind, Nässe, Schnee und Abnutzung. Die flauschige, gebürstete Innenseite fühlt sich auf der Haut angenehm an. Das Material ist im Gegensatz zum Hardshell-Material H2No deutlich dampfdurchlässiger.

Der Schnitt der Jacke ist grosszügig. Sie bietet Patagonia-typisch sehr viel Platz, Raum und Bewegungsfreiheit. Balgenfalten gestatten volles Strecken der Arme, ohne dass die Jacke nach oben rutscht. Für meinen Geschmack ist sie ein wenig zu weit geschnitten. Die Kapuze ist zweifach regulierbar und passt locker auch über einen Kletterhelm. Dank dem laminiertem Schild ist die Sicht bei schlechtem Wetter gut.

Vorne hat die Jacke zwei Reissverschluss-Brusttaschen und zwei Reissverschluss-Handwärmtaschen – natürlich sitzen diese oberhalb der Gurtlinie, damit man auch mit Kletter- oder Hüftgurt gut rankommt. Vorbildlich gelöst!

Im Saum hat die Jacke zudem eine Zugkordel, mit der man die Weite verstellen kann.

Am Ende bleibt bei der Jacke die Frage, was sie nun ist: Soft- oder Hardshell? Da sie aber keine Hardshell ersetzen kann, ist es wohl eine Softshell. Für beide Kategorien ist die Jacke aber recht schwer geraten. Auch im Packvolumen ist sie nicht minimal. Die Jacke erfüllt zwar voll ihr Konzept, der Einsatzbereich ist dadurch aber nicht grösser, sondern eher kleiner. Sie eignet sich vor allem für den Winter, denn als Regenjacke würde ich sie nicht einsetzen. Und als Softshell im Sommer ist sie mir zu dick und schwer. Für den Winter aber ist es eine sehr robuste und wetterfeste Softshelljacke, die gerade im alpinen Bereich gut Verwendung findet.
Preis
Der Patagonia Mixed Guide Hoody ist in der Schweiz erhältlich für CHF 379.

Händlersuche/Store Locator
Links
Hersteller Patagonia


  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Like us!

oder
Newsletter abonnieren

Merci!