Review 0
6.9 / 10 Bewertung
PRO
  • kleines Packmass
  • gute Verarbeitung
  • Schneefang in Belüftung
  • viele gute Taschen
  • schlichtes Design
CONTRA
  • Kapuzenbändel schlecht bedienbar
  • keine Verbindung mit Hose
  • Imprägnierung mit umweltschädlichem PFC
Testurteil
Die Sweet Protection Hammer Jacket überzeugt mich durch das angenehme Gefühl auf der Haut, ihre vielen Taschen und dennoch ihr schlichtes Design. Kein überflüssiger Schnickschnack, dafür eine gute Funktion und eine saubere Verarbeitung.
Funktion7.5
Qualität/Verarbeitung7
Gewicht/Packmass6.8
Umwelt/Nachhaltigkeit6.5
Preis-Leistung6.6

Fakten

Sweet Protection Hammer Jacket, Farbe steel blue-midnight blue, Grösse L, # 820012SBMBL-L / EAN 7048651441028

  • Gewicht: 844 g nachgewogen (keine Angaben vom Hersteller)
  • Materialien aussen 70 % Polyester, 30 % ePolytetrafluorethylen-Membran (Gore-Tex®); Material innen 100 % Polyester

Angaben vom Hersteller:

Updated this season, the new Hammer is a progressive and technical jacket made in the proven GORE-TEX® 2-layer fabric. Don’t be fooled by the clean looks, the Hammer Jacket has a host of mountain-specific features – no wonder this is a team favorite.

Praxistest Sweet Protection Hammer Jacket

Die Gore-Tex-Jacke Sweet Protection Hammer Jacket lässt sich angenehm tragen und ist locker im Schnitt. Das Innenfutter ist sehr weich und klebt beim Schwitzen nicht auf der Haut. Der Frontreisverschluss ist wasserdicht und mit einem Windschutz versehen.

Die Kapuze der Sweet Protection Hammer Jacket ist sehr gross und kann ohne Probleme über den Skihelm gezogen werden. Mittels zwei Zugbändeln an der Vorderseite und einem am Hinterkopf, kann die Kaputze eng angezogen werden. Beim Lösen der zwei vorderen Zugbändeln benötige ich schon fast eine dritte Hand. Eine benötige ich zum Festhalten der Schnalle, eine zum Ziehen an der Schnalle und eine um die Bändel wieder zurückzuziehen. Ich muss somit fest mit dem Kopf wackeln, damit die Bändel wieder zurück gehen. Das wäre verbesserungswürdig.

Die Sweet Protection Hammer Jacket hat vier Reisverschlusstaschen auf der Vorderseite sowie eine Handytasche mit Kopfhörerkabelöffnung und eine grössere Tasche für die Schneebrille in der Innenseite. Die Ärmelabschlüsse können einfach am Handgelenk angepasst werden. Die Klettverschlüsse sind dafür ergonomisch sehr gut angebracht. Das Innenfutter schliesst mit einem langen und leicht elastischen Abschluss ab.

Die langen Belüftungen der Sweet Protection Hammer Jacket in den Achselhölen sind mit einem Netz versehen. So kann der Schnee nicht eindringen und die Luft kann immer noch gut zurkulieren.
Für den Skipass ist unter dem Schneefang auf der linken Seite ein zusätzliches Fach vorhanden. Je nach Drehtor ist dieser Platz etwas unpraktisch. Ich hatte es auch erlebt, dass ich den Billetleser fest umarmen musste, damit ich durchkam. (Es kann aber auch sein, dass hier das Problem eher bei den Lesegeräten oder bei meinem zerbrechenden Skipass lag.)

Der eingenähte Schneefang der Skijacke Sweet Protection Hammer Jacket wird mit fünf Druckknöpfen zusammengemacht. Wird er nicht benötigt kann er mit einem der Druckknöpfe hochgeknöpft werden. Der Schneefang kann zwar nicht mit den Hosen verbunden werden, doch er hat über die ganze Länge ein Gummiband und ist mit einem elastischen Stoff zur Jacke hin angenäht, was das Hochrutschen etwas verringern soll.

Die Winterjacke Sweet Protection Hammer Jacket kann ich am unteren Bund mit zwei Zugbändeln zusammen ziehen. Diese lassen sich viel einfacher wieder verlängern, als die beiden vorderen Zugbändel an der Kapuze. Das Gewicht der Gore-Tex-Jacke, mit ihrem Innenfutter und den vielen Taschen ist nicht zu schwer. Die Skijacke ist ja auch keine ausschliessliche Tourenjacke, sondern eine Allround-Jacke für Park, Piste und Backcountry und bietet viele Features. Die Sweet Protection Hammer Jacket lässt sich sehr kompakt zusammenrollen und nimmt so nur etwa das Packmass von 30 x 13 cm ein.

Das zweilagige Gore-Tex hält auch bei hoher Beanspruchung in miesem Wetter von aussen trocken. Leider enthält die Imprägnierung des Aussenmaterials PFC und ist umweltbelastend. Sweet Protection schreibt auf ihrer Homepage, dass sie nur erstklassige Produkte herstellen, die eine lange Lebensdauer haben. Sie gewähren eine Garantie von zwei Jahren für Fabrikations- und Materialfehler. Ebenfalls sind sie bestrebt, wenn möglich, umweltfreundliche Materialien einzusetzen und danach zu suchen. Mit dem verwendeten Gore-Tex wird diese Aussage jedoch nicht komplett erfüllt. Sweet Protection macht sich stark, für gute Arbeitsbedingungen und will nur mit Lieferanten zusammen arbeiten, welche ebenfalls ihre umweltfreundlichen und sozialen Interessen vertreten.

Die Verarbeitung der Jacke finde ich sehr gut. Mir sind nach mehrwöchigem Gebrauch keine kaputten Nähte oder andere Verschleisserscheinungen aufgefallen. Den Preis finde ich angemessen. Die gute Verarbeitung, das zweilagige Gore-Tex sowie die vielen Features rechtfertigen den Preis.

Preis

Die Sweet Protection Hammer Jacket kostet 549 CHF.

Händlersuche/Storefinder

Links

Hersteller Sweet Protection

Auskunft und Vertrieb über den Hersteller

About The Author Patrick Wüst