Test Teko EVAPOR8 Compression Sleeves
7.7 / 10 Bewertung
PRO
  • angenehme Kompression, nicht sehr intensiv
  • sanfte Entlastung müder, schwerer Beine
  • weiches Material, guter Tragekomfort
  • für wärmere Temperaturen (Frühling bis Herbst) geeignet
  • ökologisch nachhaltig
CONTRA
  • Abschlussbändchen schneidet an den Fesseln und unter dem Knie etwas ein
  • Kompressionseffekt nicht als besonders hoch empfunden
Testurteil
Die TEKO EVAPOR8 Compression Sleeve sind Kompressionsstulpen für die Waden. Sie eignen sich nicht nur zum Trekken, Wandern oder Joggen, sondern sind so bequem, dass sie sogar (unter Hosenbeinen versteckt) ins Kino oder sonst in der Freizeit getragen werden können. TEKO punktet zudem insbesondere auch durch das aussergewöhnliche Nachhaltigkeitskonzept.
Funktion6.5
Qualität/Verarbeitung7
Gewicht/Packmass7
Umwelt/Nachhaltigkeit9.8
Preis-Leistung8

Fakten

TEKO EVAPOR8®, Farbe: Firefly, Grösse: 3 (für Wadenumfang 32-38 cm), Unisex, Artikelnummer: 2244

  • Gewicht: 42 g pro Paar nachgewogen (keine Herstellerangaben)
  • Material: 60 % EVAPOR8 (recyceltes Polyamid), 36 % Nylon (Polyamid), 4 % Elasthan
  • das Material Evapor8 besteht zu einem Grossteil aus rezykliertem Polyethylenterephthalat (PET) und Polyamid, die aus alten, im Meer zurückgelassenen oder verlorenen Fischernetzen gewonnen werden. Der Recycling-Prozess wie auch die Strickung der Sleeves erfolgt in Italien.

Angaben vom Hersteller:

  • minimales Gewicht
  • maximale Höhe
  • minimales Polsterung
  • hohe Kompression
  • erhältlich in vier Grössen (für Wadenumfänge von 25 bis 50 cm)
  • erhältlich in drei Farben (carbon/firefly, white/firefly, firefly)
  • TEKO behauptet von sich „The Best Socks of the Planet and the Best Socks for the Planet“ zu machen. Über ersteres kann man streiten, aber die Ökobilanz von TEKO ist wohl tatsächlich ziemlich einzigartig. TEKO produziert absolut klimaneutral. Alles wird nach dem Oekotex 100 Standard mit 100 % Windenergie produziert. Sämtliche Rohstoffe (mit Ausnahme der Merinowolle) werden in einer Distanz von rund 200 Meilen von der Fabrik in den USA bezogen.  Die Verpackungen bestehen aus 100 % recyceltem Material, das mit Soja-Farbe bedruckt wird.
  • TEKO ist in der Schweiz als medizinische Kompressionssockenmarke getestet.

Praxistest Teko EVAPOR8 Compression Sleeves

Ich habe mich über das kleine, leichte Päckchen mit den leuchtgrünen (firefly nennt TEKO die Farbe) Stulpen sehr gefreut. Der Vorteil an Stulpen gegenüber Socken ist ja, dass sie de facto Tag und Nacht getragen werden können ohne dass ein Fussteil unangenehme Gerüche entwickeln könnte.

Bevor ich die TEKO EVAPOR8 Compression Sleeves in meinen Japanreise-Rucksack gepackt habe, habe ich sie gleich schon zuhause getragen; am Wochenende daheim und zwei Mal sogar im Kino. In Japan war ich dann auch oft mit ihnen unterwegs. Nicht nur während stundenlangen Städteerkundungen, sondern auch bei den Wanderungen in den abgelegeneren Orten.

Die Stulpen TEKO EVAPOR8 Compression fallen nicht nur gepäckmässig nicht ins Gewicht, sie sind insgesamt auch sehr angenehm zu tragen. Die Stulpen sind rund gestrickt, verfügen also über keine Längsnähte und lassen sich angenehm dehnen. Im Bereich des Wadenmuskels und vorne gleich über den Fesseln ist die Stricktechnik etwas anders als beim Rest der Stulpen. Zudem sind sie im Bereich des Muskelzentrums sowie rückseitig über die ganze Länge leicht verstärkt. Davon habe ich allerdings beim Tragen nichts gemerkt.

Nach vielen Stunden auf den Beinen haben die Stulpen an den Fesseln und unter den Knien etwas eingeschnitten, allerdings durchaus im erträglichen Rahmen. Die Kompression habe ich als angenehm, aber insgesamt nicht als besonders stark entlastend empfunden. Gern getragen habe ich die TEKO EVAPOR8 Compression Sleeves auch im Wissen, dass die US-Firma so um ökologische Nachhaltigkeit besorgt ist und innovative Wege geht.

Preis

Die TEKO EVAPOR8 Compression Sleeves gibt es in der Schweiz für 42 CHF.

Links

Hersteller TEKO

Auskunft und Vertrieb in der Schweiz über naturzone ag

About The Author Anna Suter