•  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Im Herbst 2003 arbeitete Dan Loutrel als Schreiner in Massachusetts, um genug Geld für eine Wintersaison in Europa zu sparen. Er benötigte dringend neue Skier, konnte sich jedoch keine leisten. Langsam kam der Gedanke auf, eigene Skier zu bauen. Mit viel Erfahrung aus Schreinerei und Bootsbau sowie einer sehr gut ausgestatteten Werkstatt im Haus seiner Eltern machte er sich an die Arbeit. Die ersten zwei Paar Ski waren breit und gerockt. Ohne genaues Ziel, reiste Loutrel nach Europa. Mit den zwei Monstern im Gepäck, immer auf der Suche nach dem besten Freeridespot in den Alpen.

In Europa landete er in Andermatt, die Berge waren inspirierend und es schneite fast pausenlos: Loutrel hatte seinen Platz gefunden. Die erste Fahrt auf den neuen Skiern erzeugte ein nie da gewesenes Gefühl. Die Performance im Powder war besser als sich Dan Loutrel je erträumt hatte. Anfangs waren die Leute etwas irritiert über die breiten Latten, doch nach einigen Testfahrten im Tiefschnee schwand die Skepsis und immer mehr Fahrer fragten, wo sie ein Paar Birdos-Ski bekommen könnten? Sofort begannen die Gedanken zu kreisen. Ist das möglich? Kann man Skier produzieren, in den Alpen leben und jeden Tag Skifahren?

Loutrel kam im Oktober 2004 zurück nach Andermatt, entschlossen eine Skimarke aufzubauen. Heute besteht Birdos aus drei Leuten, welche im Nebenerwerb und mit grosser Leidenschaft, den Traum einer eigenständige Skifirma Jahr für Jahr einen Schritt weiter bringen. Die Firma Birdos GmbH stellt in einer kleinen Werkstatt in Andermatt (CH) ihre handgefertigten Freeride-Ski her. Auch Massanfertigungen sind zu haben. Dabei werden sämtliche, individuellen Anforderungen des jeweiligen Fahrers berücksichtigt. Grösse, Körperbau, und Fahrstil beeinflussen die Bauweise ebenso wie das bevorzugte Terrain. Auch das Aussehen kann auf Wunsch selber gestaltet werden. Ein Unikat zugeschnitten auf die Bedürfnisse des Fahrers anstelle von Massenware ab Fliessband.

In einem ersten Schritt benötigen die Skibauer einige Informationen bezüglich Fahrgewohnheiten, Einsatzgebiet sowie Körperbau. Anschliessend wird gemeinsam die individuelle Konstruktion definiert. Dies geschieht idealerweise nach gemeinsamen Testfahrten im Schnee. Dan Loutrel, Gründer und Entwickler der Firma, ist Bergführer. Er kennt jeden Winkel der Gotthardregion rund um Andermatt und findet so immer gute Testbedingungen. Als Bergführer gehört die Einschätzung des Fahrkönnens/-stils von Gästen zum Altag. Diese Erfahrung kombiniert Dan Loutrel mit seinem breiten Wissen über die Möglichkeiten des Skibaus.

Aus den beliebtesten Bauweisen leiteten die Freerider drei Standardmodelle ab, welche ebenfalls in Andermatt von Hand hergestellt werden. Die Namen sind so verspielt wie die Skier selbst: Ob Puder Luder, Funky Monkey oder Ghetto Chicken; auch mit einem Standardmodel von Birdos ist man weit weg vom Mainstream. Mit einigen Dutzend Paar Ski im Jahr, ist die Marke nach wie vor ein Geheimtipp.

Inspiration Birdos Ski

Birdos Ski entstand aus der Leidenschaft fürs Freeriden. Das Birdos Team lebt in den Alpen und steht fast täglich auf den Brettern. Ob schnelle Lines in offenen Hängen, steile Couloirs oder lange Skitouren um neues Terrain zu erschliessen, es ist die Leidenschaft, welche Birdos vorantreibt. Freeride, Telemark, Freestyle und Touren: Die Skibauer leben und lieben die verschiedenen Arten des Skifahrens. So kommt die Inspiration für neue Konstruktionen vom Berg direkt in die Werkstatt.

Qualität Birdos Ski

Birdos Ski fahren sich besser und halten länger. Durch die Kombination bester Materialien, feinster Handarbeit und langjähriger Erfahrung entstehen hochwertige Freerideskis. Die Materialauswahl geschieht aufgrund der Qualität und nicht des Preises. Für den Holzkern werden massive, geradfaserige Holzleisten verwendet und jedes Paar bleibt in der Skipresse bis es ausgekühlt ist. Auch viele andere Details tragen dazu bei, dass unsere Skis viele Jahre halten, ohne an Spannung zu verlieren.

Birdos Ski sind Massanfertigung

Massgefertigte Birdos Ski bilden eine spezielle Verbindung zwischen dem Fahrer und seinem Material. Auf Wunsch erarbeitet das Team in persönlichem Kontakt mit dem Kunden das beste Produkt für den jeweiligen Fahrstil. Dabei werden allen denkbaren Details in die Konstrukion des Skis mit eingearbeitet. Ebenso kann das Design des Deckblattes frei gewählt werden. Der Ski passt sich dem Fahrer an, nicht umgekehrt.

Lokale Produktion in Andermatt

Die Werkstatt liegt im Herzen der Schweizer Alpen. Gleich vor der Werkstatttüre befindet sich eine der besten Freeride-Regionen weltweit. Hier wurden vor 60 Jahren Skier in kleinen Mengen von lokalen Schreinern hergestellt. Birdos möchte ein Stück weit zu diesen Wurzeln zurückkehren. Das Rohmaterial bezieht die Schweizer Firma wenn immer möglich von Lieferanten aus der Region. Der Holzkern wird in Europa vorbereitet. Die Stahlkanten stammen aus einer Fabrik nahe der Schweizer Grenze, welche seit über 50 Jahren für die Skiindustrie produziert. Seit knapp 10 Jahren hilft Birdos Vielfalt ins Dorf zu bringen und leistet einen Beitrag zu einer nachhaltigen, lokalen Wirtschaft.

Custom und semi-custom Ski

Ausser den individuell zugeschnittenen custom Modellen hat Birdos auch semi-custom Ski im Angebot. Dabei ist es möglich eigene Farbwünsche zu verwirklichen oder das komplette Design selbst zu gestalten.

Standardski

Vom Allrounder Ghetto Chicken welcher auch für kurze Touren kreiert wurde, über den verspielten Funky Monkey bis zur Königin des Tiefschnees, dem Puder Luder, hält Birdos für jeden Geschmack ein Spielzeug bereit.

Quelle: Birdos Ski

MerkenMerken


  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Like us!

oder
Newsletter abonnieren

Merci!