Aktiv und fit durch die Berge: 4 Tipps für einen gelungenen Aktivurlaub

aktiv und fit durch die berge

Spätestens seit der Coronapandemie zieht es immer mehr Menschen nach draussen in die Natur. Die Berge und das Meer sind Sehnsuchtsorte, an denen man seine Seele baumeln lassen oder sportlich unterwegs sein kann. Wer einen Aktivurlaub geplant hat, beispielsweise in den Bergen, sollte einige wichtige Vorbereitungen treffen. Dazu gehören unter anderem:

  • Ein gutes physisches Training
  • Eine sichere Routenplanung
  • Das passende Equipment
  • Das richtige Mindset

Wie der Bergurlaub ein voller Erfolg wird, verraten wir in diesem Ratgeber.

Mit Vorbereitung aktiv und fit durch die Berge

Ein Aktivurlaub bedarf physischer Vorbereitung, damit man nicht direkt nach der ersten Wander- oder Skistunde schlappmacht. Generell ist es eine gute Idee, das ganze Jahr hindurch Sport zu betreiben – am besten an der frischen Luft. Warum? Die Bewegung in der Natur schüttet Serotonin aus, das Glückshormon, das uns bei Laune hält. Weiter wird unser Gehirn mit mehr Sauerstoff versorgt, was unserer Konzentrationsfähigkeit bei der Arbeit, aber auch bei gefährlichen Wanderungen zugutekommt. Zu guter Letzt produziert der Körper dank Sonnenlicht lebensnotwendiges Vitamin D. Allein 30 Minuten Bewegung pro Tag verringern das Erkältungsrisiko deutlich.

Überzeugt? Doch welche Sportart ist empfehlenswert? Mindestens 10’000 Schritte pro Tag zu gehen sollten zum Standard werden. Es darf auch gerne gejoggt werden oder Fahrradtouren unternommen werden. Wer lieber zu Hause Sport treiben möchte, kann sich auf der Gymnastikmatte mit Gewichten dem Muskelaufbau widmen. Diese sind insbesondere für Klettersteige und lange Wandertouren unabdingbar. Auch ein Laufband im Wohnzimmer hilft, sich allabendlich vor dem Fernseher auszupowern. Alle benötigten Sportartikel für drinnen und draussen findest Du zum Beispiel bei vidaXL.

Die Planung: Route, Wetter und Gefahren

Möglichkeiten für einen Aktivurlaub gibt es viele: Die Schweizer Alpen, der deutsche Harz oder darf es sogar weiter weggehen? Auf ich-liebe-berge.ch gibt es hierfür tolle Tourenvorschläge.

Die Route und der Zeitraum stehen? Dann sollte unbedingt der Wetterbericht geprüft werden. Schliesslich möchte man nach Möglichkeit ein Gewitter oder eine Lawinengefahr vermeiden.

Auch die Übernachtungsfrage sollte geklärt werden. Wildes Campen ist nicht in allen europäischen Ländern erlaubt. Während das Schweizer Recht allen Personen das Biwakieren im Notfall gestattet, sieht das in Deutschland anders aus. Entspannt sind hingegen Schweden und Norwegen, wo man problemlos in spektakulären Landschaften übernachten kann, ohne einer Menschenseele zu begegnen.

Ein Aufenthalt in der wilden Natur bietet neben schlechtem Wetter auch potenziell andere Gefahren: Gibt es in dem Gebiet wilde Tiere, die sich für das Gepäck oder einen selber interessieren könnten? Gegen Bären helfen beispielsweise spezielle Kanister, in denen das Essen verstaut wird, ebenso wie Pfefferspray und Lärmmacher. Gibt es genügend Wasserquellen, an denen man seine Trinkflasche auffüllen kann? Solche Informationen können insbesondere im Hochsommer lebensrettend sein. Sinnvoll ist das Mitbringen eines Trinkfilters, mit dem natürliches Wasser direkt aus Flüssen oder Wasserfällen getrunken werden kann.

Mit der richtigen Vorbereitung und Planung kann man zwar nicht alle Unvorhersehbarkeiten vermeiden, aber dennoch entspannter in den Urlaub starten.

Die richtige Ausrüstung einpacken

Um den aktiven Urlaub bestmöglich geniessen zu können, ist eine gute und hochwertige Ausrüstung entscheidend. Es macht keinen Spass, eine Woche lang in einem Zelt zu übernachten, dass sich beim kleinsten Regen in einen Wasserfall verwandelt. Auch mit Rückenschmerzen aufgrund einer schlechten Matratze wandert es sich unmotivierter.

Sehr empfehlenswert sind wiederverwendbares Plastikbesteck, Teller, Becher sowie ein Campingkocher, um unabhängig wichtige Mahlzeiten zubereiten zu können. Auch die oben empfohlene Filtertrinkflasche sollte in keinem Gepäck fehlen.

Apropos Gepäck: Ein guter Wanderrucksack hilft dabei, auch grösseres Gepäck ohne Probleme tragen zu können. Um entspannt zur Reisedestination zu gelangen, lohnen sich grosse Taschen & Koffer, die dann gegebenenfalls am Startpunkt in einer Herberge zurückgelassen werden können.

Das richtige Mindset trainieren

Damit ein Aktivurlaub neben einer guten Vorbereitung und dem richtigen Equipment zum Erfolg wird, ist auch das richtige Mindset vonnöten. Ein Aktivurlaub heisst nicht umsonst so – entspannt die Beine hochlegen kann man höchstens danach. Statt am Strand mit Erholung und einem braunen Teint belohnt zu werden, bietet ein Aktivurlaub ganz andere Vorzüge: Man entdeckt spektakuläre Landschaften, die der breiten Masse verwehrt bleiben. Manchmal begegnet man tagelang keiner Menschenseele und kann daher so richtig abschalten. Jeden Abend fällt man erschöpft, aber glücklich mit dem Gefühl ins Zelt, etwas Grosses für sich und seinen Körper getan zu haben.

All dies kompensiert den tagelangen Muskelkater, die schmerzenden Blasen an den Füssen und die Momente, an denen man am liebsten aufgeben und stattdessen am Strand in der Sonne brutzeln möchte. Die wilde Natur ist ein Geschenk, das man so oft wie möglich in sein Leben laden sollte.

Damit der Aktivurlaub unbeschwert und erfolgreich wird, findet man bei vidaXL diverse Sportartikel und Gegenstände, die die Reise und Wandertouren erleichtern. Natürlich in einer hochwertigen Qualität und zu wanderfreundlichen Preisen. So wird der nächste Aktivurlaub mit Sicherheit zum Erfolg. Wir wünschen viel Spass und gute Erholung.

ÜBER DEN AUTOR

Anna Suter

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WW_Zurich_594x420_3mmBleed_01B

Patagonia Worn Wear am Klimatag in Zürich

Gregory-Baltoro-85-Pro-02

Gregory Baltoro 85 Pro Test

FW22_CleanCloud_Cloudprime_m_keyvisual_detail3

On Cloudprime aus CO-Emissionen

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

MELDE DICH FÜR UNSEREN NEWSLETTER AN

Scroll to Top