Fakten

Buch: Gewässerperlen, Martin Arnold, Urs Fitze, AT Verlag, 2018, ISBN 9783038000860

  • ISBN: 978-3-03800-086-0
  • Einband: gebunden
  • Umfang: 192 Seiten
  • Gewicht: 1121 g
  • Format: 21 cm x 28 cm
  • Lieferbar in 3-5 Arbeitstagen

Angaben des Verlags:

Wandern Sie einem wunderschönen Fluss oder Bach entlang durch unberührte Landschaften. Dieser Führer zeigt Ihnen die schönsten Wanderungen durch Wasserlandschaften in der Schweiz. Das in Kooperation mit dem WWF Schweiz entstandene Buch enthält alle Informationen, die Sie zum Wandern brauchen und zeigt leichte Wanderungen entlang von wunderschönen Schweizer Flüssen und Bächen wie der Orbe, dem Doubs oder der Reuss.

Wandern entlang von Fluss und Bach
Die Schweiz ist mit unzähligen Flüssen und Bächen gesegnet. Und trotz zahlreicher Verbauungen und der Zersiedelung weiter Landstriche gibt es sie noch: fast unberührte Wasserlandschaften. Diese Naturparadiese gilt es zu schützen, sie sind kostbar geworden. Das Buch präsentiert einige der schönsten Gewässer der Schweiz und empfiehlt dazu attraktive Wanderungen.

Die Schweiz ist voller eindrücklicher Wasserlandschaften, die sich hervorragend zum Wandern eignen. In diesem Buch finden Sie die schönsten dieser Wanderungen: Etwa am Doubs entlang, der zwischen schattigen Ufern munter über Steine sprudelt. Fast majestätisch fliessen dagegen riesige Wassermengen die Reuss hinunter.

Ein Wanderführer mit atemberaubenden Wasserlandschaften der Schweiz
Ganz anders wiederum sind der Fiume Calnegia im Tessin, der tosend über eine Felsstufe hinunterfällt, oder die Orbe, deren beeindruckendes Tosen sich in ihrer engen Schlucht entlang der Felswände vielfach verstärkt. Tiefe Ruhe wiederum strahlt das von mäandernden Wassern durchzogene Val Carciusa aus, durch das Sie von San Bernadino oder Nufenen her wandern können. Der Wanderführer führt sie durch all diese atemberaubenden Wasserlandschaften der Schweiz.

In diesem von WWF Schweiz herausgegebenen Buch führen Sie die Autoren und Journalisten Urs Fitze und Martin Arnold durch Oasen der Schönheit in der Schweiz, wo Sie sich vom Alltag erholen können: durch unzählige eindrückliche Landschaften mit unberührter Natur, die von seltenen Pflanzen und Tieren bevölkert werden. Entlang einem Fluss oder Bach – so ist Wandern am schönsten.

Buchrezension Gewässerperlen – die schönsten Flusslandschaften der Schweiz

Ich liebe Flusswanderungen. Gewisse Flüsse und Bäche sind wahre Schatzkammern für Tiere und Pflanzen. Das Buch interessiert mich da es aus einer Gewässerstudie des WWF Schweiz entstanden ist. Wie gesund sind die Schweizer Flüsse und Bäche? Gemeinsam mit Experten hat der WWF 64 Gewässerperlen ausgewiesen. Das sind möglichst lange, zusammenhängende Abschnitte und Gebiete mit einem speziell hohem ökologischen Wert. Im Idealfall ist eine Gewässerperle ein komplett natürliches Gewässer und von der Quelle bis zur Mündung unverbaut. Sie bietet eine Artenvielfalt, die typisch für die Lebensräume im und am Gewässer sind.

Der Wanderführer Gewässerperlen – die schönsten Flusslandschaften der Schweiz stellt 23 solcher Perlen vor. Das Buch führt durch unberührte Wasserlandschaften der Schweiz und sind zugleich auch wunderbare Erholungsgebiete. Die Auswahl umfasst grosse Flüsse wie kleine, alpine Fliessgewässer, Wasserauen und Moorlandschaften. Das Buch ist grosszügig gestaltet und die Fotografie ist ausgewählt und lädt zum Betrachten ein. Für mich ist es ein Wanderbildband und eignet sich vom Format und Gewicht leider nicht zum Mittragen. Das Buch ist reichhaltig, inspirierend und informativ. Die Autoren erzählen Geschichten dieser Gewässer, von ihren Tieren und Pflanzen und von ihren Menschen. Das Buch enhält leichte bis anspruchsvolle Strecken, von kürzeren Spaziergängen bis ausgedehnte mehrstündigen Wanderungen.

Ich habe mir zwei Wanderungen ausgesucht, die eine kürzere Anreise haben. Die Reussstrecke von Bremgarten nach Mellingen gehört zum «Aargauer Weg» und kann auch unter www.schweizmobil.ch eingesehen werden. Durch das Buch lerne ich, dass die Reuss einer der wenigen grösseren Schweizer Gewässer ist, die lange, frei fliessende Strecken aufweisen und ist für den WWF zumindest in Teilen eine Gewässerperle. Gerne hätte ich eine Europäische Sumpfschildkröte gesehen die im Reusstal noch heimisch ist, leider ohne Erfolg oder die nötige Geduld? Dafür sah ich viele Reiher, blaue Libellen und Kormorane. Mit erstaunen lese ich, dass damals Lachse zu den häufig gefangen Fischen gehörten und ältere Bewohner können sich noch an die Lachsaufstiege erinnern. Jetzt im Sommer ist die Beschattung angenehm kühlend, dafür der Blick auf den Fluss nicht immer frei. Der Uferweg ist deshalt auch im Winter empfohlen und soll sehr stimmungsvoll sein und der Blick offener und der Weg heller.

Die zweite Wanderung, die ich in diesem heissem Sommer unternommen habe, ist die Töss-Mündung. Sie gehört mit 2 Stunden zu den kurzen und leichten Strecken, kann um zwei Stunden mit einer Variante auf 4 Stunden verlängert werden. Da ich spät losging, entschied ich mich für die kurze Tour von Unterteufen bis Embrach-Rorbas. Bekannt ist dort das beliebte Ausflugsziel Tössegg wo Rhein und Töss aufeinandertreffen. Kurz folgt man dem Rhein und ist dann nach einigen Kehren in der Nähe der Töss. Die Gegend ist stark geprägt von Tourismus und Landwirtschaft und es gibt immer wieder Nutzungskonflikte wie ich aus dem Buch entnehmen kann. Dieser Ausflug ist praktisch, wenn man aus Zeitmangel eine kürzere Gewässerperle erkunden möchte, jedoch bietet das Buch viele attraktivere Wanderungen so etwa der Fiume Calnègia, ein Fluss in einem relativ unbekannten Seitental des Val Bavona, der Doubs entlang oder etwa die Strecke entlang der Sense, welche als wertvollste aller naturnahen Flüsse in den nördlichen Alpen gilt. Die Anfahrt ist bei den meisten länger aber alle mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.

Alle 23 Touren sind online unter www.wwf.ch/de/projekte/entdecken-sie-unsere-gewaesserperlen und die Karten sind alle direkt mit Schweiz Mobil verlinkt.

Preis

Das Buch Gewässerperlen kostet 49.90 CHF.

Links

Verlag: AT Verlag

Auskunft und Vertrieb über den Verlag