•  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Mittlerweile ist der Winter auch bei uns im Unterland angekommen. Derweil liegt guter Schnee in den Bergen und lädt dazu ein, mal wieder die Ski hervor zu holen. Die warmen Skikleider sollten dabei nicht fehlen. Zum Beispiel von Columbia. ICH LIEBE BERGE hatte die Möglichkeit, die Highlights von Columbia für die Wintersaison 2015/2016 zu sehen und zu testen.

Im Winter 2015/16 kommt mit Columbia Titanium die Premium-Linie des amerikanischen Outdoor-Spezialisten zurück auf den Markt. Die Titanium-Kollektion umfasst beispielsweise Daunenjacken, Hardshells oder Skijacken, die mit einer Kombination der hochwertigsten Materialien und Technologien ausgestattet sind, die Columbia zu bieten hat.

Columbia Shreddin Jacket  – warm und wasserdicht

Zwei Teile aus der Titanium-Kollektion konnten wir live testen. Sie haben tausende kleiner Silberpunkte, die in einem speziellen Verfahren auf das Innenfutter aufgedampft werden. Diese reflektieren permanent die vom Körper abgestrahlte Wärme. Dabei ermöglichen die Bereiche zwischen den einzelnen Punkten den Transport von Feuchtigkeit nach aussen. Vorteil des Prinzips: Die Bekleidung kommt ohne schwere Füllmaterialien aus, ist aber trotzdem enorm warm und bietet viel mehr Bewegungsfreiheit.

Zusätzlich verfügt die Bekleidung über eine wasserdichte und gleichzeitig atmungsaktive Beschichtung: Omni-Tech™. An ihr perlen Wassertropfen aussen ab. Wasserdampfmoleküle, die beim Schwitzen innen entstehen, können jedoch durch die mikroporöse Oberfläche der Beschichtung nach aussen gelangen.

Jacke wie Hose? – Columbia Jump Off Pant

Aus der Titanium-Kollektion testeten wir die Columbia Shreddin Jacket sowie die Columbia Jump Off Pant bei bedecktem Himmel und Schneefall. Jacke wie Hose gaben – wie versprochen – schön warm.

Die lang geschnittene Columbia Shreddin Jacket reicht über den Po. Sie schmeichelt der Figur und gibt durch die Länge zusätzlich warm. Hose und Jacke haben einen klassischen Schnitt. Sie sind gut geschnitten und schränken die Beweglichkeit keinerlei ein. Das elastisches Material lässt viel Bewegung zu.

Bei der Columbia Shreddin Jacket befindet sich eine Tasche für das Ski-Ticket im linken Ärmel. Die flexiblen Daumenschlaufen halten die Ärmel und verhindern, dass sie im Schnee nach oben rutschen. Das gleiche Prinzip gilt für den integrierten Schneefang, der mit seiner rutschsicheren Gummibeschichtung auf der Innenseite immer am richtigen Platz bleibt. Extra hoch geschnitten, reicht der Kragen deutlich über das Kinn, das ist gerade bei dichtem Schneefall und Wind sehr angenehm. Die Kapuze ist gross genug um bei sehr schlechtem Wetter auch über den Helm gezogen zu werden. In zwei Innentaschen finden Portemonnaie etc. Platz. Reissverschlüsse zur Belüftung finden sich unter den Ärmeln der Jacke sowie bei der Hose entlang der Oberschenkel.

Die Columbia Jump Off Pant hat zwei Taschen an den Beinen, die sich direkt über den Skischuhen befinden. Da drin kann allerlei Kleinkram verstaut werden. Die integrierten Gamaschen schliessen gut um die Skischuhe ab. Die Hose ist bis zur Taille hoch geschnitten und wärmt zusätzlich.

  • Columbia Shreddin Jacket, Farbe 612 purple dahlia, Grösse S, Artikelnummer 1622370 WL1085, Preis 499 CHF
  • Columbia Jump Off Pant, Farbe 612 purple dahlia, Grösse M, Artikelnummer 1622370 WL1087, Preis 329 CHF

Jacke und Hose gibt es in den Grössen S-XL und für Damen zusätzlich in der Farbe blue macaw / red.

Quelle: Columbia™


  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Like us!

oder
Newsletter abonnieren

Merci!